Berlin Dungeon: Berlins dunkle Vergangenheit erleben

Das Berlin Dungeon ist eine der grusligsten Attraktionen der Hauptstadt: hier kann man in 800 Jahre Geschichte eintauchen. Auf dem Weg durch dunkle Gänge vermischen sich Spannung, Spaß und Abenteuer mit Wissensvermittlung und perfektem Entertainment.

Die Shows im Berlin Dungeon

Berlin Dungeon

Insgesamt 10 Liveshows mit professionellen Schauspielern entführen den Besucher im Berlin Dungeon auf eine chronologische Zeitreise mit einer Floßfahrt, einem Indoor-Freifallturm und spannend aufbereiteter Berlin-Geschichte. Dabei begegnet man düsteren Gestalten aus Berlins Vergangenheit wie dem berüchtigten Serienmörder Carl Großmann, man erlebt die Flucht vor der Pest und die Irrungen und Wirrungen der zahlreichen Kriege, die die Stadt im Laufe der Zeit heimsuchten und enthüllt die Legende der gefürchteten Weißen Frau.

1. Der Fahrstuhl des Grauens: Vom Hofnarr in Empfang genommen begibt man sich mit dem Fahrstuhl des Grauens in die Tiefen des Berlin Dungeon. Mit einem mittelalterlichen, leicht demolierten Aufzug steigt man in die Tiefen des Berlin Dungeon hinab, gezogen von knirschenden Zahnrädern und Ketten.

2. Der große Brand von Berlin: Die Geschichte über den großen Brand von Berlin spielt im dunklen Verlies der Gerichtslaube Berlins im 14. Jahrhundert. Hier trifft man auf den kopflosen Ritter Erich Valke, der den großen Brand von Berlin am 10. August 1380 gelegt haben soll. Von seinem eigenen getreuen Knappen soll er verraten worden sein. 10 Jahre lang war der Ritter auf der Flucht – bis ihn eine gewaltige Armee überwältigte, köpfte und in das Verlies der Gerichtslaube sperrte…

3. Die Flucht durch die geheimen Tunnel: Ritter Erich Valke steht kurz vor seiner Verurteilung. Er wird beschuldigt, den großen Brand von Berlin im 14. Jahrhundert gelegt zu haben. Die Flucht vor den Gerichtsdienern endet mit einer Floßfahrt ins Ungewisse…

4. Die Pest-Straße: Das Floß ist vom Weg angekommen und in den verpesteten Straßen Berlins im 16. Jahrhundert gelandet. Jetzt heißt es, sich vorsichtig einen Weg durch die verwinkelten Straßen der Pest von 1576 zu bahnen, die von den ekelerregenden Geräuschen und Gerüchen des Todes erfüllt sind.

Berlin Dungeon

5. Die Folterkammer: Die Folterkammer befindet sich im sogenannten „Grünen Hut“, dem gotischen und ältesten Teil des Berliner Schlosses. Da der Dreißigjährige Krieg kurz bevor steht, muss das Herrscherhaus Hohenzollern Verräter ausschalten, und in der Folterkammer liegen genau die richtigen Instrumente, um sie zum Reden zu bringen…

6. Das geheime Gericht: Im Jahr 1679 befahl der Kurfürst seinen Richtern, alle Hexen in Berlin und Brandenburg zur Verantwortung zu ziehen. Hier begegnet man dem verrückten Richter im Gerichtssaal der Hohenzollern, der je nach Belieben Hexen und Verräter zum Tode verurteilt…

7. Das Labyrinth der Hohenzollern: Nach dem Schuldspruch des Richters öffnet sich die Tür zum Labyrinth der Hohenzollern. Das enge Gewirr aus Tunneln und Spiegeln ist erfüllt mit Rauch und furchterregenden Geräuschen…

8. Die Weiße Frau: Eine fesselnde Spukgeschichte aus dem Jahr 1690 steht nun im Berlin Dungeon bevor. In der Gruft der Hohenzollern begegnet man dem mysteriösen Gruftwächter, der die Besucher in die Legende der Weißen Frau einweiht…

9. Der Serienmörder von Berlin: Willkommen in Friedrichshain, dem Elendsviertel von Berlin im 19. Jahrhundert, und an den Ständen am Schlesischen Bahnhof. Hier erzählt Marie, ein „leichtes Mädchen“, grauenhafte Geschichten über einen der brutalsten Serienmörder Deutschlands: Carl Großmann!

10. Der Freifallturm Exitus: Berlins einziger Indoor-Freifallturm Exitus rast in absoluter Dunkelheit über 12 Meter in die Tiefe…

Berlin Dungeon
Spandauer Straße 2
10178 Berlin
2019-12-10T15:10:27+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden