Düsseldorf ist die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen und eine Stadt mit vielen Gesichtern: Großstadt und Landleben, Kultur und Natur, Königsallee und Straßenkunst gehen hier Hand in Hand. Besonders auch die Museumslandschaft in Düsseldorf ist vielseitig – vom Museum für Gartenkunst über die Kunsthalle bis zum Keramikmuseum ist alles dabei. Ein kleiner Streifzug durch die Düsseldorfer Museumslandschaft.

Modern: Die Kunsthalle

Kunsthalle Düsseldorf - Düsseldorfer Museumslandschaft

Kunsthalle Düsseldorf © lobro – stock.adobe.com

Die Kunsthalle, im Volksmund wegen der fensterlosen Sichtbetonfassade auch „Kunstbunker“ genannt, verzichtet auf eine eigene Sammlung und konzentriert sich auf wechselnde Ausstellungen. Architektonisch handelt es sich hier um einen Bau des Brutalismus. Die Kunsthalle Düsseldorf ist ein Ort für die ganze Vielfalt internationaler Gegenwartskunst und zeigte dies in der Vergangenheit mit Ausstellungen wie „Zurück zum Beton – Die Anfänge von Punk und New Wave in Deutschland 1977-`82”, „Ready to Shoot – Fernsehgalerie Gerry Schum, videogalerieschum“ (2003), „Palermo“ (2007), „Eating the Universe. Vom Essen in der Kunst“ (2009/2010), „Hans-Peter Feldmann – Kunstausstellung“ (2010) oder „KRIWET – Yester ‘n’ Today“ (2011). In der Kunsthalle finden immer wieder internationale Strömungen und Düsseldorfer Positionen, neue Talente und „große“ Namen ihren Platz.

Film ab: Das Filmmuseum

Filmmuseum Düsseldorf - Düsseldorfer Museumslandschaft

Filmmuseum Düsseldorf © Filmmuseum Düsseldorf, Foto: Chris Göttert

Das Filmmuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf liegt im Herzen der Altstadt und wurde 1993 gegründet. Seitdem ermöglicht das Museum einen aufregenden Zugang zur Welt des Films von seinen frühesten Anfängen bis in die Gegenwart. Lebendige Filmgeschichte vermittelt die Dauerausstellung: hier tummeln sich auf 2200 qm Camera Obscuras aus den 1880er Jahren, Filmprojektoren und Kameras vom frühen 20. Jahrhundert bis in die Gegenwart, Set-Modelle, Dekorationen, Requisiten und Kostüme. Des Weiteren beherbergt das Museum ein umfangreiches Archiv, eine Bibliothek und ein hauseigenes Kino mit täglichen Filmveranstaltungen. Das Besondere: In einem nachgebauten Filmstudio dürfen sich Cineasten nach Hollywood beamen, sich zwischen Kulisse, Kamera, Windmaschine und Scheinwerfer als Regisseur oder Filmstar fühlen.

Historisch: Das Goethe-Museum

Schloss Jägerhof mit Goethe-Museum Düsseldorf

Schloss Jägerhof mit Goethe-Museum Düsseldorf © sehbaer_nrw – stock.adobe.com

Die umfassendste Goethe-Privatsammlung der Welt kann man seit 1987 im Schloss Jägerhof bewundern, das aus dem Jahr 1772 stammt und somit einen perfekten Ort darstellt, um Goethes Leben und Werk zu präsentieren. Die rund 50.000 Objekte umfassende Sammlung beherbergt Münzen, Medaillen und Plaketten mit den Reliefs von Staatsmännern, Gelehrten und Künstlern aus Goethes Welt, eine Sammlung von Gläsern aus den von Goethe besuchten Badeorten, Porzellan mit Weimarer Ansichten, Porträts und Büsten von Zeitgenossen sowie Briefe, Werkmanuskripte, Noten und Bücher, der kostbarste Besitz des Museums. Besonderes Highlight: Im sogenannten Faust-Labor geht man Goethes Forscherdrang nach, der sich intensiv mit Anatomie, Morphologie und der Erschaffung eines künstlichen Menschen befasst hat.

