Karg, rau und schön zeigt sich der Bayerische Wald im Winter, der für seine Schneesicherheit bekannt ist. Nicht nur Skifahrer und Langläufer kommen hier voll auf ihre Kosten, auch für Wandertouren ist der Bayerische Wald bestens geeignet. Tiefverschneite Wälder und herrliche Stille bezaubern hier den Winterwanderer. Wir haben fünf schöne Winterwanderwege im Bayerischen Wald zusammengestellt, auf denen man die Magie des bayerischen Winterwaldes besonders genießen kann.

Winterwanderung zum Hirschgehege Scheuereck

Leichte Winterwanderung mit Beobachtungsmöglichkeit von Rothirschen

Auf dieser leichten Tour über rund 7 km kann man die wilde Nationalpark-Natur hautnah erleben. Durch romantische Bachtäler geht es zum Hirschgehege Scheuereck, wo man die Wildtiere von mehreren Plattformen aus beobachten kann. Los geht es am Parkplatz Spiegelhütte. Zunächst geht es bergab durch den Ort, danach in Richtung Weiße Brücke. Bald wandert man leicht bergab durch den Wald entlang eines kleinen Bergbaches. An der Weißen Brücke vorbei führt der Weg sanft bergauf Richtung Scheuereck. An einer Informationstafel erfährt man mehr über Bergbau und Goldwäsche in früheren Zeiten. An der Stelle, wo der Große Höllbach von Norden kommend in den Kolbersbach mündet, wandert man weiter entlang des Kolbersbachs. Ab hier ist bald schon das Hirschgehege erreicht. In dem neun Hektar großen Gehege lassen sich Rothirsche aus nächster Nähe beobachten. Sanft bergab wandernd erreicht man schließlich wieder die beschauliche kleine Ortschaft Spiegelhütte und somit den Ausgangspunkt.

Winterwanderung auf der Arberhochstraße

Ideale Wanderung für ruhesuchende Naturliebhaber

Diese ruhige Tour über rund 10 km startet am Wanderparkplatz Arberhochstraße. Schon nach einem kurzen Stück Weg laden die beiden Bänke beim „Waidler Kreuz“ zum kurzen Verweilen ein. Nach einigen Metern aufwärts ist der anstrengendste Teil der Tour bewältigt; ab jetzt führt der Weg meist eben und mit leichten Anstiegen weiter. Von Eiszapfen verzierte Felsen säumen den Weg, man begegnet den Bächen Wildauer-, Arber- und Schwellbach, die teilweise von einer Eisschicht bedeckt sein können. Am Arberbrunnen, der nach der Hälfte der Strecke erreicht wird, lädt eine Bank zur Rast ein. Kurz nach dem Arberbrunnen verläuft die Strecke nur noch talwärts.

Winterstimmung auf dem Großen Arber - Winterwanderwege im Bayerischen Wald

Silberberg-Böhmhof-Riederin

Familienfreundliche Rundwanderung mit schönen Aussichtspunkten

Diese abwechslungsreiche Tour startet in Bodenmais in der Rechenstraße. Zunächst läuft man durch einen Wald bis zur Silberberg-Talstation. Hier bietet sich eine kleine Rodelpartie an: Mit der Seilbahn einfach bis zur Mittelstation fahren und dann mit dem Schlitten die 500 m lange Rodelbahn abwärtsfahren. Einen Schlittenverleih gibt es an der Talstation. Weiter geht es ein Stück bergauf, dann wird es wieder eben und man hat einen wunderschönen Blick über Bodenmais. An der Barbarakapelle vorbei geht es steil abwärts zum Böhmhof. Im steten Auf und Ab führt die Wanderung weiter, vorbei an der Abzweigung zur Kuhalm und dann weiter zum Ortsteil Riederin. Ab hier geht es wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Winterwanderung zur König-Max-Höhe

Familienfreundliche Rundwanderung mit Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkten

Diese familienfreundliche Tour über rund 6 km beginnt beim Parkplatz der Tourist-Information Kellberg. Unweit der Pfarrkirche St. Blasius kann man das Kellberger Schmiedemuseum besuchen. Anschließend wandert man die aussichtsreiche Kurpromenade entlang bis zum Parkplatz der Klinik Prof. Schedel. Ab hier geht es hinein in den Wald und hinauf nach Kapfham. Hier kann man am Waldrand auf einer Bank etwas rasten oder sich bei einer gemütlichen Einkehr in einem der Gasthäuser wieder aufwärmen und Kräfte sammeln für den Weitermarsch zum traumhaft schönen Aussichtspunkt „König-Max-Höhe“. Eine Panoramaschau informiert über die angrenzenden Ortschaften und Berge rings um Kellberg und den Bayerischen Wald. Man hat einen herrlichen Panoramablick in den Bayerischen Wald, ins benachbarte Österreich und die Drei-Flüsse-Stadt Passau. Bei klaren Wetterverhältnissen reicht der Blick bis zu den Alpen. Über Wingersdorf  geht es leicht bergab bis zur Ortsmitte von Kellberg und weiter zum Ausgangspunkt.

Winterlandschaft Bayerischer Wald - Winterwanderwege im Bayerischen Wald

Winterwanderweg zur Kötztinger Hütte

Anspruchsvolle Wanderung mit schönen Aussichtspunkten

Gestartet wird die anspruchsvolle Winterwanderung bei der idyllisch gelegenen Simmereinöde. Ab hier geht es stetig bergauf bis zum Steinbühler Gesenke, wo man eine tolle Aussicht ins Regental genießen kann. Man wandert nun weiter auf dem Prädikatswanderweg „Goldsteig“ bis zur Kötztinger Hütte, die zu einer gemütlichen Einkehr einlädt. Der Rückweg erfolgt über die gleiche Wegstrecke.

Weitere Wanderungen

Entdecken
Entdecken

Bildquellen

  • Winterstimmung auf dem Großen Arber: © jezekp - stock.adobe.com
  • Winterlandschaft Bayerischer Wald: © fotoheide - stock.adobe.com
  • Winterlandschaft am Großen Arber im Bayerischen Wald: © bietau - stock.adobe.com