5 Indoor-Tipps für schlechtes Wetter auf Fehmarn

Fehmarn ist die drittgrößte Insel Deutschlands und trägt auch den Beinamen Sonneninsel – 2200 Stunden im Jahr scheint hier die Sonne. Wer bei einem Urlaub auf Fehmarn allerdings einige Stunden ohne Sonnenschein erwischt, muss sich nicht ärgern, denn die Insel hat auch bei Schmuddelwetter einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wir haben 5 Indoor-Tipps für schlechtes Wetter auf Fehmarn zusammengestellt.

Galileo Wissenswelt: Familien müssen bei Regen und Sturm auf Fehmarn nicht im Hotelzimmer sitzen: Die Galileo Wissenswelt vereint die Teilbereiche „Technik“ und „Naturkunde“ zu einer spannenden Erlebnis­welt für Groß und Klein. Hier begibt man sich als Besucher auf eine Reise von der Entstehung der Erde, durch die Zeit der Dinosaurier bis hin zum heutigen Menschen und seinen technischen Errungenschaften.

Aussichtsturm "Utkieker" auf Fehmarn - schlechtes Wetter auf Fehmarn

Aussichtsturm „Utkieker“ auf Fehmarn © Tourismus-Service Fehmarn, Sina Schweyer

Aussichtsturm „Utkieker“: Der Aussichtsturm „Utkieker“ am Yachthafen Burgtiefe wurde im Oktober 2021 eröffnet. Der 16,5 Meter hohe, barrierefreie und frei zugängliche Turm bietet einen einmaligen 360-Grad-Blick über Burgtiefe, den Yachthafen, den Burger Binnensee und die offene Ostsee. Erklimmen kann man die Aussichtsplattform des Turms über 72 Stufen oder mit einem Aufzug. Auch bei Schmuddelwetter lohnt sich die Aussicht!

Schmetterlingspark: Ein ideales Ziel bei trübem Wetter ist der Schmetterlingspark. Der drittgrößte Park seiner Art in Deutschland beherbergt in seiner großen Freiflughalle 600 bis 1.000 Falter, bis zu 100 Schmetterlingsarten vorwiegend aus Malaysia und Costa Rica sowie Leguane, Fische und Vögel. Die tropische Landschaft mit Bananenbäumen und Orchideen entführt für ein paar Stunden in exotische Welten und lässt den Regen draußen vergessen!

U-Boot-Museum Fehmarn

U-Boot-Museum Fehmarn © aro49 – stock.adobe.com

U-Boot-Museum „U 11„: Wer sich für Marinegeschichte interessiert, der ist im U-Boot-Museum „U 11“ genau richtig. Das legendäre U-Boot liegt im Hafen von Burgstaaken und ist das Herzstück des Museums. Bei einem Besuch kann man durch das echte Periskop blicken, in den original Mannschaftskojen probeliegen sowie die Torpedorohre und den beeindruckenden Maschinenraum besichtigen.

NABU Wasservogelreservat Wallnau: Vogelliebhaber aufgepasst: Das NABU Wasservogelreservat Wallnau an der Westküste Fehmarns zählt mit seinen fast 300 Hektar Fläche zu den ökologisch wertvollsten Regionen Norddeutschlands. Von einer Beobachtungshütte aus oder vom Aussichtsturm erlebt man die Vogelwelt aus nächster Nähe – auch bei Regen und Schmuddelwetter ein Muss für Vogelfreunde.

Tipps für schlechtes Wetter

Entdecken

Bildquellen

  • Aussichtsturm „Utkieker“ auf Fehmarn: © Tourismus-Service Fehmarn, Sina Schweyer
  • U-Boot-Museum Fehmarn: © aro49 - stock.adobe.com
  • Rathaus Erfurt: © rudi1976 - stock.adobe.com
  • Gewitter über Dresden: © sebastiandd - fotolia.com
  • Berlin bei Regen: © cunaplus - fotolia.com
  • Holstentor im Winter: © Johann Stubhan - stock.adobe.com
  • Fehmarnsundbrücke: © Sven Siebauer - stock.adobe.com
2023-03-08T11:47:16+01:00