Wertvoll: Das Hetjens-Museum

Hetjens-Museum Düsseldorf - Düsseldorfer Museumslandschaft

Hetjens-Museum Düsseldorf © Düsseldorf Tourismus GmbH, U. Otte

Das Hetjens-Museum befindet sich in einem der schönsten historischen Gebäude der Düsseldorfer Altstadt, dem Palais Nesselrode, und wurde nach seinem Stifter Laurenz Heinrich Hetjens, einem wohlhabenden Düsseldorfer Keramiksammler und Experten auf dem Gebiet des rheinischen Steinzeugs, benannt. Hier wird Keramik höchster Qualität aus 8000 Jahren und der ganzen Welt präsentiert – und das bereits seit dem Jahr 1909. Das Museum gilt als das universellste seiner Art und ist ein Ausstellungshaus von internationalem Rang. Zu den Highlights dieses besonderen Museums gehören antike und präkolumbische Keramik, seltene Steinzeuggefäße, islamische Keramik, eine umfangreiche Sammlung wertvoller Porzellane sowie die im Jahr 2018 neugestaltete Asienabteilung.

Kultur und Natur pur: Schloss Benrath

Schloss Benrath, Corps de Logis, Kuppelsaal

Schloss Benrath, Corps de Logis, Kuppelsaal © Foto: Stiftung Schloss und Park Benrath

Das Schloss Benrath liegt im Düsseldorfer Süden und gilt als eines der schönsten spätbarocken Gartenschlösser Europas. Hier kann man sich einigen kulturellen Highlights hingeben, denn in und um das Gebäude aus dem 18. Jahrhundert sind gleich mehrere Museen und Ausstellungen zu bewundern:

  • Museum Corps de Logis: Das Corps de Logis ist der architektonische Höhepunkt des Benrather Schlosses. Sehenswert sind hier die Holzparkettböden, Malereien und Stuckdekorationen, die Motive aus der Natur als Thema aufgreifen: Tages- und Jahreszeiten, Naturelemente, arkadische Hirtenidyllen, höfische Jagd, ländliches Fest, dazu Literatur und Wissenschaft. Frankenthaler Porzellane, Möbel, Gemälde und Uhren aus dem 18. Jahrhundert sind ebenfalls ein Highlight.
  • Naturkundemuseum: Das Naturkundemuseum ist im westlichen Flügelbau des Benrather Schlosses untergebracht und wurde 1929 gegründet. Die gezeigten Vitrinen und detailreichen Dioramen befassen sich mit der Fauna und Flora Nordrhein-Westfalens wie z.B. dem Verlauf des Rheins, den Wander- und Standfischen und der früheren Rheinfischerei. Herzstück des Rundgangs ist die Vogeluhr, die die im Tagesverlauf singenden Vögel des Schlossparks erklingen lässt.
  • Museum für Gartenkunst: Das Museum für Gartenkunst widmet sich der europäischen Gartenkunst in all ihren Facetten und ist somit thematisch einzigartig. Blumenmoden, Skulpturen im Park, Gartenpläne, Gehölzschnittkunst, der Garten als Apotheke oder die Jagd nach seltenen Pflanzen werden in diesem Museum ebenso veranschaulicht wie 2500 Jahre europäische Gartenkunst. Gemälde, Skulpturen, Porzellane, Graphiken, Geräte und bibliophile Bücher sind ebenso zu sehen wie Modelle, Filme und Hörstationen. Schloss Benrath mit seinen umfangreichen Gartenanlagen wird ebenso vorgestellt wie Düsseldorf als Gartenstadt.

Weitere interessante Museen

Entdecken
Entdecken

Bildquellen

  • Kunsthalle-Düsseldorf: © lobro - stock.adobe.com
  • Filmmuseum Düsseldorf: © Filmmuseum Düsseldorf, Foto: Chris Göttert
  • Schloss Jägerhof mit Goethe-Museum Düsseldorf: © sehbaer_nrw - stock.adobe.com
  • Hetjens-Museum: © Düsseldorf Tourismus GmbH, U. Otte
  • Schloss Benrath, Corps de Logis: © Foto: Stiftung Schloss und Park Benrath
  • Rheinturm Düsseldorf: © Düsseldorf Tourismus GmbH – Fotograf U. Otte