Buchtipps, handverlesen: „Ösch Noir“ von M. Ulrich

Cover-OeschNoir

„Dieses wunderschöne Coffeetable-Book bringt nun den Öschberghof zu den Leser*innen nach Hause.“ (Der Verlag)

Lesesymbol

Der Öschberghof heißt Sie willkommen und bringt puren Genuss zu Ihnen nach Hause – kaum ein Name passt besser zur aktuellen Erfolgsgeschichte der deutschen Sternegastronomie als dessen Spitzenrestaurant „Ösch Noir“. Der junge Sternekoch Manuel Ulrich hat seine Wurzeln im Öschberghof und inszeniert mit seinem Team eine moderne französische Küche, die virtuos mit den Zutaten der Region umgeht. Vier  Jahreszeitenmenüs mit detailreichen Anleitungen ermutigen Gourmets zum Ausprobieren der Fine-Dining-Rezepte, mehr als 40 exklusive Gerichte mit über 200 Einzelrezepturen machen die Sterneküche für jeden erlebbar. Dazu kommen informative Beiträge über den Öschberghof – Region und Haus, Restaurant und Team sowie ein Schulterblick in die offene Küche des Sternerestaurants „Ösch Noir“. 

Der Autor

Manuel Ulrich wechselte nach einer Kochausbildung im Öschberghof in Donaueschingen zunächst zu Christoph Rüffer ins Restaurant Haerlin nach Hamburg, wo er 2017 seine Meisterprüfung ablegte. Danach hospitierte er in der Schwarzwaldstube in Baiersbronn, bevor er 2019 als Küchenchef des Restaurants Ösch Noir in den Öschberghof zurückkehrte. Das Restaurant wurde vom Varta-Führer mit 3 Diamanten ausgezeichnet.

  • ISBN 978-3-98541-055-2
  • Erscheinungsjahr 2022
  • DK Verlag Dorling Kindersley
  • 240 Seiten
  • Preis: 49,90 €
Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links zu Amazon Deutschland.

Tipps für Bücherliebhaber

Mehr Entdecken

Bildquellen

  • Cover-OeschNoir: © DK Verlag Dorling Kindersley
  • Lesesymbol: © spaxiax - stock.adobe.com
  • Kochbuch Maaemo: © dtv Matthaes Verlag, Fotograf Tuukka Koski
  • Cover-ErdeSalzGlut: © Hölker Verlag
  • Cover-Bauwerke: © DK Verlag
2023-04-05T08:16:00+02:00