Der Hochrhöner – Zu Fuß durch das Herz Deutschlands

Der Hochrhöner verläuft über etwa 175 km durch das Herz Deutschlands von Bad Kissingen nach Bad Salzungen. Er durchquert dabei die Bundesländer Bayern, Hessen und Thüringen und führt über die höchsten Erhebungen der Rhön. Der Hochrhöner gehört zu den schönsten Fernwanderwegen Deutschlands.

Highlights und Etappen auf dem Hochrhöner

Weite Wiesen, graue Basalthalden, alte Wälder, dunkle Moore und sanfte Bachtäler zeichnen die Landschaft der Rhön aus, die man auf dem Hochrhöner hervorragend erwandern kann. Doch nicht nur abwechslungsreiche Landschaften zeichnen diesen Wanderweg aus, auch herrliche Ausblicke von Höhen wie Wasserkuppe, Kreuzberg, Heidelstein und Ellenbogen begleiten den Wanderer. Kulturelle Höhepunkte wie der weltbekannte Kurort Bad Kissingen oder das Franziskanerkloster auf dem Kreuzberg machen diese Wanderung zu einem besonderen Erlebnis. Der Hochrhöner ist in acht Tagesetappen eingeteilt und kann individuell geplant werden. Markiert ist der Wanderweg mit einem orangefarbenen Ö auf weißem Grund.

Bad Kissingen, Kurpark - Hochrhöner

1. Etappe: Bad Kissingen – Stralsbach (10 km): Die erste Etappe beginnt in der Innenstadt von Bad Kissingen, des bekanntesten Kurorts Deutschlands, mit seinen eleganten Villen, prächtigen Parkanlagen und eindrucksvollen Kurbauten. Von hier geht es über die Saaleauen und die Hermannsruh zum Etappenziel Stralsbach.

2. Etappe: Stralsbach – Oberweißenbrunn (26 km): Erstes Highlight auf der zweiten Etappe ist die romanische Klosterkirche von Frauenroth mit dem Grab des Minnesängers Otto von Botenlauben. An Bächen und Waldrändern entlang geht es über Premich auf den Kreuzberg mit dem bekannten Franziskanerkloster.

Ab hier teilt sich der Hochrhöner in die östlich verlaufende Route Lange Rhön und in die westliche Route Kuppenrhön. Die nächsten Etappen bis Andenhausen beschreiben den Verlauf der Route Kuppenrhön.

Fliegerdenkmal auf der Wasserkuppe - Hochrhöner

3. Etappe: Oberweißenbrunn – Wasserkuppe (14 km): Erste Highlights der dritten Etappe auf der Kuppenrhön-Route sind der Schwedenwall aus dem 30-jährigen Krieg sowie das Rote Moor. Ab hier geht es zunächst vorbei an der Quelle der Fulda und dann hinauf zur Wasserkuppe, den Berg der Segelflieger, wo man ein Segelflugmuseum besuchen kann.

4. Etappe: Wasserkuppe – Schwarzbach (23 km): Vorbei an Abtsroda wartet das erste Highlight der vierten Etappe: die Felsenkuppe der Milseburg mit Kapelle und barocker Kreuzigungsgruppe. Zuvor passiert man noch eine Wallanlage der Kelten. Über Langenberg ist das Etappenziel Schwarzbach erreicht.

Blick über die hessische Rhön - Hochrhöner

5. Etappe: Schwarzbach – Tann (18 km): Durch Wiesen, Obsthaine, Felder und Buchenwald nähert sich der Hochrhöner der Grenze zwischen Hessen und Thüringen. Am Habelsberg vorbei ist Tann mit seinen schönen Fachwerkhäusern erreicht.

6. Etappe: Tann – Dermbach (18 km): In Andenhausen trifft die Route der Kuppenrhön auf die Ostroute Lange Rhön und vereinigt sich wieder zum Hochrhöner. Die alte innerdeutsche Grenze begleitet den Wanderweg, eine alte DDR-Kaserne zeugt von dieser Zeit. Über Wiesen und an Kalkklippen entlang geht es zum Etappenziel Dermbach.

Ehemalige Grenzstraße in der Rhön - Hochrhöner

7. Etappe: Dermbach – Bernshausen (12 km): Obstbäume, Hecken und Wälder prägen die vorletzte Etappe des Hochrhöners. Von Glattbach aus ist bald das Naturschutzgebiet Ibengarten erreicht. Über Wiesenthal geht es zum Etappenziel Bernshausen.

8. Etappe: Bernshausen – Bad Salzungen (18 km): Die letzte Etappe des Hochrhöners wartet noch einmal mit landschaftlichen und historischen Besonderheiten auf: die Kutte ist ein See mit kreisrunder Form, die alte Landwehr bei Roßdorf stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist Teil eines großen, rund 20 Kilometer langen Landwehrgrabens. DDR-Hinterlassenschaften begegnen dem Wanderer an der Pleß. Über Langendorf ist das Etappenziel Bad Salzungen erreicht.

Bad Salzungen, Kurhaus - Hochrhöner
2018-11-27T14:43:50+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden