Erlebbarer Schutzraum – UNESCO Global Geopark Mëllerdall

Der Natur- und Geopark Mëllerdall liegt an der Grenze zu Deutschland und misst 256 Quadratmeter. Er zeigt eine besondere Geologie aus tollen Sandsteinfelsen, engen Spalten und imposanten Schluchten. Die Sandsteinlandschaft aus der Zeit der Lias ist die beeindruckendste Landschaftsform inmitten der Region. Die Grenzregion, die sich über elf Gemeinden ausdehnt, gilt als besonders schutzwürdig und gehört daher zum internationalen Netzwerk der UNESCO Global Geoparks. Der Reiz des Schutzraumes liegt im Wechsel von Plateaus, Hügellandschaften und tiefen Tälern. 

Erlebnisreiche Highlights

Die bizarr anmutenden Felsenlandschaften im Geopark entstanden etwa vor 250 Millionen Jahren – durch einen wechselhaften Austausch von Landmasse und Gewässer. Flüsse schwemmten Körner ins Meer und diese lagerten sich am Boden ab bzw. verfestigten sich zu Sandstein, Mergel, Kalkstein und Dolomit. Die zahlreichen Wanderwege und der prämierte Mullerthal Trail führen durch diese Felsenlandschaft hindurch, auf sie hinauf oder vorbei. Die Gäste können je nach Fitnessgrad per pedes, mit dem Mountainbike oder mit einer geführten Tour diese Geschichte erleben. 

Info

Geotrails

Mullerthal-Wandern

Eine der angebotenen geführten Wanderungen führt zum historischen Steinkreuz „Hohes Kreuz“ – hier stehen Sie auf dem Plateau des Luxemburger Sandsteins und genießen eine 360-Grad-Rundsicht. Hier findet man im Sandstein die fossile Auster Gypaea arcuata, auch Teufelskralle genannt. Lassen Sie sich von den erdgeschichtlichen Details in uralte Zeiten entführen. Oder erkunden Sie das Felslabyrinth in der Geolandschaft „Wanterbaach-Siweschlëff“ inmitten von steilen Felsenschluchten. Hier führt der Weg durch enge und finstere Spalten hindurch, die dadurch entstanden sind, dass Sandsteintürme sich von den Felswänden einst gelöst haben und auf die glitschige Mergelschicht gerutscht sind, so dass sogenannte Schlëffe, Felsdurchlässe, entstanden sind. 

Info

Der Mullerthal Trail – variantenreich

Mullerthal-Naturpark

Die drei Routen dieses besonderen Weges lassen die regionalen Besonderheiten – zu denen die bizarren Felsformationen, wunderschöne Bachtäler und moosbewachsene, urige Waldlandschaften gehören – in komprimierter Form und typisierend ausgesucht für den Wandernden erlebbar machen. Die 3 Typen bzw. Charaktere legen unterschiedliche Schwerpunkte: Die 1. Route zeigt schwerpunktmäßig den Wechsel der Landschaftselemente Felsen, Wald und Wiesen. Die Route 2 bringt die Wandernden zu grandiosen Felsformationen inmitten des Herzens der Luxemburger Schweiz. Mit Route 3 besichtigt man romantische Burgen und wunderschöne Bachtäler. Hinweis: Je nach Kondition und Zeit können individuelle Streckenabschnitte der Touren ausgesucht werden. 

Info

Weitere Ausflugsziele

entdecken

Bildquellen

  • Mullerthal-Wandern: © Pancake! Photographie
  • Mullerthal-Naturpark: © Thomas stock.adobe.com
  • Saarbrücken: © Petair - stock.adobe.com
  • Frühling in der Hauptstadt Erfurt am Abend: © kentauros - stock.adobe.com
  • Landschaft in der Toskana: © peno - penofoto.de - fotolia.com
  • Pirna, Altstadt: © Frank - fotolia.com
  • Mullerthal-Sandstein: © Berit Kessler stock.adobe.com
2024-02-07T15:31:38+01:00