Bielersee

Der Bielersee (französisch: Lac de Bienne) ist mit einer Fläche von knapp 40 Quadratkilometern der achtgrößte See der Schweiz und befindet sich im Drei-Seen-Land in den Kantonen Bern und Neuenburg. Zusammen mit dem Neuenburgersee und dem Murtensee gehört der Bielersee zu den sogenannten Jurarandseen. Bekannte Gemeinden am Ufer sind Biel/Bienne, Ligerz,  Twann-Tüscherz, Mörigen und Lüscherz.

Bielersee

Das saubere Wasser des Bielersees kann man in über zwei Dutzend Badestellen genießen, die am Ufer verteilt sind. Insgesamt gibt es neun Strandbäder in Twann, Sutz-Lattringen, Nidau, Lüscherz, Vingelz, La Neuveville, Ipsach, Erlach und Biel. Diese verfügen unter anderem über Kinderspielplätze, Sprungtürme, Beachvolleyballfelder, Grillanlagen, Duschen und Restaurants. Für Wassersportler werden diverse Aktivitäten angeboten: Segeln, Stand-Up-Paddling, Kitesurfen und das Befahren des Sees mit Ruder-, Motor- oder Tretbooten sind hier möglich. Die Bielersee-Schifffahrtsgesellschaft verkehrt mit einer Flotte von acht Schiffen auf dem See, darunter der größte Solarkatamaran der Welt mit dem Namen „MobiCat“. Von Biel, der größten zweisprachigen Stadt der Schweiz, verkehren die Kursschiffe entlang dem Nordufer bis zur romantischen St. Petersinsel.

Biel bei Nacht - Bielersee

Wer den Bielersee besucht, kommt nicht nur im Wasser auf seine Kosten: Die Region rund um den See hat auch für Ausflügler einiges zu bieten. In Biel mit seiner schönen Altstadt liegt die Wiege der schweizerischen Uhrmacherkunst, die man dort in einem Museum besichtigen kann. Das gemütliche Winzerdorf Twann ist durch verwinkelte Gassen, alte Häuser und Brunnen gekennzeichnet, die dem Städtchen ein mittelalterliches Flair verleihen. Am Bergufer des Bielersees liegt Ligerz mit einem besonders schönen Ortskern und einer Kirche inmitten der Rebberge. Die wichtigste und touristisch bedeutendste Attraktion des Bielersees ist die St. Petersinsel bei Erlach: Die Insel verzaubert mit Schilfgärten, sonnigen Rebenhängen, kleinen Sandstränden und schattigen Wäldern. Auf der Insel kann man ein ehemaliges Kluniazenser–Kloster besichtigen, in dem 1765 schon Jean-Jacques Rousseau als Emigrant Unterschlupf fand.

Sehenswürdigkeiten: Biel/Bienne, Twann, Ligerz, St. Petersinsel

Durchschnittliche Wassertemperatur: 18 bis 22 Grad

Geographische Lage: Seeland, Kanton Bern

Rad- und Wanderwege: Die Wanderung auf dem Rebenweg von Biel nach La Neuveville gibt Einblick ins Schaffen der Winzer am Bielersee. Der beschilderte Lehrpfad am Nordufer des Sees dokumentiert die Geschichte der Reben und des Weinbaus. Neben den Wanderwegen führen Rad- und Inline-Skating-Strecken um den See.

Sonstiges: Das Plateau de Diesse hoch über dem Bielersee und die Twannschlucht hinunter zum See diente dem Schriftsteller Friedrich Dürrenmatt einst als Tatort für seinen Roman „Der Richter und sein Henker“. Das Strandbad von Biel zählt zu den bedeutenden Monumenten der modernen Architektur im Seeland.

2018-08-06T11:59:56+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden