Der Lechfall – Spiegel der vier Jahreszeiten

Der Lechfall ist einer der schönsten Touristenmagneten im Allgäu. Vor allem Fotograf*innen kommen hier auf ihre Kosten. Im künstlich angelegten Wasserfall spiegeln sich die vier Jahreszeiten und man bekommt ein wunderschönes, variierendes Naturspektakel zu sehen. Vor allem im Winter – hinter der Kulisse einer verschneiten Landschaft – zeigt sich der Lechfall spektakulär. Bei Regenwetter, wenn der Lechfall mehr Wasser transportiert, zeigt er ein ganz anderes Bild als im trockenen Sommer, wenn er wenig Wasser trägt. Einen Besuch ist er immer wert. Der Wasserfall ist sieben Meter hoch und verläuft über mehrere, regelmäßige Stufen. Er stürzt in eine enge Schlucht, bevor er als breiter Fluss in Füssen in den Forggensee mündet.

Der frühlingshafte Lechfall – mit Vogelgewitscher

lechfall_fruehling

Der Lechfall liegt in Straßennähe, so dass er auch für Rollstuhlfahrer*innen leicht zugänglich ist. Über den Wasserfall ragt eine Brücke, der sogenannte König-Max-Steg, von der man in verschiedensten Perspektiven das Naturspektakel betrachten kann. Vor allem Im Frühjahr zeigt sich der Wasserfall farbenfroh, da er die Umgebung spiegelt. Auch für Smartphone-Fotograf*innen ist der Wasserfall ein interessantes  Fotoobjekt.

Der Lechfall an heißen Tagen

lechfall_sommer

Am Lechfall gibt es einen Rundweg, der vor allem an regenfreien Sommertagen Interessierte einlädt. Die Gehzeit beträgt bei 3 Kilometern etwa 40 Minuten. Eine längere Wanderung bietet der Erlebnisweg, der aus 5 Etappen besteht. Von Landsberg über Füssen führt der Erlebnisweg am Ende zum Lechfall. Hier kann man sich allerdings eine Abkühlung nur vorstellen, sich eine Brise Wasser um die Nase wehen lassen, denn baden ist selbstverständlich nicht erlaubt!

Der Lechfall im Herbst – selbstredend bunt und schön

lechfall_herbst

Im Herbst vewandelt sich die Umgebung des Lechfalls in ein wahres Farbenmeer. Die Klamm wird in dieser Zeit besonders reizvoll und fotogen. Das Naturschauspiel bei Füssen ist unbedingt eine Reise wert. Auch die Lechrunde ist im Herbst temperaturmäßig angenehm – man schwitzt nicht, man friert nicht und hat dennoch einen grandiosen Blick auf die Natur. Lassen Sie sich vom Herbst, der sich im Lechfall spiegelt, verzaubern!

Der verschneite Lechfall – ein Wintermärchen

lechfall_winter

Auch im Winter lädt die Gegend zu einer gemütlichen Winterwanderung ein. Die sogenannte Lachfall-Runde ist für Familien mit Kindern und auch Senior*innen gut geeignet. Die Wanderung beginnt und endet an der Tourist Information in der Füssener Altstadt. Hier kann man sich umfangreich informieren. Info: Witterungsbedingt können manche Wege verschneit sein. Bitte informieren Sie sich vorab bei der Tourist Information. Der Weg führt an einem Benediktinerkloster vorbei über einen idylischen Stadtpark hinter dem Schloss und so weiter bis hin nach Füssen. Hier laden Cafés und Restaurant zur Einkehr und Stärkung ein. Winterpanorama und idyllische Winterszenerien sind inklusive, vor allem am Lechfall.

Info Lechrunde

Weitere Wasserfälle

Weitere Ausflugsziele

entdecken

Bildquellen

  • lechfall_fruehling: © Helmut_Kroiss pixabay
  • lechfall_sommer: © fiezfotos pixabay
  • lechfall_herbst: © Tanya stock.adobe.com
  • lechfall_winter: © Bernhard stock.adobe.com
  • Blick auf Stuttgart: © marako85 -stock.adobe.com
  • Blick auf Köln im Frühling: © sborisov - stock.adobe.com
  • lechfall: © aBSicht stock.adobe.com
2024-04-15T07:07:53+02:00