Tropenfeeling erleben in der Biosphäre Potsdam

Vor den Toren Berlins befindet sich ein ganz besonderes Ausflugsziel: In der Biosphäre Potsdam kann man das ganze Jahr über eine tropische Dschungellandschaft mit 20.000 tropischen Pflanzen, vielen exotischen Tieren sowie einem stündlichen Gewitter mit Blitz und Donner erleben.

Pflanzen und Tiere in der Biosphäre Potsdam

Ein Highlight der Biosphäre ist das Schmetterlingshaus: Hier kann man 50 bis 80 Tiere aus 10 bis 20 Arten bestaunen – darunter Atlasspinner, Himmelsfalter, Malachitfalter und der kleine Postbote. Neben den freifliegenden Tieren gibt es auch Schaukästen, indem Puppen und Kokons zu entdecken sind. Schautafeln und Modelle veranschaulichen Wissenswertes über die Tiere. Neben den vielen bunten Schmetterlingen leben rund 140 verschiedene Tierarten in der Biosphäre, viele von ihnen in authentisch gestalteten Terrarien und Aquarien, z.B. Weißbüscheläffchen, Wildmeerschweinchen, Leguane, Chamäleons, Laubfrösche und Sonnensittiche. Sie alle tummeln sich in einem Dschungel aus mehr als 20.000 Pflanzen, darunter einige der prächtigsten Exemplare aus tropischen Wäldern. Bewundern kann man hier nicht nur Kletterpflanzen, sondern auch Nutzpflanzen wie Bananen, Kokospalmen und der Kakaobaum. Besonders lohnt sich ein Besuch während der alljährlichen Orchideenblüte im Frühjahr, wenn die Biosphäre sich in ein leuchtendes Blütenmeer verwandelt.

Erlebniswelt Biosphäre

Die Dauerausstellung „Geniale Natur“ in der Biosphäre Potsdam ist ein Mitmacherlebnis für die ganze Familie: Hier kann man erleben, wie der Mensch die Geheimnisse der Natur entschlüsselt, der Natur abgeschaut und in der Technik übernommen hat. Der zweisprachige Nachhaltigkeitspfad zieht sich durch den gesamten Tropengarten und zeigt Beispiele, wie die Biosphäre Potsdam, aber auch jeder Einzelne in seinem Alltag kleine und große Beiträge für einen nachhaltigeren Lebensstil leisten kann. An insgesamt 13 Stationen gibt es Antworten auf Fragen wie, „Warum arbeitet die Biosphäre Potsdam mit regionalen Partnern?“, „Wie gelangt Mikroplastik in unsere Gewässer und wie kann man es reduzieren?“ oder „Was hat unser Papierverbrauch mit den heimischen und tropischen Wäldern zu tun?“ In der Erlebnisausstellung „Aquasphäre“ verlässt man den tropischen Regenwald und taucht in die rätselhafte Tiefsee ein, die von der leuchtenden Farbpracht der Tiefseequallen und -fische geprägt ist.

Wer sich bei einem Besuch in der Biosphäre etwas stärken möchte, der findet bei einem Rundgang durch den Tropengarten zwei Gastronomiebereiche, das Restaurant Urwaldblick und das Café Tropencamp. Das Restaurant bietet international und saisonal inspirierte Gerichte unter Palmen mit Vogelgezwitscher und dem Rauschen des Wasserfalls, im Café kann man Kaffee und Kuchen genießen. Im Souvenirshop findet man eine große Auswahl an verschiedenen exotischen und tropischen Schätzen, darunter ein regelmäßig wechselnden Pflanzensortiment, eine große Auswahl an Büchern sowie zahlreiche Geschenkideen.

Biosphäre Potsdam
Georg-Hermann-Allee 99
14469 Potsdam

Weitere Ausflugsziele

entdecken

Bildquellen

  • Pflanzen: © facebook.com/biosphaere.potsdam
  • Schmetterling: © facebook.com/biosphaere.potsdam
  • Wasserfall: © facebook.com/biosphaere.potsdam/Fotograf: Carsten Haas
  • Rundgang: © facebook.com/biosphaere.potsdam
  • Dinkelsbühl Häuserfassaden: © cityfoto24 - stock.adobe.com
  • Seenlandschaft glasklar: © Sebastian - stock.adobe.com
  • Lutherdenkmal Wittenberg: © steschum - fotolia.com
  • Außenansicht: © facebook.com/biosphaere.potsdam
2022-11-14T07:27:58+01:00