Winterwandern im Sauerland: Der Waldskulpturenweg bei Schanze

Auf einer Winterwanderung auf dem Waldskulpturenweg bei Schanze im Sauerland kann man Waldskulpturen beim Wandern entdecken.

Highlights auf dem Waldskulpturenweg

Das winterliche Sauerland bietet neben Wintersport pur auch jede Menge abwechslungsreiche Aktivitäten und gemütliche Alternativen abseits der Pisten. Wintersportler kommen hier voll auf ihre Kosten: Die Wintersport-Arena Sauerland erstreckt sich vom Sauerland bis hinein in die Region Siegerland-Wittgenstein und bietet das größte Schneevergnügen nördlich der Alpen. Skifahrer, Rodler, Snowboarder, Langläufer und Winterwanderer erleben hier Winterspaß vom Feinsten. Weltberühmte Sportstätten wie die Bobbahn Winterberg oder die Willinger Mühlenkopfschanze, Biathlonzentren, Kunsteisbahnen und DSV Nordic Aktiv-Zentren machen das Angebot komplett. Besonders schön ist auch das Winterwandern im Sauerland – unterteilt in geräumt, gewalzt, naturbelassen und nach Schwierigkeitsgraden von leicht bis schwer kann sich der Wanderer aussuchen, was ihm zusagt. Das Stapfen im tiefen Schnee ist ein typisch winterliches Erlebnis – wer es etwas gemütlicher mag, der wandert auf gewalzten Wegen. Die Natur im Winterschlaf erlebt man bei einer Wanderung durch die Wintersport-Arena Sauerland.

Wintervergnügen im Sauerland - Winterwanderwege im Sauerland

Wintervergnügen im Sauerland © Pixel62 – stock.adobe.com

Der Waldskulpturenweg bei Schanze verbindet eine Wanderung durch die verschneite Winterlandschaft des Sauerlands mit Kultur am Wegesrand, denn auf diesem Wanderweg kann man Waldskulpturen entdecken. Der rund 7 km lange Weg führt entlang des Höhenzuges Rothaarsteig durch eine waldreiche Gebirgslandschaft und bietet immer wieder herrliche Aussichten über die darunterliegende Landschaft des Sauerlandes. Der Weg startet mitten im Ort Schanze und verläuft dann vorbei am Kyrill-Pfad und dem Krummstab gen Rothaarsteig. Die 7,50 m hohe, formal labil wirkende Skulptur „Der Krummstab“ von Heinrich Brummack ist eine weithin sichtbare Landmarke auf dem Weg zwischen Schmallenberg und Bad Berleburg. Auf dem Rothaarsteig führt der Weg weiter in Richtung Kühhude, wo er gen Osten vom Rothaarsteig abbiegt und weiter entlang der Rundloipe verläuft. Man kann aber auch weiter auf dem Rothaarsteig bis zur Skulptur „Stein-Zeit-Mensch“ wandern. Der Weg von Kühhude zurück nach Schanze trifft an der Skulptur „Kein leichtes Spiel“ wieder auf den Rothaarsteig. Eine Gruppe von Toren und Verschlussplatten, die aus einem gemeinsamen Ganzen herausgebrannt wurden und sich in verschiedene Richtungen öffnen, bilden das Kunstwerk „Kein leichtes Spiel“ von Ansgar Nierhoff. Die fast vier Meter hohe Stahlskulptur hat ein Gewicht von knapp 64 t. Ab hier wandert man weiter bis zur Wegkreuzung mit dem Wanderweg SZ3 und biegt nach links gen Schanze ab, um wieder zum Ausgangspunkt zurückzukehren.

Schöne Wanderwege

Entdecken

Bildquellen

  • Wintervergnügen im Sauerland: © Pixel62 - stock.adobe.com
  • Uferweg am Schwielowsee: © B. W. Schneider - fotolia.com
  • Verschneite Winterlandschaft im Schwarzwald: © marcelheinzmann - stock.adobe.com
  • Blick auf Limburg: © costadelsol - fotolia.com
  • Urwald Bayerischer Wald: © lichtmond - fotolia.com
  • Winterlandschaft Sauerland/Rothaargebirge: © Sina Ettmer - stock.adobe.com
2022-12-12T08:31:13+01:00