Der Herbst ist der Frühling des Winters, sagte einst der Maler Henri de Toulouse-Lautrec. Es könnte allerdings auch gegenteilig sein: Der Herbst verzaubert uns durch seine Farbigkeit, durch seine Einladung zur Einkehr – anders als im Frühling, wo alle nach draußen strömen. Im Herbst kann man es sich zu Hause richtig gemütlich machen – oder wie die Dänen sagen: hyggelig. Weshalb man sich auf den Herbst (auch) freuen darf, haben wir für Sie zusammengefasst. 

Herbstverfärbung der Bäume bei Waldspaziergang genießen…

Herbstspaziergang

Wissen Sie, woher die faszinierend braun-gelb-rote Färbung der Blätter überhaupt kommt? Das Chlorophyll, das durch die Sonneneinstrahlung im Frühjahr und Sommer entsteht, wird im Herbst abgebaut, wodurch die eigentümlichen Farben der Blätter entstehen. Der Wald lädt im Herbst zu schönen Spaziergängen ein, man kann die herrlich herbstliche Farbenpracht genießen und die Seele baumeln lassen. 

Buch lesen oder Spiele machen – und Tee trinken…

Buch-Spiele-Tee

Endlich hat man Muße, ein Buch, das schon lange auf einen wartet, zu lesen oder Spiele mit der Familie zu machen. Wenn es draußen windet und stürmt und die Blätter von den Bäumen fallen, da ist es auf dem Sofa oder am Küchentisch, umgeben von der ganzen Familie, kommod. Eine Kanne Tee sorgt für innere Wärme und setzt der Gemütlichkeit noch ein i-Tüpfelchen auf. 

Kastanien und bunte Blätter sammeln…

Herbstblatt-Herz

Bunte Blätterbesonderheiten und Kastanien sammeln ist nicht nur für Kinder eine schöne Tätigkeit. Allerdings darf man die Kastanien erst aufsammeln, wenn sie am Boden liegen. Es eignet sich ein Flechtkorb oder ähnliches, in der Plastiktüte verschimmeln sie schnell. Die Blätter können in einem Buch vorgetrocknet werden, bevor sie zur Dekoration verwendet werden. 

Kürbisse für Halloween vorbereiten…

Helloween-Kuerbis

Zunächst wird das Motiv für das Kürbisgesicht aufgezeichnet, an der Stelle können Sie dem Kürbis einen Namen geben, das macht das Ganze interessanter. Dann wird der Kürbis ausgehöhlt, indem der Kürbiskopf und das Fruchtfleisch entfernt werden. Anschließend werden die Markierungen mit Werkzeug bearbeitet. Ist der Kürbis z. B. namens Ronja fertig, wird sie durch ein Teelicht beleuchtet – besonders eindrucksvoll im Dunkeln. 

Zuhause herbstlich dekorieren…

Herbst-Deko

Dekoration ist immer Geschmackssache. Die einen finden Kürbisse unersetzlich, die anderen mögen alleine Herbstlaub, Kastanien, Weizenähren und Kerzen. Natürlich kann man auch verschiedene Dekoelemente kombinieren. Man kann Herbstblätter auch bemalen (wenn sie trocken sind), diese auf einer Schnur im Raum aufhängen, eine Schale mit Laub und Kastanien aufstellen oder andere Tischdeko-Kombinationen kreieren. Hier sind Ihnen in Sachen Kreativität und der Ihrer Kinder keine Grenzen gesetzt. 

Leckere Kürbissuppe kochen…

Kuerbissuppe

Eine Suppe wärmt von innen. Im Herbst bietet sich die Kürbissuppe schon deshalb an, weil der Kürbis ein Herbstgemüse ist. Wir dekorieren unser Zuhause mit Kürbissen – oder schnitzen zu Halloween ein Kürbisgesicht zu. Im Kürbis  sind wichtige Nährstoffe enthalten, die wir für die kommende kalte Jahreszeit gut brauchen können. Außerdem ist eine gelungene Kürbissuppe superlecker!

In ein Thermalbad gehen…

Therme

Das Thermalbad, eingebettet in eine malerische Herbstlandschaft, sorgt dafür, dass wir loslassen, abschalten und uns erholen können. Besonders wenn die Tage kühler werden, ist ein warmes Außenbecken im herbstlichen Thermalbad Genuss pur für Körper, Seele und Geist – und bringt uns wieder zurück auf den Boden der Tatsachen und ins innere Gleichgewicht. 

Winzern bei der Weinlese helfen…

Weinlese-Genuss

Jede/r Weinliebhaber/in sollte mal dabei gewesen sein, und auch mitgeholfen haben: bei der Weinlese. An der frischen Herbstluft macht es regelrecht Spaß, die Trauben von Hand zu ernten. Man bezeichnet diesen Vorgang auch im wahrsten Sinne des Wortes als Herbsten. Machen Sie mit beim Herbsten im Herbst!

Ins Kino gehen oder ein Kino veranstalten…

Open-Air-Kino

Das Kino hat in letzter Zeit etwas an Beliebtheit eingebüßt. Deshalb eignet sich gerade der Herbst für ein Revival des Kinogehens. Alternativ kann man auch das nächste Autokino ansteuern oder zu Hause ein Kino für Freunde organisieren, das mehr Bewegungsfreiheit und Privatheit ermöglicht. Auf jeden Fall hebt ein guter Film die Herbststimmung mindestens auf Frühlingsniveau. 

Einen Drachen steigen lassen…

Drachensteigen-Familie

Wenn es windet, und es windet oft im Herbst, dann nichts wie ab den Drachen eingepackt und die Kinder und die Thermoskanne mit warmem Tee. Drachensteigen will gelernt sein (hier kommt es auf den Typ an: Einleiner, Lenkdrachen, Lenkmatten), für den Anfang ist eine Windstärke zwischen drei und vier sinnvoll und eine weite Wiesenlandschaft. Achtung vor Strommasten oder Oberleitungen! 

Bildquellen

  • Herbstspaziergang: © drubig-photo stock.adobe.com
  • Buch-Spiele-Tee: © Anikonaann stock.adobe.com
  • Herbstblatt-Herz: © kittyfly stock.adobe.com
  • Helloween-Kuerbis: © exclusive-design stock.adobe.com
  • Herbst-Deko: © Avocado_studio stock.adobe.com
  • Kuerbissuppe: © somegirl stock.adobe.com
  • Therme: © shiryu01 stock.adobe.com
  • Weinlese-Genuss: © ivanko80 stock.adobe.com
  • Open-Air-Kino: © shaiith stock.adobe.com
  • Drachensteigen-Familie: © detailblick-foto stock.adobe.com
  • Kastanien-sammeln: © photophonie stock.adobe.com