Schneeschuhe

Spazierengehen hat sich in der Krise als beliebte und alternative Bewegungsform erwiesen. Man ist an der frischen Luft und tut gleichzeitig etwas für die Fitness. Doch spazieren ist nicht gleich spazieren. Einen Spaziergang kann man gemütlich, sportlich oder kreativ betreiben. Ein Regenspaziergang hat für unsere Gesundheit und Seele ebenfalls einen ganz besonders positiven Einfluss und kann mit der richtigen Ausrüstung richtig Fun bringen. Wenn der Schnee fällt, macht es besonders viel Freude, mit Schneeschuhen zu laufen. 

Mehr Dynamik – (Nordic) Walking

Wem der „gewöhnliche“ Spaziergang zu langweilig ist, der kann die sportliche Variante des Walkings praktizieren. Walking ist zwischen Gehen und Joggen angesiedelt. Was man dazu braucht, sind gute Laufschuhe, die den Fuß stützen und die Gehbewegung optimal abfedern. Die Variante „Nordic Walking“ mit Stöcken ist vom Trainingseffekt noch etwas intensiver als das normale Walking. Hier sollte man aber auf den richtigen Einsatz der Stöcke achten und sich vorab informieren. 

Info

Spazieren mit Kindern: Schnitzeljagd und Geocaching

Für Kinder ist Spazierengehen häufig langweilig, deshalb kann man sie dazu motivieren, sich auf unterschiedliche Weisen fortzubewegen. Vom Rückwärtslaufen über das Hopsen und den Zehenspitzen-Gang bis hin zum Hüpfen auf einem Bein. Die Kids haben sicherlich noch eigene Ideen! Wenn ein Geburtstag oder Ähnliches ansteht, kann man sich als Eltern auch in diesen Tagen etwas Besonderes einfallen lassen. Wer eine analoge Schnitzeljagd bevorzugt, der geht mit ausreichend dickem Papier, Stecknadeln und einem Stift in das entsprechende Waldgebiet. Damit das Ganze nicht langweilig wird, müssen die Aufgaben je nach Altersgruppe vorbereitet werden. Tipp: Die Schnitzeljagd kommt auch bei Erwachsenen gut an, zum Beispiel bei Junggesellenabschieden. Geocaching ist die moderne Schnitzeljagd, die fast alle Altersgruppen in ihren Bann zieht. Hierbei werden Schätze an bestimmten Orten versteckt, die anhand von geografischen Koordinaten im Internet veröffentlicht werden. 

Info

Die Winterlandschaft wandernd entdecken

Was gibt es Schöneres, als auf einer weißen Schneedecke zu wandern und die Natur so unmittelbar zu erleben. Als Anfänger kann man zunächst auf geliehene Schneeschuhe zugreifen. Wenn die erste Tour den erwünschten Spaß (für die gesamte Familie) bringt, lohnt eine eigene Ausrüstung. Ursprünglich fungierte der Schneeschuh als Fortbewegungsmittel der Trapper Nordamerikas. Zur Ausrüstung gehören Schneeschuhe, Wanderstöcke und eine entsprechende Kleidung. Beim Wandern im Gebirge muss man eine Notfallausrüstung inklusive Handy mit sich führen. 

Info

Bildquellen

  • Schneeschuhe: © Viateur - pixabay.com
  • Stationen Spaziergang: © Wildfaces - pixabay.com