Brienzersee

Der Brienzersee liegt zwischen den Emmentaler und Berner Alpen im Schweizer Kanton Bern. Der See ist 14 km lang und 2,8 km breit, seine Fläche beträgt 29,8 km², die maximale Tiefe ist 260 m. An seinem nördlichen Ufer liegt das namengebende Dorf Brienz.

Brienzersee

Eingebettet in ein fantastisches Alpenpanorama lockt der Brienzersee mit türkisblauem Wasser Badegäste und Wassersportler an seine Ufer. Der See bietet beste Wasserqualität und Naturstrandbädern am Ufer, die zum Schwimmen, Planschen und Erholen einladen. Wassersportler kommen am Brienzersee ebenfalls voll auf ihre Kosten: Mit dem See-Kajak eine Runde auf dem Wasser drehen, entspannt mit dem Ruderboot über den See gleiten oder die eigene Geschicklichkeit testen beim Wasserski, Wakeboarden, Wakeskaten oder Wakesurfen – all das ist möglich am Brienzersee. Seit 1839 gibt es Passagierschiffe auf dem See, heute verkehrt eine Flotte von fünf Schiffen auf dem See, darunter der Schaufelraddampfer Lötschberg aus dem Jahr 1914. Das Wasser des Brienzersees ist nährstoffarm, daher nicht reich an Fischen, doch die Brienzerseefische, insbesondere die Egli, gelten als regionale Delikatesse.

Giessbachfälle am Brienzersee

Rund um den Brienzersee gibt es eine ganze Menge zu entdecken: nicht entgehen lassen sollte man sich das Naturschauspiel der Giessbachfälle, die auf der von Brienz gegenüber liegenden Seeseite liegen und die man per Schiff erreichen kann. Über sieben Stufen stürzt der Giessbach hinab in den See. Von der Axalp aus hat man eine einmalige Sicht auf die umliegenden Berge und den Brienzersee. Im Ballenberg Freilichtmuseum der Schweiz kann man 100 originale, jahrhundertealte Gebäude aus allen Landesteilen der Schweiz, ursprüngliche Gärten und Felder, Vorführungen traditioneller Handwerke, vielerlei Spezialveranstaltungen und 250 einheimische Bauernhoftiere bewundern. Hinauf auf das Brienzer Rothorn führt eine nostalgische Dampfbahn, die nicht nur Bahnnostalgiker zum Schwärmen bringt. Die Fahrt führt durch Wiesen- und Waldlandschaften vorbei an hohen Felswänden, bis die Alpen der Zentralschweiz vom Brienzer Rothorn grüßen.

Sehenswürdigkeiten: Giessbachfälle, Ballenberger Freilichtmuseum

Durchschnittliche Wassertemperatur: 18 bis 22 Grad

Geographische Lage: Berner Oberland, Schweiz

Rad- und Wanderwege: Vom Frühjahr bis zum Herbst können viele Wander- und Bergwege begangen werden. Zum Hinterburgseeli führt ein Schnitzlerweg: Entlang des Weges kann man viele Figuren bewundern, die von Brienzer Holzschnitzerinnen und -schnitzern aus Baumstrünken erschaffen wurden. Am Brienzersee sind zudem Fahrradausflüge entlang des Sees oder eine anspruchsvolle Mountainbike-Tour in den Bergen möglich.

Sonstiges: Am See finden jedes Jahr eine Reihe von sportlichen und kulturellen Veranstaltungen statt: Seit 1957 findet jährlich der Brienzerseelauf statt, bei dem in 35 km der See umrundet wird. Im Frühjahr und Sommer finden beispielsweise das Internationale Trucker & Country-Festival oder das Brienzersee Rockfestival statt.

2018-08-06T11:49:07+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden