Frühlingserlebnis Streuobstwiese: Wandertouren für Blütenfans

Sie künden vom Frühling und verwandeln die Landschaft in ein Blütenmeer aus weiß und rosa: die Obstbäume auf den zahlreichen Streuobstwiesen im ganzen Land. Ab April stehen die Apfel-, Birn-, Pflaumen- und Kirschbäume in voller Blüte und vertreiben mit ihren weißen und rosa Blütenteppichen die letzten Wintermomente. Wer diesen einmaligen Blütenreigen hautnah erleben möchte, sollte sich auf eine Wanderung durch die Blütenmeere der Streuobstwiesen in Deutschland begeben. Wir haben die schönsten Wandertouren für Blütenfans zusammengestellt.

Birnenrundwanderweg, Lantershofen, Ahrtal

Birnenblüte

Das Grafschafter Ländchen nördlich von Bad Neuenahr-Ahrweiler ist eine klassische Obstbauregion und hat sich mit dem Birnenrundwanderweg insbesondere den alten Birnensorten verschrieben. Der Startpunkt des Rundwegs liegt direkt am bekannten Rotweinwanderweg und hat als Highlight den Lantershofener Birnensortengarten zu bieten. Hier wachsen rund dreißig Birnensorten mit dem Schwerpunkt auf historische Birnenarten. Überall am Birnenrundwanderweg kann man Spezialitäten wie Birnenlikör oder Birnenschnaps verkosten. Für Blütenfans zur Birnenblüte ein Muss, Schleckermäuler sollten im Juli zum Maubichfest hier vorbeischauen, wenn es einen traditionellen Hefekuchen mit Birnen in rauen Mengen gibt.

Dreikirschenweg, Achern, Schwarzwald

Blühende Kirschbäume bei Achern - Wandertouren für Blütenfans

Mitten durch das badische Obstparadies führt der Dreikirschenweg, der besonders während der Kirschblüte im Frühling ein eindrucksvolles Erlebnis ist. Zigtausende Kirschbäume verwandeln die Region in ein wahres Blütenmeer. Von Achern führt der Rundweg durch zahlreiche Obstanlagen ins Dreikirschendorf Mösbach, das für seine Kirschblüte berühmt ist: Im April wird hier jedes Jahr der „Kirschblütenzauber“ gefeiert. Der Dreikirschenweg bietet zwei verschiedene Streckenverläufe; eine lange Variante mit rund 19 km Länge führt über den Bienenbuckel und hoch zur Annaruh, wo man sich mit einer beeindruckenden Aussicht belohnen kann. Beide Varianten sind hervorragend ausgeschildert, das Wegezeichen zeigt drei Kirschen.

Leichlinger Obstweg, Bergisches Land

Blühende Obstbäume im Bergischen Land - Wandertouren für Blütenfans

Leichlingen liegt zwischen den Ballungskernen Köln, Leverkusen und Düsseldorf am Rande des Bergischen Landes und trägt seit 2013 offiziell den Namenszusatz Blütenstadt. Grund hierfür sind die vielen Obstbäume, die in und rund um Leichlingen im Frühjahr blühen. Der Obstweg führt durch die Streuobstwiesen der Blütenstadt und ist natürlich vor allem im Frühling ein Erlebnis, wenn die Bäume in voller Blüte stehen. An der Strecke liegen auch einige Hofläden, in denen man sich mit frischem Obst, Honig, Eiern, Kartoffeln und Pilzen eindecken kann. Fünf Infotafeln informieren über das Thema Obst, und für Kinder sind zudem zwei Audiostationen angebracht, die Märchen und Gedichte rund um den Apfel und die Birne abspielen.

Mössinger Streuobstwegle, Schwäbische Alb

Blühende Streuobstwiese bei Mössingen - Wandertouren für Blütenfans

Die Streuobstwiesen zwischen Alb und Neckar bilden eine der größten zusammenhängenden Streuobstlandschaften Europas. Wer dieses Blütenparadies im Frühjahr zu Fuß erkunden möchte, der ist auf dem Premium-Spazierwanderweg Mössinger Streuobstwegle richtig. Zahlreiche Infotafeln zum Thema Streuobst, immer wieder herrliche Aussichten auf Mössingen, vielfältige Streuobstbäume, artenreiche Magerrasen, aber auch Waldabschnitte sorgen auf dieser Tour für einige Abwechslung. Das Mössinger Streuobstwegle ist in beide Richtungen beschildert und verläuft überwiegend auf geschotterten oder naturbelassenen Wegen. Da der Spazierweg nur über geringe Steigungen verfügt, ist das Streuobstwegle auch für Untrainierte, Familien mit kleineren Kindern oder Ältere gut geeignet.

