5 Indoor-Tipps für schlechtes Wetter in Bern

Bern ist die Hauptstadt der Schweiz und gehört neben Genf, Basel und Zürich zu den größten Städten des Landes – nur ein Grund von vielen, der Stadt einen Besuch abzustatten. Doch auch in der Schweiz können Regen, Schnee und Sturm einen Städtetrip ganz schön vermiesen – für diesen Fall haben wir fünf Ausflugstipps für Bern zusammengestellt, die auch bei Regen Spaß machen!

Kambly-Erlebniswelt Trubschachen bei Bern

1. Kambly-Erlebniswelt Trubschachen: Seit drei Generationen steht Kambly für vollendete Schweizer Feingebäck-Tradition. Die Kambly-Erlebniswelt ist ein Ausflugsziel für die ganze Familie: hier kann man die Geheimnisse der Feingebäck-Kunst entdecken, über 100 „Guetzlisorten“ probieren und obendrein noch ein schönes Mitbringsel aus exklusiven und saisonal wechselnden Produkten aussuchen.

2. Botanischer Garten Bern: Die Schauhäuser im Botanischen Garten haben einiges zu bieten: Im Palmenhaus wächst eine Auswahl feuchttropischer Nutzpflanzen (Banane, Ananas, Zuckerrohr, Kaffee) des Regenwaldes, das Farnhaus ist mit Pflanzen der tropischen Bergwälder wie Baum- und Palmfarnen bestückt, und in einem weiteren Schauhaus kann man sich in die Vegetation der warmtrockenen Halbwüsten begeben.

Berner Münster, innen

3. Berner Münster: Das Berner Münster ist die größte und wichtigste spätmittelalterliche Kirche der Schweiz. Im Rahmen von Führungen kann man dieses eindrucksvolle Gebäude wunderbar erkunden und das trübe Regenwetter einfach draußen lassen. So kann man z.B. die unbekannten Schönheiten des Münsters entdecken, die Glocken hautnah erleben oder sogar bei Nacht auf die Dächer Berns hinunterschauen.

4. Einstein Museum: Albert Einstein lebte in Bern, als er 1905 seine Relativitätstheorie entwarf – das Einstein Museum präsentiert auf rund 1.000 qm das Leben des Physikers anhand von 550 Originalobjekten und Reproduktionen, 70 Filmen und zahlreiche Animationen. Die Ausstellungen vermitteln Einblicke in die Biografie des Genies und seine bahnbrechenden Erkenntnisse und illustrieren zugleich die Geschichte seiner Zeit.

Zytglogge Bern

5. Zytglogge: Der Zytglogge ist ein aus dem Mittelalter stammender Uhrturm mit bekannter astronomischer Uhr und Glockenspiel und das Wahrzeichen der Stadt. Seit über 600 Jahren schlägt die Glocke zuverlässig die Stunden. Die kunstvolle astronomische Kalenderuhr und das Spielwerk stammen aus dem Jahr 1530. Bei einer Führung kann man alles über den faszinierenden Mechanismus des Uhrwerks erfahren und zusätzlich einen wunderbaren Ausblick über die Schweizer Hauptstadt genießen.

Weitere Tipps für Ausflüge in und um Bern gibt’s hier

2019-06-20T08:17:10+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden