Der Schwarzwald verwandelt sich im Winter in ein malerisches Schneewunderland, das man am besten auf einem gemütlichen Winterspaziergang oder einer Winterwanderung entdeckt. Besonders im Hochschwarzwald hält der Winter regelmäßig Einzug, den man hier auf 550 km gebahnten und gewalzten Winterwanderwegen genießen kann. Wanderer können vor allem auf speziell ausgezeichneten und ausgeschilderten Premium-Winterwanderwegen die Natur und Landschaft entdecken – diese werden täglich gepflegt, Ruhebänke und weite Ausblicke sowie die heimische Gastronomie laden zum Verweilen ein. Wir haben fünf schöne Winterwanderwege im Schwarzwald zusammengestellt.

Oberaltenweg

Winterliche Rundwanderung auf einem Premium-Winterwanderweg von Titisee über Hinterzarten und über die Winterhalde zurück

Der Start dieser mittelschweren Wanderung über rund 9 km ist am Kurhaus in Titisee. Vorbei an der katholischen Kirche Christkönig geht es Richtung Oberaltenweg / Golfplatz. Unterhalb des Golfplatzes wandert man leicht ansteigend durch das von der Sonne verwöhnte Seitental Oberaltenweg. Offene Felder, zahlreiche stattliche Schwarzwaldhöfe und das Altenwegsbächle begleiten den Weg. Weiter geht es in Richtung Hinterzartener Moor. Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick auf den Ort Hinterzarten, den Hausberg „Windeckkopf“ und natürlich auf das Hochmoor Hinterzarten. Über den Moorrundweg gelangt man in wenigen Minuten zum Bahnhof Hinterzarten. Die Route führt am Adlerweiher vorbei in Richtung Titisee (Winterhalde), dann weiter bis zum Eisweiher direkt ins Zentrum von Titisee und zum Ausgangspunkt zurück. Ab Hinterzarten kann man auch mit den Zug zurückfahren.

Tour rund um den Titisee

Diese wunderschöne Wanderung führt rund um den winterlichen Titisee

Diese leichte Wanderung über rund 6 km kommt fast ohne Steigungen aus und ist perfekt für Genusswanderer. Auch dieser Wanderweg beginnt am Kurhaus Titisee. Entlang der Seestraße kann man schon die ersten Blicke auf den winterlichen See mit dem Feldberg im Hintergrund erhaschen. Am Seehof vorbei wandert man direkt am Seeufer entlang. Die Route führt weiter über einen ebenen Waldweg entlang bis zum Campingplatz Sandbank, dann geht es durch ein kleines Waldstück abseits des Sees bis zum Campingplatz Bankenhof. Ab hier wandert man in Richtung Hinterzarten. Nach einem kurzen Anstieg ist das urige Gehöft „Bankenhof“ erreicht, das ein Museum für alte Landtechnik beherbergt. Weiter geht es an der Kreisstraße entlang mit schönen Blicken auf den See. Der Alemannenhof bietet sich für eine Einkehr an. Die Wanderung verläuft weiter zum Strandbad am Titisee, wo es über den Kurgarten wieder direkt zum See geht. Von hier sind das Zentrum und der Ausgangspunkt nicht mehr weit.

Titisee im Winter - Winterwanderwege im Schwarzwald

Feldberg-Panoramaweg

Ausgeschildeter Panoramaweg auf den Feldberg-Gipfel

Diese mittelschwere Wanderung über rund 9 km beginnt in Feldberg-Ort hinter dem Haus der Natur, das gleich ein paar Informationen über das Gebiet bereithält. Für Rodelfreunde bietet sich die Möglichkeit, vor dem Start der Wanderung am Rodelhang direkt hinter dem Haus der Natur ein paar Runden zu rodeln. Der Start der Wanderung führt gleich stramm bergauf in Richtung Panoramaweg. Nach den ersten Höhenmetern folgt gleich die Belohnung in Form einer atemberaubenden Fernsicht. Weiter geht es auf dem Panoramaweg zur Todtnauer Hütte, die schon die nächste Rodelstrecke, den „Todtnauer Hüttenweg“, bereithält. Gleich nach der Todtnauer Hütte geht es an der Kapelle St. Laurentius vorbei. Das Ziel ist etwa eine halbe Stunde später erreicht: die St. Wilhelmer Hütte ist die höchstgelegene Almhütte und bietet sich für eine deftige Stärkung an. Ab hier geht es denselben Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Rundwanderung mit Seeblick

Wunderbare Winterwanderung mit Blick auf den vereisten Schluchsee

Diese mittelschwere Wanderung über rund 9 km beginnt am Bahnhof Schluchsee. Über den Seerundweg mit wunderbarer Sicht auf den zugefrorenen Schluchsee und die Winterlandschaft ringsum geht es zunächst zur Amalienruhe, eine Landzunge mit Schutzhütte, die zum Verweilen und Genießen einlädt. Von hier wandert man auf direktem Weg nach Aha und kann den Blick auf auf den verschneiten Feldberg oder den Unterkrummenhof, der zum Einkehren einlädt, genießen. In Aha besteht die Möglichkeit, mit dem Zug zurück nach Schluchsee zu fahren. Die Wanderung führt nun zurück nach Schluchsee bis zum Ausgangspunkt am Bahnhof.

Schluchsee im Winter - Winterwanderwege im Schwarzwald

Breitnau Roßbergrundweg

Schöner Panoramaweg am Fuße des Roßbergs mit Ausblick auf St. Peter, St. Märgen, Kandel, Vogesen, Feldberg und bei geeignetem Wetter bis zu den Alpen

Diese leichte Wanderung über knapp 3 km startet rund um den Hausberg von Breitnau am Wanderparkplatz an der Kirche im Ortszentrum. Zu Beginn geht es ein kurzes, knackiges Stück am Roßberg hinauf, dort taucht man auf einem breiten Forstweg in den Wald ein und dann hinunter am Hugenweiher vorbei. Danach wandert man wieder hinauf über verschneite Wiesen bis zum Naturfreundehaus und Schanzenhäusle/ Waldeck. Von hier geht es auf einem sonnigen Höhenweg am Waldrand mit immer herrlichen Ausblicken zurück ins Dörfchen Breitnau.

Weitere Wanderungen

Entdecken
Entdecken

Bildquellen

  • Titisee im Winter: © Juergen Wiesler - stock.adobe.com
  • Schluchsee im Winter: © eugen_z - stock.adobe.com
  • Verschneite Winterlandschaft im Schwarzwald: © marcelheinzmann - stock.adobe.com