Kirschenweg Ockstadt, Wetterau

Kirschblüte in Ockstadt - Wandertouren für Blütenfans

Der Friedberger Stadtteil Ockstadt ist für seine Kirschen weit über die Grenzen der Region bekannt – über 40.000 Kirschbäume stehen hier, ein echtes Kirschenparadies, das man vor allem im Frühjahr zur Blüte auf dem Kirschenweg erwandern sollte. Wenn ein leichter Wind geht, kann man sich hier fast schon wie in Japan fühlen – das wahre Schneegestöber aus Blüten steht der berühmten japanischen Kirschblütenzeit in nichts nach. Gut geschützt vor kalten Winden wie spätem Frost gedeihen die Kirschbäume am Taunusabhang rund um Ockstadt seit jeher besonders gut – bereits seit dem späten 18. Jahrhundert betreibt man hier den Kirschenanbau. Naschkatzen wandern hier am besten im Sommer, wenn die roten Früchte überall verkauft werden.

Pretzfelder Kirschenlehrpfad, Fränkische Schweiz

Kirschblüte in Pretzfeld - Wandertouren für Blütenfans

Pretzfeld liegt am Fuße des berühmten „Walberla“, dem Berg der Franken, und ist vor allem durch den Obstanbau und die Obstverwertung bekannt – schließlich befindet sich der Ort mitten im größten zusammenhängenden Kirschenanbaugebiet Europas. Wenn Tausende von Obstbäumen an den Hängen des Marktes blühen und die Kirschblüte in vollem Gange ist, dann ist die richtige Zeit für eine Wanderung auf dem Pretzfelder Kirschenlehrpfad. Hier wandert man nicht nur durch ein wahres Blütenmeer entlang unzähliger Kirschbäume, auch vermitteln insgesamt 15 Schautafeln Wissenswertes zu den Themen Kirschenanbau, Natur und Geschichte. Die Rundwanderung ist steigungsarm und somit für jedermann geeignet.

Streuobstwanderwege, Bodensee/Allgäu

Obstbäume in voller Blüte am Bodensee - Wandertouren für Blütenfans

Seit Jahrhunderten prägen Streuobstwiesen am Bodensee und im Westallgäu das Landschaftsbild, die die Region im Frühling in ein buntes Blütenmeer verwandeln, wenn die zahlreichen Apfel-, Birnen-, Kirsch-, Nuss- und Zwetschgenbäume zu blühen beginnen. Zu dieser Wunderwelt der Streuobstwiese gibt es zwischen Bodensee und Westallgäu insgesamt sieben Streuobstwanderwege mit einem eigenen, ortstypischen Schwerpunkt: Mal geht es um Streuobst in den Hochlagen im Allgäu, mal um neue Chancen und Wege im Streuobstbau, mal um Bienen, Most und Brennerei. Anschauliche Tafeln präsentieren zudem allgemeine Informationen zum Thema Streuobst. Jede Tour bietet darüber hinaus die Möglichkeit, die Erzeugnisse aus den Streuobstwiesen zu verkosten.

Stromberger Pflaumenwanderweg, Münsterland

Frühling im Münsterland - Wandertouren für Blütenfans

Alljährlich im April bezaubern im münsterländischen Stromberg die Pflaumenbäume mit ihrem weißen Blütenmeer. Die Stromberger Pflaume ist eine sehr alte, mittelspäte Zwetschgensorte, die seit Ende des 18. Jahrhunderts rund um die Burgstadt Stromberg angebaut wird – heute kann man hier rund 15.000 Pflaumen- und Zwetschgenbäume bewundern. Wer die Pflaumenblüte im Münsterland erwandern will, der sollte sich auf den Pflaumenwanderweg begeben: Ab April wandert man hier durch ein herrliches Blütenmeer und erfährt anhand von neun Stationen alles Wissenswerte über die Stromberger Pflaume. In einem Hofladen direkt am Weg können Produkte rund um die Stromberger Pflaume erworben werden.

Weitere Ideen für den Frühling

Entdecken

Bildquellen

  • Birnenblüte: © ThomBal - stock.adobe.com
  • Blühende Kirschbäume bei Achern: © marcelheinzmann - stock.adobe.com
  • Blühende Obstbäume im Bergischen Land: © alfotokunst - stock.adobe.com
  • Blühende Streuobstwiese bei Mössingen: © JRG - stock.adobe.com
  • Kirschblüte in Ockstadt: © Circumnavigation - stock.adobe.com
  • Kirschblüte in Pretzfeld: © Stephan - stock.adobe.com
  • Obstbäume in voller Blüte am Bodensee: © Jan Schuler - stock.adobe.com
  • Frühling im Münsterland: © AnnaReinert - stock.adobe.com
  • Schneeglöckchen: © Konstiantyn - stock.adobe.com
  • Paar mit Pusteblume: © Volodymyr - stock.adobe.com
  • Außenansicht Hotel Bei Schumann Schirgiswalde-Kirschau: © HOTEL BEI SCHUMANN
  • Wasserturm Mannheim im Frühling: © eyetronic - stock.adobe.com
  • Osterbrunch: © sara_winter - stock.adobe.com
  • Frühling in Ockstadt: © Circumnavigation - stock.adobe.com
2024-04-02T06:55:02+02:00