Von Augsburg ins Allgäu auf dem Schwäbisch-Allgäuer Wanderweg

Der Schwäbisch-Allgäuer Wanderweg führt auf rund 160 km von der alten Römerstadt Augsburg durch eine höchst abwechslungsreiche Landschaft ins Oberallgäu nach Sonthofen.

Highlights und Etappen auf dem Schwäbisch-Allgäuer Wanderweg

Augsburg

Augsburg © rudi1976 – stock.adobe.com

Der Schwäbisch-Allgäuer Wanderweg besteht bereits seit dem Jahr 1978 und schlängelt sich von Nord nach Süd auf mehr als 150 Kilometern durch eine facettenreiche Landschaft. Das auch als Fuggerschloss bekannte Schloss Wellenburg in Augsburg ist der Ausgangspunkt für eine Wanderreise auf dem Schwäbisch-Allgäuer Wanderweg, der zu Beginn durch den Naturpark Augsburg-Westliche Wälder führt. Wald- und Wiesenabschnitte wechseln ab mit Flusstälern und herrlichen Fernblicken. Ebenso am Wegesrand findet man Kirchen, Kapellen, Klöster und Wegekreuze, zudem stößt man sehenswerte Städte und Dörfer – einen Abstecher wert sind etwa Bad Wörishofen, Mindelheim, Kaufbeuren und Sonthofen, aber auch Irsee mit dem gleichnamigen Kloster. Teilweise verläuft der Weg auf alten und neuen Pilgerpfaden (z.B. Jakobus- und Crescentiaweg). Der Schwäbisch-Allgäuer Wanderweg ist in sieben Etappen eingeteilt und durchgehend mit dem blauen Andreaskreuz (blaues Kreuz auf weißem Grund) gekennzeichnet.

1. Etappe: Leitershofen – Reinhartshofen (22 km): Augsburg ist der Ausgangspunkt des Schwäbisch-Allgäuer Wanderweges. Von Leitershofen wandert man zunächst hinauf zum Herrgottsberg, dann hinunter zum Wellenburger Weiher und weiter ins Anhauser Tal. Über Burgwalden und die Buchkopfquelle geht es weiter zum Weiler Hardt. Durch den Wald ist schließlich das am Wiesenhang liegende Dorf Reinhartshofen erreicht.

2. Etappe: Reinhartshofen – Kirch-Siebnach (18 km): Die zweite Etappe führt oberhalb der Wertach durch den Naturpark Westliche Wälder. Über Wiesen und Felder ist Schwabegg erreicht, dann wandert man Richtung Forsthofen, wo man oberhalb am Waldesrand mit etwas Glück schon die Alpen erspähen kann. Über zwei Dörfer und Wiesen gelangt man schließlich zum Etappenziel Kirch-Siebnach.

3. Etappe: Kirch-Siebnach – Bad Wörishofen (31 km): Die dritte Etappe durchquert das südliche Ende des Naturparks Westliche Wälder. Zwischen Schnerzhofen und Markt Wald wandert man an einem herrlichen Weiher vorbei, dann geht es weiter nach Tussenhausen. Ab hier durchquert man das Flossachtal, dann geht es auf einen bewaldeten Höhenzug und schließlich zum Etappenziel, den bekannten Kurort Bad Wörishofen.

Kloster Irsee - Schwäbisch-Allgäuer Wanderweg

4. Etappe: Bad Wörishofen – Apfeltrang (28 km): Zu Beginn der vierten Etappe wandert man über den Buckel des Wörishofener Waldes, dann geht es über Wiesen und durch Wälder bis nach Irsee mit Badesee und dem gleichnamigen Kloster. Weiter geht es durch idyllische Natur vorbei an Kaufbeuren, das sich für einen Abstecher anbietet. Danach geht es weiter zum Etappenziel Apfeltrang.

5. Etappe: Apfeltrang – Görisried (27 km): Weiter geht es auf der fünften Etappe durch das idyllische Voralpenland. Ab hier wird es etwas bergiger – gleich zu Beginn wartet ein Anstieg auf einen Hügel mit Alpwirtschaft. Über Ruderatshofen geht es vorbei am Elbsee, dann wandert man durch die Ausläufer des Kemptener Waldes, bevor das Etappenziel Görisried erreicht ist.

6. Etappe: Görisried – Oberelleg (22 km): Die sechste Etappe führt durch das liebliche Flusstal der Wertach an den Rand der Alpen. Am Sticher Weiher vorbei und durch ein Moorgebiet ist die Gemeinde Oy-Mittelberg erreicht, dann geht es weiter nach Faistenoy, wo man auf einem Bergrücken einen schönen Ausblick hat. Ab hier ist das Etappenziel Oberelleg nicht mehr weit.

Sonnenuntergang am Grünten - Radrunde Allgäu

7. Etappe: Oberelleg – Sonthofen (18 km): Die letzte Etappe auf dem Schwäbisch-Allgäuer Wanderweg zeigt sich wieder flach – man wandert entlang von Bergbächen auf dem flachsten Weg nach Sonthofen. Zunächst geht es am Grünten vorbei, der sogenannte Wächter des Allgäus und einer der Symbolberge der Region. Vor dem Etappenziel in Sonthofen hat man noch einmal eine wunderbare Sicht übers Illertal und zu den großen Bergen der Allgäuer Alpen.

Weitere schöne Wanderwege

Bildquellen

  • Augsburg: © rudi1976 - stock.adobe.com
  • Kloster Irsee: © traveldia - stock.adobe.com
  • Sonnenuntergang am Grünten: © Adrian72 - stock.adobe.com
  • Landschaft in der Märkischen Schweiz: © ebenart - stock.adobe.com
  • Wandern im Hochsauerland: © tomfallen - stock.adobe.com
  • Bingen am Rhein: © CPN - fotolia.com
  • Wandern in der Lüneburger Heide: © franziskahoppe - stock.adobe.com
  • Winter in den Allgäuer Alpen: © Basti Heckl - stock.adobe.com
  • Wandern auf dem Ith-Hils-Weg: © teddiviscious - stock.adobe.com
  • Landschaft im Schwarzatal: © Henry Czauderna - stock.adobe.com
  • Wandern im Allgäu bei Sonthofen: © consultdm15 - stock.adobe.com
2024-02-08T12:41:35+01:00