Berlin: Deutschlands bunte Hauptstadt

Kaum eine andere Stadt in Deutschland ist so vielseitig, lebhaft und schillernd wie die Hauptstadt: pulsierende Großstadt trifft hier auf weite Parks, Gärten, Wälder und Seen, historische Bauwerke wechseln sich ab mit futuristischen Neubauten, Kunst, Kultur und Politik prägen die Stadt ebenso wie die greifbaren Spuren deutscher Geschichte. Kein Zweifel: Berlin gehört zu den Orten, die man gesehen und erlebt haben muss.

Natur und Sehenswürdigkeiten

Eines ist sicher: um Berlin zu entdecken braucht es vor allem Zeit. Die Liste der berühmten Bauwerke wie Brandenburger Tor, Fernsehturm und Reichstag, sehenswerten Kirchen wie dem Berliner Dom oder der Marienkirche, interessanten Museen wie dem Pergamonmuseum sowie dem Alten und Neuen Museum auf der Museumsinsel, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören, geschichtsträchtiger Denkmäler wie dem Holocaust-Mahnmal sowie der Parks und Zoos wie der Tierpark oder der Zoologische Garten ist lang und kaum überschaubar. Hinzu kommt ein herrliches grünes Umland mit Müggel– und Wannsee sowie dem Grunewald, das die Natur in die Großstadt holt und den perfekten Ausgleich zu den lebendigen Touristenmagneten bietet.
Museumsinsel Berlin mit dem Bode-Museum

Museumsinsel Berlin mit dem Bode-Museum © pixelklex – fotolia.com

Berlin verfügt auch im Stadtgebiet über eine Reihe sehenswerter Parks und Gärten, die zum Spazierengehen und Verweilen einladen und die Hektik der Großstadt vergessen lassen: der Volkspark Friedrichshain mit dem Märchenbrunnen von 1913 ist ein beliebtes Ausflugsziel mit vielen unterschiedlichen Freizeitmöglichkeiten. Der Tempelhofer Park auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof steht für Freizeit, Sport und Erholung zur Verfügung. Der Botanische Garten in Dahlem ist mit 8000 m2 der größte botanische Garten Deutschlands und besitzt eine Reihe von Gewächshäusern mit Tropenpflanzen, Orchideen und Farnen sowie ein botanisches Museum. Der Große Tiergarten im gleichnamigen Stadtteil ist ein im englischen Stil gestalteter Park und beherbergt Sehenswürdigkeiten wie einen Skulpturengarten und den Schlosspark Bellevue. Interessant nicht nur für Familien sind die Berliner Zoos: der Tierpark Berlin ist der Ost-Berliner Zoo in Friedrichsfelde und gehört zu den größten Zoos Europas. Der Zoologische Garten im Stadtteil Tiergarten ist der älteste Zoo Deutschlands und bietet auf 35 Hektar weltweit die meisten Tierarten. Darunter sind auch sehr seltene Exemplare – zum Beispiel kann man hier den einzigen Großen Pandabären Deutschlands sehen.
Frühling am Brandenburger Tor

Frühling am Brandenburger Tor – © flyinger- fotolia.com

Berlin erleben: zu Fuß und mit dem Fahrrad die Stadt erkunden

Eine hervorragende Möglichkeit, Berlin und seine Sehenswürdigkeiten kennenzulernen, sind Stadtwanderungen, die durch interessante Viertel führen und nach Lust und Laune geplant werden können. Höhepunkte bieten etwa ein Rundgang durchs Regierungsviertel, eine Museumswanderung, eine Rundwanderung um das historische Schloss oder entlang des ehemaligen Mauerstreifens, an dem man die bauliche Entwicklung der Stadt nachvollziehen kann. Längere Touren durch die Stadt und an interessanten Sehenswürdigkeiten vorbei lassen sich auch ideal mit dem Fahrrad zurücklegen. Im grünen Umland von Berlin bieten sich herrliche Fahrradtouren an, zum Beispiel entlang des Oder-Havel-Kanals oder durch die Diedersdorfer Heide über das Schloss Diedersdorf und den Mahlower Badesee. Die Südseite des Müggelsees, Berlins größter See, ist ideal zum Wandern und Radfahren geeignet: am Ufer des Sees entlang verläuft der Weg zur Siedlung Müggelhort und danach durch den Wald zum Dämmeritzsee. Wunderbare Radwege gibt es auch am Wannsee: zwischen dem See und der Glienicker Brücke hat man einen tollen Ausblick aufs Wasser. Der Mauerweg führt vom Griebnitzsee zum Wannsee und dann weiter nach Friedrichshain bis ins Zentrum.
2017-07-30T21:52:02+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden