Kochbuch Maaemo

„Verwenden, was die Erde bereitstellt – das ist das Motto.“ (Esben Holmboe Bang)

Lesesymbol

„Tintenfisch aus dem Skagerrak mit grünen Erdbeeren und Kerbel“ oder „Topinambur mit Urkorn, Bärlauch und Kamille“ – schon die Rezeptnamen klingen wie Poesie. Der gebürtige Kopenhagener setzt in seinem Restaurant „Maaemo“ – zu Deutsch Mutter Erde – seinen Schwerpunkt vor allem auf die typischen Zutaten der sich ändernden Jahreszeiten und der natürlichen Ressourcen Norwegens. Der 3-Sterne-Koch und sein Team arbeiteten an diesem Kochbuch, welches die Charakteristik und Philosophie des namensgleichen Restaurants widerspiegelt, ganze zwei Jahre. „Maaemo ist mehr als ein Rezeptbuch.“ Der Fotograf Tuukka Koski aus Norwegen setzte die Kreationen von Esben H. Bang gekonnt in Szene und beide schufen hier ein gelungenes Zeitzeugnis nachdenklicher, nordischer Küche. 

Der „Mutter-Erde-Autor“ Eben Holmboe Bang setzt Maßstäbe. 

Der 3-Sterne-Koch kocht ausschließlich mit biologisch-dynamischen, nachhaltig angebauten Produkten. Gelernt hat E. H. Bang in den Küchen Oslos, in welchen er die ehrlichen Aromen der norwegischen Natur schätzen lernte. Sein Restaurant wurde 2015 – 15 Monate nach der Eröffnung –  mit zwei Michelin-Sternen und bereits 2016 mit drei Sternen ausgezeichnet. 

ISBN  978 3875154245 I Erscheinungsjahr 2018 I MATTHAES I 384 Seiten 131,60 €

Mehr handverlesene Bücher-Tipps

ENTDECKEN
ENTDECKEN

Bildquellen

  • Kochbuch Maaemo: © dtv Matthaes Verlag, Fotograf Tuukka Koski
  • Lesesymbol: © spaxiax - stock.adobe.com