Kastanien und mehr auf dem Pälzer Keschdeweg

Der rund 60 km lange Pälzer Keschdeweg führt durch das Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald hinaus ins sonnige Weinland und verläuft dabei immer wieder durch Kastanienwald, der sich am Rande des Pfälzerwalds in einem breiten Streifen parallel zur Weinstraße erstreckt.

Highlights und Etappen auf dem Pälzer Keschdeweg

Weinberge und Kastanien in der Pfalz

Weinberge und Kastanien in der Pfalz © AnnaReinert – stock.adobe.com

Ausgangspunkt des Pälzer Keschdewegs ist das Schuhmuseum in Hauenstein, danach wandert man vorbei an bizarren Felsformationen über Lug und Wernersberg nach Annweiler am Trifels. Entlang des Annweiler Kurparks führt der Weg Richtung Madenburg und bei Eschbach dann an die Weinstraße Richtung Albersweiler. Weiter geht es am Waldrand durch Frankweiler, Gleisweiler, Burrweiler und Weyher zur Villa Ludwigshöhe über Edenkoben. Von Schloss zu Schloss wandert man schließlich über St. Martin zum Hambacher Schloss bis nach Neustadt an der Weinstraße. Die Kastanien haben in der Pfalz eine lange Tradition: Schon die Römer brachten sie mit dem Wein hierher, wahrscheinlich um ihre Truppen zu versorgen. Seitdem gedeihen die Esskastanien, von den Pfälzern „Keschde“ genannt, bestens im südlichen Pfälzerwald und entlang der Deutschen Weinstraße und sind fest verwurzelt mit Pfälzer Kultur und Lebensart. Der Pälzer Keschdeweg zieht sich entlang des bewaldeten Haardtrandes und ist sowohl im Frühsommer als auch im Herbst ein Erlebnis: Im Juni, wenn die Bäume blühen, wandert man durch ein hellgelbes Blütenmeer, und im Oktober, wenn die Kastanien zuhauf von den Bäumen fallen, kann man die Wanderung mit dem Kastaniensammeln verbinden.

Die Hauptstrecke des Pälzer Keschdewegs wird durch zwei Varianten ergänzt, die als Alternativroute oder in Verbindung mit der Hauptstrecke als Rundtouren gewandert werden können. Die Pfäzerwaldtour (18 km) führt von Albersweiler-St.Johann die über Dernbach und Ramberg durch den Wald bis Weyher, und die Genusstour (11 km) von der St. Anna Kapelle bei Burrweiler bis Weyher und zurück. Besonders für Kinder geeignet ist der Keschde-Erlebnisweg, ein 6,1 km langer Rundweg rund um den Föhrlenberg. Spannende Stationen geben spielerisch, aber auch informativ Einblick in das Thema Kastanien in der Pfalz.

1. Etappe: Hauenstein – Annweiler (14 km): Ausgangspunkt der ersten Etappe ist das Deutsche Schuhmuseum in Hauenstein, das sich für eine Besichtigung vor Beginn der Wanderung lohnt: Schuhgeschichte(n), Schuhherstellung, Schuhhandel, Schuhwerbung, Promi-Schuhe, Stil-Ikonen und vieles mehr kann man hier entdecken. Auf der ersten Etappe wandert man vorbei an bizarren Felsformationen wie dem Runden Hut und dem Hornstein über Lug und Wernersberg nach Annweiler am Trifels. Zwischen Lug und Wernersberg lohnt sich ein Abstecher zu den Geiersteinen, die einen schönen Ausblick über den Wasgau bieten. Sehenswert ist auch der historische Ortskern von Annweiler.

Burg Trifels bei Annweiler, Rhein-Neckar-Gebiet

Burg Trifels bei Annweiler © mojolo – fotolia.com

2. Etappe: Annweiler – Albersweiler (17 km): Die zweite Etappe führt zunächst am Kurpark entlang Richtung Madenburg. Hier lohnt sich ein Abstecher zur Burganlage. Weiter geht es hinab nach Eschbach und dann durch die Weinberge nach Leinsweiler, danach ist die Ruine Neukastell in Sicht, die einen herrlichen Panoramablick über den Pfälzerwald und die Rheinebene bietet. Ab hier ist das Etappenziel Albersweiler nicht mehr weit.

3. Etappe: Albersweiler – Edenkoben (12 km): Erstes Zwischenziel auf der dritten Etappe ist St. Johann, wo man die Ausgrabungen einer alten Klosteranlage besichtigen kann. Durch Weinberge und am Waldrand entlang wandert man weiter an den Winzerdörfern Frankweiler und Gleisweiler vorbei. Über Burrweiler mit der St. Annakapelle geht es weiter nach Weyher und zur Villa Ludwigshöhe.

Hambacher Schloss bei Neustadt an der Weinstraße, Pfalz am Rhein - Reisen mit dem Wohnmobil

Hambacher Schloss bei Neustadt an der Weinstraße © Andrea Geiss – fotolia.com

4. Etappe: Edenkoben – Neustadt an der Weinstraße (17 km): Von Schloss zu Schloss führt die letzte Etappe auf dem Pälzer Keschdeweg: Von der Villa Ludwigshöhe aus geht es weiter über St. Martin zum Hambacher Schloss bis zum Etappenziel Neustadt an der Weinstraße.

Pfälzer Kastanientage: Passend zur Erntezeit der Esskastanie finden in der Pfalz vom 1. Oktober bis 15. November die Pfälzer Kastanientage statt. Von Neustadt an der Weinstraße, über Edenkoben, Maikammer, St. Martin, Landau, Leinsweiler, Bad Bergzabern, Annweiler am Trifels bis nach Hauenstein verwöhnen Gastronomen und Betriebe die Besucher mit kulinarischen Kreationen rund um die Kastanie sowie Pfälzer Wein. Ein besonderes Highlight sind auch unsere Kastanienmärkte in Annweiler am Trifels, Edenkoben und Hauenstein. Zudem werden zahlreiche weitere Veranstaltungen wie z.B. geführte Kastanienwanderungen angeboten.

Schöne Wanderwege

Entdecken

Bildquellen

  • Weinberge und Kastanien in der Pfalz: © AnnaReinert - stock.adobe.com
  • Burg Trifels bei Annweiler: © mojolo - fotolia.com
  • Hambacher Schloss: © Andrea Geiss - fotolia.com
  • Forellenhof Buhlbach, Stube: © Hotel Bareiss
  • Moseltal: © CPN - fotolia.com
  • Heideblüte in der Lüneburger Heide: © Gabriele Rohde - fotolia.com
  • Rheingau Panorama: © taunusgruen - fotolia.com
  • Esskastanie: © Annette Meyer / pixabay
2022-09-19T10:11:40+02:00