Begehbare Labyrinthe – spaßbringende Orte der Umkehr

Labyrinthe oder auch Irrgärten sind Wegesysteme, die für den Lebensweg und die persönliche Orientierung im Leben stehen. Neben dem Kreis, dem Kreuz und dem Viereck gehört das Labyrinth zu den universellen und ältesten Symbolen der Weltgeschichte, was Höhlenwände, Kirchen und Schlossgärten u. a. belegen. Der gesamte Innenraum des Labyrinths steht für das Abschreiten eigener innerer Wege und Umwege. Irrungen, Wirrungen und Schwierigkeiten sind mit dem Finden des richtigen Weges bis ins Zentrum, in dem man „umkehren“ muss, verbunden. Das Begehen eines Maislabyrinths muss allerdings kein meditativer Akt werden, es kann auch Spaß mit der ganzen Familie plus Hund bringen, den richtigen Weg zu finden. Info: Im Folgenden werden einige Labyrinthe in Süddeutschland beschrieben.

Das Maislabyrinth am Edersee

maislabyrinth edersee eingang

Die Saison am Maislabyrinth Edersee beginnt am 3. Juli 2019. Die Macher dieses „ökologisch abbaubaren Freizeitspaßes“, wie sie ihr Projekt nennen, lassen sich jede Menge für kleine und große Besucher einfallen. Neben einem Labyrinth-Frühstück gibt es jeden Donnerstag Abend frische Flammkuchen. Allerdings ist der größte Anziehungsmagnet natürlich das Maislabyrinth selbst, das durchschritten werden will. Kinder verstecken sich gerne auf den verschlungenen Wegen. Eines ist sicher: Sie begegnen hier nicht nur anderen liebenswürdigen Personen, sondern überraschenderweise sich selbst. 

Maislabyrinth Liederbach

maislabyrinth irrgarten liederbach erlebnispark

Unter dem Motto „Irren ist menschlich“ lädt der Freizeitpark Liederbach in den schwierigsten Irrgarten Hessens ein. Erlebnismöglichkeiten und Attraktionen für jedes Alter – vom Maisbad für die Kleinsten über die Schatzsuche bis hin zum Minigolf-Parcour für Kinder und Erwachsene – sind hier auf 50 000 Quadratmetern zu finden. Info: Das Maislabyrinth Liederbach bietet sich für Kindergeburtstage, aber auch für  Team-Events für Unternehmen besonders an.

Maislabyrinth Eutingen

maislabyrinth eutingen Vogelperspektive

Das Labyrinth in Eutingen bei Pforzheim ist ab 13. Juli bis 9. September an allen Wochenenden geöffnet. Hier werden sie „Mais-terhaft in die Irre geführt“, so lautet das Motto auf der Website. Jedes Jahr erhält das Maislabyrinth ein anderes Aussehen, das aus der Vogelperspektive wunderschön zu betrachten ist. Tipp: Siehe Labyrinth-Videos auf der Website. Die am weit gereistesten Besucher werden auf der Website mit einem Dankeschön gelistet.

Maislabyrinth Nitzenweiler

Das Labyrinth erstreckt sich auf einer Fläche von 1,7 Hektar, auf denen ungefähr 200 000 Maispflanzen wachsen. Der Weg durch den Irrgarten ist 1,2 km lang – es gilt, die vier Stempelstationen zu finden. Außerdem kann man von einem Aussichtsturm die Gestalt und das Format des Maislabyrinthes betrachten. Info: Es werden besondere Veranstaltungen wie das Mondscheinirren bei Vollmond angeboten. Im September wird es dann bei der so genannten Gruselnacht richtig schaurig.

Maislabyrinth Dalheim

labyrinth weggabelung kind

Landwirt Gerhard Berges plant bereits im Winter das Maislabyrinth der kommenden Saison. Im Mai wird der Mais ausgesät und circa drei Wochen später die Wege nach seinem Plan „herausgefräst“. Die Macher des Maislabyrinths Dalheim denken sich für die Stationen, die im Labyrinth versteckt sin, Aufgaben und Rätsel aus, die man lösen kann. Info: Ein Teil der Einnahmen wird der Kinderkrebshilfe Mainz e. V. gespendet.

2019-05-28T10:06:52+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden