Auf dem Radweg Burgenstraße kann man eine kleine Zeitreise erleben: Rund 60 Burgen und Schlösser sind an der rund 950 Kilometer langen Route zu bewundern, die von Mannheim bis nach Bayreuth führt.

Highlights und Etappen auf dem Radweg Burgenstraße

Der beschilderte Radweg Burgenstraße führt Geschichts- und Kulturinteressierte zu den Highlights zwischen Mannheim und Bayreuth und begeistert nicht nur mit sagenumwobenen Burgen entlang der Strecke, sondern auch mit vielen landschaftlichen Höhepunkten. Steigungsarme Flusstäler wechseln sich ab mit Anstiegen, die tolle Ausblicke versprechen. Das Besondere: viele Burgen und Schlösser entlang der Strecke können besichtigt werden, so dass man sich teilweise ins Mittelalter zurückversetzt fühlt. Auch viele malerische Innenstädte und Dörfer laden zu einem Bummel ein. Der Fernradweg Burgenstraße ist in 7 Etappen eingeteilt, die problemlos individuell geplant werden können.

Schloss Heidelberg - Burgen und Schlösser

1. Etappe: Mannheim – Mosbach (110 km): Die erste Etappe des Radwegs Burgenstraße beginnt am Barockschloss Mannheim, einem der größten Schlösser Europas. Über das Schloss Schwetzingen und den angrenzenden beeindruckenden Schlossgarten geht es nach Heidelberg, die ehemalige kurpfälzische Residenzstadt. Über der malerischen Altstadt thront das Heidelberger Schloss, das Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt ist. Ab hier geht es ohne große Steigungen am Neckar entlang. Die Städtchen Neckargemünd, Neckarsteinach, Hirschhorn und Eberbach lohnen sich für einen Abstecher, bevor das Etappenziel Mosbach erreicht ist; die Altstadt lädt zu einem Streifzug ein.

2. Etappe: Mosbach – Heilbronn (99 km): Ab Mosbach verläuft die zweite Etappe entlang der Enz, dann ist auch schon das Neckartal erreicht. Burg Hornberg bei Neckarzimmern lockt mit einem tollen Ausblick auf die Neckarschleife, Burg Guttenberg über Neckarmühlbach hat ein Burgmuseum und eine Greifenwarte zu bieten. Von hier aus verläuft der Radweg durch den Kraichgau. In Neckarbischofsheim können gleich zwei Schlösser bestaunt werden, in Sinsheim geht es hinauf zur Burg Steinsberg. Zurück im Neckartal lädt Gundelsheim mit dem Schloss Horneck zu einem Abstecher ein. Nächster Zwischenstopp ist Bad Wimpfen mit seiner Kaiserpfalz, bevor das Etappenziel Heilbronn erreicht ist; hier verlässt der Radweg das Neckartal.

Blick auf Rothenburg ob der Tauber und das Prinzhotel

3. Etappe: Heilbronn – Rothenburg ob der Tauber (135 km): Von Heilbronn führt die dritte Etappe des Radwegs Burgenstraße in das rebenbestandene Weinsberger Tal. Erstes Highlight ist die Burgruine Weibertreu auf einem markanten Berg oberhalb der Stadt Weinsberg. Weiter geht es nach Öhringen mit Schloss und lebendiger Altstadt. Eines der schönsten Schlösser entlang der Burgenstraße findet man in Neuenstein, danach geht es steil hinauf nach Waldenburg. Nach einem kurzen Stück durch die Waldenburger Berge erreicht der Weg Schwäbisch Hall. Die Großcomburg oberhalb der Stadt ist besonders sehenswert. Durch die Täler von Kocher, Bühler und Jagst geht es weiter nach Kirchberg mit der größten Schlossanlage Hohenlohes, bevor das Etappenziel Rothenburg ob der Tauber erreicht ist.

4. Etappe: Rothenburg ob der Tauber – Nürnberg (169 km): Nach einer Besichtigung der historischen Altstadt von Rothenburg geht es auf der vierten Etappe zunächst in den Naturpark Frankenhöhe, der sich über Colmberg mit seiner imposanten Burg bis nach Ansbach erstreckt. Am Flüsschen Rezat entlang führt der Weg nach Lichtenau, Wolframs-Eschenbach beeindruckt durch seine vollständig erhaltene Stadtmauer. Nächstes Highlight ist die Burg Abenberg, dann ist die Markgrafenstadt Roth mit Schloss erreicht. Kurz vor Nürnberg wartet das Schloss des Grafen Faber-Castell in Stein. Nach einer Schleife über die Cadolzburg und Langenzenn ist Nürnberg erreicht, das mit der Kaiserburg ein weiteres Highlight des Radwegs zu bieten hat.

Bamberg Rathaus - Drehorte in Deutschland - Aischtalradweg

5. Etappe: Nürnberg – Bamberg (236 km): Von Nürnberg aus verläuft die fünfte Etappe zunächst bis Lauf mit mittelalterlichem Stadtkern und Residenzburg. Bei Forchheim ist der Rand der Fränkischen Schweiz erreicht, die allein 35 Burgen und Schlösser zu bieten hat. Der Radweg durchläuft die Region auf einem Rundkurs über Egloffstein, Gößweinstein, Pottenstein, Muggendorf, Streitberg und Ebermannstadt und führt dann über die Burg Rabenstein, Waischenfeld, Aufseß, Heiligenstadt und Memmelsdorf nach Bamberg. Hier sollte man sich für eine Stadtbesichtigung besonders viel Zeit nehmen, denn die Altstadt gehört seit 1993 zum Weltkultuerbe der UNESCO.

6. Etappe: Bamberg – Coburg (51 km): Die sechste Etappe auf dem Radweg Burgenstraße beginnt ohne große Steigungen und führt in den Naturpark Hassberge. Erste idyllische Städtchen sind Rentweinsdorf, Ebern und Pfarrweisach, wo Burgen und Schlösser ebenso zum Ortsbild gehören wie historische Fachwerkhäuser und fränkische Bauernhöfe. Ab Seßlach verlässt der Radweg den Naturpark und führt über eine Schleife durch den südlichsten Teil Thüringens und beschauliche Fachwerkdörfer zur Veste Heldburg, die einen fantastischen Ausblick bietet. Zurück in Bayern ist das Etappenziel Coburg mit einer der beeindruckendsten Festungsanlagen der Strecke erreicht.

Neues Schloss in Bayreuth

7. Etappe: Coburg – Bayreuth (99 km): In Coburg sollte man sich auch den schönsten Marktplatz Bayerns nicht entgehen lassen. Auf mehreren Steigungen führt die letzte Etappe zunächst nach Kronach mit Festung Rosenberg und schöner Altstadt. Der höchste Punkt des Abschnitts liegt ungefähr auf halber Strecke zwischen Kronach und Kulmbach mit der Plassenburg aus dem 12. Jahrhundert. Ab Kulmbach folgt der Radweg der Niederung des Roten Mains bis Bayreuth. Auch hier sollte man sich Zeit nehmen für die besonderen Sehenswürdigkeiten der Stadt wie das Neue Schloss, die Eremitage und das Markgräfliche Opernhaus, das seit 2012 zum Welterbe der UNESCO gehört.

Weitere Radtouren

Entdecken
Entdecken

Bildquellen

  • Schloss Heidelberg: © eyetronic - fotolia.com
  • Blick auf Rothenburg ob der Tauber: © CeHa - fotolia.com
  • Bamberg, Rathaus: © bbsferrari - fotolia.com
  • Neues Schloss Bayreuth: © sehbaer_nrw - fotolia.com
  • Bad Wimpfen am Neckar: © mmphoto - fotolia.com