Schiefe Türme – etwas schief in die Welt gebaut

Der schiefe Turm von Pisa ist ohne Zweifel aller schiefer Türme „Vorbild“. Es ist das populärste geneigte Gebäude der Welt und Wahrzeichen der Stadt Pisa. Der bekannteste italienische Glockenturm neigte sich 12 Jahre nach der Grundsteinlegung Richtung Südost. Aber auch in Deutschland gibt es schiefe Türme, die in ihrer Besonderheit und ihrer Geschichte durchaus sehens- und bemerkenswert sind. 

Rheinhessens Pisa am Wissberg

Turm–Gau-Weinheim

In Gau-Weinheim steht eine besondere Sehenswürdigkeit: Der schiefe Turm von Gau-Weinheim, dessen Neigungswinkel ähnlich dem des schiefen Turms von Pisa ist. Es handelt sich dabei um einen mittelalterlichen Wehrturm, dessen Glocken seit der Sanierung im Jahr 1991 läuten. 

Info

Glockenturm der Midlumer Kirche

Glockenturm-Midlum

Bezüglich seiner Schiefe toppt das Midlumer Glockenhaus mit einem Winkel von 6,74 Grad alle Glockentürme der Welt. Schon während der Bauzeit geriet das Bauwerk in Schieflage, die Mauern wurden korrigiert und die Schieflage stabilisiert. 

Info

Schiefer Turm von Dausenau

SchieferTurm-Dausenau

Der Schiefe Turm von Dausenau im Lahntal weist eine Neigung von 5,22 Grad auf. Da er eine Ruine ist, wird er im Guinessbuch der Rekorde „nur“ auf Platz zwei der schiefen Türme geführt. Pisa übertrifft er allemal hinsichtlich seines Neigungswinkels. Seine Grundlegung reicht bis ins Mittelalter zurück. 

Info

Schiefer Turm von Köln begradigt

Schieferturm-Koeln

Der achiefe Turm von Köln ist leider kein schiefer Turm mehr und Köln um eine Touristenattraktion ärmer, berichtet Sabine Kwapik (dpa) im Jahr 2005. Der Turm der romanischen Kirche St. Johann Baptist wurde im Jahr 2005 begradigt und mit vier Hydraulikpressen wieder ins Lot gebracht. Aus dem ehemals schiefen Turm ist daher ein gewöhnlich-gerader geworden, doch seine schiefe Geschichte wird ihm ewig anhaften. 

Info

Schiefer Turm von Munningen

Munningen-Kirchturm

Der Bau des Turms der Pfarrkirche St. Peter und Paul geht auf das 13. Jahrhundert zurück. Der Turm zeigt eine spektakuläre Schieflage und ist umgeben von einer Klosterkirche und Wohnhäusern. In seinem Inneren kann man Kirchenfiguren und Altäre besichtigen, die allerdings gerade ins Leben gebaut wurden. 

Info

Weitere Ausflugsziele

entdecken

Bildquellen

  • Turm–Gau-Weinheim: © Wikimedia Urheber: Erwin Gottschlich
  • Glockenturm-Midlum: © Wikimedia Urheber: Fransvannes
  • SchieferTurm-Dausenau: © Wikimedia Urheber: Kreuzschnabel
  • Schieferturm-Koeln: © Wikimedia Urheber: A. Savin
  • Munningen-Kirchturm: © Wikimedia Urheber: Franzfoto
  • Grenzübergang Checkpoint Charlie: © Thomas Röske - fotolia.com
  • Saarschleife: © rpeters86 - fotolia.com
  • Frauenkampf: © Matthias Sievert - piratenopenair.de
  • Blick auf die Grabkapelle auf dem Württemberg: © Manuel Schönfeld - fotolia.com
2022-09-08T12:49:41+02:00