Montiggler Seen

Die beiden Montiggler Seen (Großer und Kleiner Montiggler See) befinden sich im Überetsch in Südtirol, mitten im Naturschutzgebiet Montiggler Wald – Mitterberg in der Gemeinde Eppan an der Weinstraße. Die beiden Seen gehören zu den beliebtesten Naherholungsgebieten in Südtirol.

Montiggler Seen

Der Große Montiggler See liegt auf 492 m Höhe im Montiggler Wald auf dem Mitterberg, etwas nordöstlich von Montiggl, einer Fraktion der Gemeinde Eppan. Wenige Hundert Meter nordöstlich befindet sich der zur Gänze von Wald umschlossene Kleine Montiggler See. Beide Seen verfügen über eine sehr gute Wasserqualität und sind daher als Badegewässer beliebt. Das öffentliche Schwimmbad „Lido Montiggl“ am Großen Montiggler See hat eine große Liegewiese, ein beheiztes Schwimmbad, die längste Wasserrutsche Südtirols, eine Poolbar und ein Restaurant zu bieten. Ruhiger und abgeschiedener geht es am Kleinen Montiggler See zu: Der Badebetrieb besteht aus einer Liegewiese, einem Steg sowie einem Spielplatz und bezaubert mit einer besonders idyllischen Atmosphäre beim Baden. Für die Verpflegung sorgt hier eine Jausenstation. An beiden Seen kann man Ruderboote für eine entspannte Rundtour auf dem Wasser ausleihen. Ebenso kann man Kanus und Stand-Up-Paddles ausleihen.

Burg Hocheppan, Montiggler Seen

Rund um die beiden Montiggler Seen gibt es einiges zu entdecken: Für Fußgänger und Radfahrer wurde durch den Schilfgürtel ein Holzsteg geschaffen, auf dem die Tierwelt des Biotops beobachtet werden kann. Am Westufer des Großen Montiggler Sees steht etwas versteckt das Seeschlössl, das an ein Märchenschloss erinnert und im Jahr 1888 erbaut wurde. Auch Eppan mit seinen Fraktionen ist ein Besuch wert: In St. Pauls steht eine der wichtigsten Sakralbauten Südtirols, die Pfarrkirche Pauli Bekehrung, die allein schon durch ihre Größe beeindruckt. Hoch über dem Etschtal bietet die Burg Hocheppan einen einmaligen Ausblick von den Ötztaler Alpen bis zu den Dolomiten und auf die Landeshauptstadt Bozen. Die Burg wurde um 1130 erbaut und zählt zu den eindrucksvollsten Zeitzeugen aus dem Mittelalter in Südtirol.

Sehenswürdigkeiten: Gemeinde Eppan, Burg Hocheppan

Durchschnittliche Wassertemperatur: um 25 Grad

Geographische Lage: Überetsch, Südtirol

Rad- und Wanderwege: Rund um die beiden Seen gibt es zahlreiche Rad- und Wanderwege. Schön ist ein Spaziergang, der beide Seen miteinander verbindet. Auch von Girlan aus kann man zu beiden Montiggler Seen wandern. Die Burgenwanderung führt zum Eppaner Burgendreieck Hocheppan – Boymont – Korb.

Sonstiges: Jährlich im Sommer finden die Eppaner Musiknächte mit den 4 Musikkapellen der Gemeinde Eppan in einzigartigen Locations statt.

2018-08-14T12:43:55+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden