Unterwasserwelten erleben im Aquarium Geomar Kiel

Bereits seit über 50 Jahren zeigt das Aquarium Geomar Kiel die Bewohner der Nord- und Ostsee, des Mittelmeeres und tropischer Korallenriffe in rund 20 Becken. Zudem werden hier vier Seehunde gehalten, die Publikumslieblinge des Aquariums.

Ein Rundgang durch die Weltmeere

Im Aquarium Geomar Kiel kann man sich die Bewohner unterschiedlichster Meere der Erde anschauen – ein Schwerpunkt liegt dabei auf den heimischen Gewässern Ost- und Nordsee. Mehrere Becken widmen sich dem Meer vor der Tür, der Ostsee – hier kann man unter anderem einen Heringsschwarm bewundern. Die Becken der Nordsee bewohnen Kabeljau und Pollack, Seesterne, Seeigel und die giftigen Petermännchen. Das Wasser für diese Becken stammt aus der Ostsee, wird aber mit Salz versehen, bis es dem Salzgehalt der Nordsee entspricht.

Mehrere Rundbecken beherbergen verschiedene Quallenarten, die man beim schwerelosen Schweben durch das Wasser bewundern kann. Weiter geht es ans Mittelmeer – in diesen Becken leben etwa Doraden oder auch die giftigen Rotfeuerfische, die als invasive Art ins Mittelmeer eingewandert sind. Das Korallenriffbecken zeigt farbenfrohe Anemonen und Korallen sowie bunte Tropenfische.

Die Seehunde im Aquarium Geomar Kiel

Seehund Sally im Aquarium Geomar Kiel

Seehund Sally © facebook.com/aquariumgeomar

Heimliche Stars und Publikumslieblinge im Aquarium Geomar Kiel sind die vier Seehunde Kielius, Krümel, Luna und Sally, die in einem Außengehege direkt an der Kiellinie leben und so rund um die Uhr beobachtet werden können. Zweimal täglich finden öffentliche Fütterungen statt, bei denen man die Meeressäuger beim spielerischen Training beobachten kann. Jedes der vier Tiere hat eigene Kunststücke erlernt, die auf Kommando der Tierpfleger vorgeführt werden. Das Kieler Seehundebecken fasst ein Volumen von 250.000 Liter Ostseewasser und wird mehrmals im Monat von Algen und Verunreinigungen befreit. An diesen sogenannten „Becken-Putztagen“ findet keine öffentliche Fütterung der Seehunde statt.

Über das Aquarium

Das Aquarium Geomar Kiel ist das Schauaquarium des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel und liegt direkt an der Kieler Förde. Seit 1972 lädt es zum Eintauchen in die marine Unterwasserwelt ein und vermittelt einen Eindruck von der Vielfalt und dem Lebensraum der Bewohner heimischer, aber auch exotischer Gewässer. Ziel des Aquariums ist es, den Besucherinnen und Besuchern vorrangig die einheimische Tierwelt von Nord- und Ostsee vorzustellen.

Aquarium Geomar Kiel
Düsternbrooker Weg 20
24105 Kiel

Weitere Ausflugsziele

entdecken

Bildquellen

  • Clownfisch: © facebook.com/aquariumgeomar
  • Netzmuräne: © facebook.com/aquariumgeomar
  • Seegraswiese: © facebook.com/aquariumgeomar
  • Anemone: © facebook.com/aquariumgeomar
  • Seehund Sally: © facebook.com/aquariumgeomar
  • Detailansicht der Fagus-Werke in Alfeld: © Takashi Images - fotolia.com
  • Schloss Glücksburg im Winter: © Lars Gieger - stock.adobe.com
  • Festung Hohensalzburg: © JFL Photography - fotolia.com
  • Blick auf die Grabkapelle auf dem Württemberg: © Manuel Schönfeld - fotolia.com
  • Achensee: © pic3d - fotolia.com
  • Außenansicht: © facebook.com/aquariumgeomar
2023-02-28T08:06:51+01:00