Jetzt blühen die Flohmärkte wieder

Second-Hand ist nicht nur klug, sondern macht Laune. Stöbern in mehreren Jahrhunderten und fündig werden in einem Sammelsurium von schönen Dingen, die man beim klassischen Shoppen im Einkaufszentrum so nicht entdeckt und die eine ganz eigene Geschichte erzählen; das ist der „Flohmarkt-Charme“. Von Bauhaus-Lampen, DVDs zum Schnäppchenpreis über Jugendstil-Porzellan bis hin zu Kleinmöbeln – , irgendwo bleibt das Sammlerherz sicher hängen. Das Feilschen muss gekonnt sein, ein Flohmarktbesuch ist hierfür die beste Schule und der Erfolg lässt sicher nicht allzu lange auf sich warten. In Zeiten, in denen Trödelsendungen wieder hip sind, muss man sich unbedingt einmal ins Getümmel angebotener Gebrauchtwaren – darunter Klamotten, Designerobjekte und natürlich auch „Krimskrams“ – stürzen, um den analogen Hype überhaupt zu verstehen. Vielleicht kommt einem das ein oder andere Stück aus der eigenen Kindheit bekannt vor? Erinnerungen werden wach und die Schlichtheit und Modernität der eigenen Wohnung wird eventuell durch den einen mit Patina überzogenen Gegenstand individueller, charakteristischer? Suchen Sie Bücher, Zeitschriften oder CDs und Platten, die im Handel nicht mehr erhältlich sind? Oder möchten Sie einfach ein wenig plaudern? Auf dem Flohmarkt gibt es in der Regel keine Hektik, die Zeit wird angehalten – , ja manchmal auch gerne zurückgedreht.

Flohmarkt ist nicht gleich Flohmarkt

Antikmarkt Klamotten Trödelmarkt

Es gibt reine Flohmärkte, die sich meist von Antikmärkten unterscheiden: Hier sind vorwiegend private Händler am Werk, während bei einem Antikmarkt (meist: Antik- und Flohmarkt) auch ein Großteil an professionellen Händlern ihre Waren anbieten. Allerdings wird das regional unterschiedlich gehandhabt.

Der älteste Flohmarkt ist der Berliner Flohmarkt. In München werden beim „Nachtkonsum“ bis in die späten Abendstunden Vintage-Gegenstände und Second-Hand-Designer-Stücke angeboten. Neben den klassischen Märkten gibt es auch spezielle Kinderflohmärkte für Babyausstattungen, Kinderbücher und Spielzeug. Außerdem gibt es Hallenflohmärkte – , bei denen meist ein kleines Eintrittsgeld verlangt wird – und den so genannten Mädchenflohmarkt, der mittlerweile namensgleich auch als Online-Shop erfolgreichst existiert. Stöbern Sie selbst, welcher Flohmarkt für Sie der richtige ist.

Die schwäbische Variante, regelmäßig wöchentlich wie die Kehrwoch´ – der Stuttgarter Flohmarkt am Karlsplatz

flohmarkt vintage fernseher

Hier trifft jeden Samstag von 8 bis 16 Uhr Professionalität auf privates Händlertum – und beide bieten ein interessantes Angebot für Stöbernde, Sammler und Vintage-Liebhaber. Die gut sortierte Plattensammlung findet man genauso wie das Melitta-Porzellan aus dem so genannten „Orange Age“ – , weiter schlendernd trifft man auf ein Tischchen aus der Gründerzeit, ebenso wie auf Nepalesische Kleider und Schmuck. Der Flohmarkt am Karlsplatz ist eine Fundgrube aus allerlei scheinbar Überflüssigem und Schönem, das für Sie zu etwas Nützlichem oder Besonderem werden könnte. Tipp: Am 19. Mai 2019 findet in der Zeit von 11 bis 18 Uhr der Frühjahrsflohmarkt und am 15. September der Herbstflohmarkt (jeweils sonntags) in der Stuttgarter Innenstadt statt.

Der mit dem besonderen Namen, der größte Flohmarkt Deutschlands – der Nürnberger Trempelmarkt

Nürnberger Trempelmarkt – so nennt sich die fränkische Variante des Flohmarkts in der Innen- beziehungsweise Altstadt, der zweimal im Jahr (jeweils freitags von 16 bis 24 Uhr und samstags von 7 bis 20 Uhr in der 2. Mai- und Septemberwoche) stattfindet. Der Begriff „Trempelmarkt“ leitet sich vom fränkischen Wort „trempala“ ab, was soviel bedeutet wie „kleine Fläche“. Klein ist der größte Flohmarkt Deutschlands wahrlich nicht. Klein sind allerdings viele Dinge, die man dort bestaunen kann. Wenn man durch einen Flohmarkt geht, kann man sehen und staunen lernen. Besonders einzigartig ist die Atmosphäre Freitag nachts. Tipp: Der Kinderflohmarkt findet an der Frauenkirche statt.

Der grenzüberschreitende Flohmarkt mit Kultstatus – ein wahres Event in Konstanz/Kreuzlingen

flohmarkt plattensammlung trödel

Zwei Länder, 1000 Flohmarktstände, 24 Stunden, Seenähe und Einzigartigkeit – , das sind die wichtigsten Attribute, die den 24-Stunden-Flohmarkt (am 29. Juni ab 19 Uhr und am 30. Juni ab 18 Uhr) in Konstanz beschreiben. Dieser hat längst Kultstatus erreicht und zieht offenbar sogar mehr Besucher an als das populäre Seenachtsfest. Hier finden Sammler auf zahlreichen Sondermärkten Schallplatten, Modelleisenbahnen, Briefmarken etc. – , Buden, Musik und jede Menge Flohmarktkuriositäten sorgen darüber hinaus für beste Laune. Lassen Sie sich vom Flair dieses Flohmarkts inspirieren und finden Sie Ihren Schatz!

Flohmärkte der außergewöhnlichen Art

Wild & Vintage! Der Rockabilly und Punk Flohmarkt im Club „Wild at Heart“ in Berlin findet regelmäßig zusätzlich zum reichhaltigen Flohmarktangebot Berlins statt.

Frauenkrimskrams! Die Weiberkrammärkte in ganz Deutschland sind speziell auf die Bedürfnisse und Interessen von Frauen und Mädchen ausgerichtet.

In der Natur kramen! Der Flohmarkt Findelhof in Bockelskamp ist ein Flohmarkt in ländlicher Atmosphäre, der zum Staunen und Stöbern in Wald- und Wiesenflächen einlädt.

Ausgetrödelt! Der Langschläferflohmarkt in der Hamburger Hafencity findet jeweil am letzen Samstag des Monats von 11 bis 16 Uhr statt.

2019-03-04T07:59:08+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden