Wohin in Basel? Ausflugsziele in Stadt und Region

Basel ist die drittgrößte Stadt der Schweiz und eignet sich dank ihrer Lage im Dreiländereck perfekt für einen Ausflug – die Stadt ist nur einen Sprung über die Grenze von Baden-Württemberg entfernt. Die Stadt am Rhein hat eine Menge zu bieten, und auch die Region rund um Basel ist reich an Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten. Wir haben einige attraktive Ziele für Tagesausflüge rund um Basel zusammengestellt!

Kunstmuseum Basel: Das Kunstmuseum beherbergt die älteste öffentliche Kunstsammlung der Welt, der Schwerpunkt liegt dabei auf der Malerei und Zeichnung oberrheinischer Künstler zwischen 1400 und 1600 sowie auf internationaler Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts.

Löwen im Zoo Basel

Zoo Basel: Der Zoologische Garten in Basel (auch liebevoll „Zolli“ genannt) wurde im Jahr 1874 eröffnet und beherbergt eine große Anzahl heimischer und exotischer Tiere. Sommers wie winters ist der Zoo ein beliebtes Ausflugsziel für Groß und Klein: der Park lädt zum Flanieren ein, die Tierhäuser sind auch bei Regen eine Attraktion und im Vivarium kann man eine bunte Vielfalt an Meerestieren bewundern.

Museum für Musikautomaten: Das etwa 20 km südlich von Basel gelegene Museum für Musikautomaten gehört zu den beliebtesten Attraktionen der Nordwestschweiz und beleuchtet verschiedenste Facetten der Welt der mechanischen Musikinstrumente. Diverse Automaten werden erklärt und live vorgeführt und entführen in eine entschwundene musikalische Welt um 1900.

Römisches Theater Augusta Raurica

Augusta Raurica: Die Augusta Raurica in Augst ist der größte archäologische Park der Schweiz und bietet über dreißig spannende, überraschende und einzigartige Sehenswürdigkeiten. Hier kann man direkt in die Welt der Römer eintauchen und das imposanteste römische Theater nördlich der Alpen, das malerische Römerhaus mit authentisch nachempfundenen Räumen, den größten Silberschatz der Spätantike mit über 270 Platten, Schüsseln und Münzen sowie einen Tierpark mit alten Tierrassen bestaunen.

Spielzeug Welten Museum: Ein Museum der besonderen Art ist das Spielzeug Welten Museum, denn es ist mit über 6000 Teddybären, Puppen, Kaufmannsläden, Puppenhäusern und Karussells einzigartig in Europa. Alleine die Teddybären-Sammlung zählt 2.500 Exemplare und ist somit die größte der Welt. Verteilt auf vier Stockwerken in einem ehrwürdigen Gebäude aus dem Jahr 1867 eröffnet sich dem Besucher hier eine Spielzeugwelt auf 1.000 qm.

Schloss Bottmingen bei Basel

Schloss Bottmingen: Südlich von Basel liegt das Wasserschloss Bottmingen, das aus dem 14. Jahrhundert stammt und zu den wenigen noch erhaltenen Gebäuden seiner Art in der Schweiz gehört. 1720 wurde das Schloss im Stil des Frühbarocks umgebaut, was bis heute erhalten blieb – ein malerischer Ort für Romantiker und Mittelalterliebhaber.

Haus der elektronischen Künste: Das HeK befasst sich mit allen Kunstformen, die sich durch neue Technologien und Medien ausdrücken und sie reflektieren. Mit seiner interdisziplinären Ausrichtung ermöglicht das HeK einer breiten Öffentlichkeit Einblicke in Kunstproduktionen unterschiedlicher Gattungen in der Auseinandersetzung von Kunst, Medien und Technologie.

Basler Papiermühle

Basler Papiermühle: In den Mauern einer mittelalterlicher Mühle verbirgt sich das Schweizerische Museum für Papier, Schrift und Druck, in dem man als Besucher alles über den Weg vom handgeschöpften Papier bis hin zum fertigen Buch erfährt. Verteilt über vier Stockwerke kann man hier eine interessante Mischung aus Ausstellung und Produktionswerkstätten erkunden.

Cartoonmuseum Basel: Das Cartoonmuseum ist in einem spätgotischen Altbau untergebracht und widmet sich den Themen Cartoons mit und ohne Text, Parodien über Kunstwerke und Künstler, Karikaturen sowie Darstellungen zu Themen aus Kultur und Alltag. In seiner Art ist das Cartoonmuseum einzigartig im Umkreis von 500 km. Präsentiert werden rund 3.000 Originalwerke von über 700 Künstlern des 20. und 21. Jahrhunderts aus etwa 40 Ländern, die in Wechselausstellungen gezeigt werden.

Viktoria-Gewächshaus von 1898 im Botanischen Garten der Universität Basel

Botanischer Garten der Universität Basel: Hier gibt es in insgesamt fünf verschiedenen Häusern unter anderem eine der größten Orchideensammlungen der Schweiz zu sehen, 700 tropische Pflanzenarten sowie tropische Vögel und Amphiben. Das kuppelförmige Viktoriahaus wurde im Jahr 1898 eigens für die Riesenseerose Victoria errichtet, die Blätter mit bis zu zwei Metern Durchmesser bildet.

2018-07-12T11:46:42+02:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden