Das Oldenburger Münsterland entdecken auf der Boxenstopp-Route

Die Boxenstopp-Route schlängelt sich als Rundkurs über etwa 340 km durchs Oldenburger Münsterland und durchquert dabei die Erholungsgebiete Dammer Berge, Thülsfelder Talsperre, Barßel-Saterland, das Hasetal und die Ausflugsregion Nordkreis Vechta.

Highlights und Etappen auf der Boxenstopp-Route

Mond über dem Goldenstedter Moor - Boxenstopp-Route

Mond über dem Goldenstedter Moor © Jochen – stock.adobe.com

Die Boxenstopp-Route nimmt ihren Anfang in Cloppenburg und führt über Friesoythe, Barßel, Saterland, Essen, Damme, Lohne und Vechta wieder zurück zum Ausgangspunkt. Über 100 Erlebnisstopps wie Hofläden und -cafés, vielfältige Kultur- und Freizeiteinrichtungen, spannende Stationen der erneuerbaren Energien sowie gemütliche Übernachtungsanbieter warten entlang der Strecke – daher der Name Boxenstopp-Route. Die Landschaft entlang der Strecke ist geprägt von flachen Mooren und sanften Geesthügeln und damit ideal für Genussradler und Familien mit Kindern geeignet. Highlights auf der Boxenstopp-Route sind unter anderem das Museumsdorf Cloppenburg, die Thülsfelder Talsperre, Barßel, der Elisabethfehnkanal, der Dümmer, die bekannte Reiter- und Universitätsstadt Vechta sowie die Großsteingräber in Visbek. Die Boxenstopp-Route ist durchgängig mit einer Windrose gekennzeichnet und in 6 Etappen eingeteilt, die problemlos individuell geplant werden können.

1. Etappe: Cloppenburg – Barßel (64 km): Vor Beginn der Tour sollte man sich das Museumsdorf Cloppenburg anschauen; 60 Gebäude erzählen hier Geschichten aus Landwirtschaft und Kultur der letzten 500 Jahre. Entlang der idyllischen Soeste geht es zur Thülsfelder Talsperre und weiter nach Friesoythe. Vorbei am Harkebrügger See ist das Etappenziel Barßel erreicht, den nördlichsten Zipfel der Boxenstopp-Route.

Elisabethfehn

Elisabethfehn © travelpeter – stock.adobe.com

2. Etappe: Barßel – Lindern (59 km): Mühlen und Moore prägen die zweite Etappe der Boxenstopp-Route. Erstes Zwischenziel ist Elisabethfehn mit dem Moor- und Fehnmuseum. Scharrel hat eine wunderschöne Windmühle sowie ein Mühlen- und Heimatmuseum zu bieten. Über flaches Land und durch kleine Ortschaften radelt man gemütlich zum Etappenziel Lindern.

3. Etappe: Lindern – Quakenbrück (63 km): Viele weite Fernsichten über die norddeutsche Ebene warten auf der dritten Etappe der Boxenstopp-Route. Vorbei an einem beeindruckenden Hügelgrab radelt man zunächst nach Löningen. Ein paar Kilometer fährt man nun auf dem Haseradweg entlang des Flusses mit seinen idyllischen Haseauen. Über Essen/Oldb. Ist auch schon das Etappenziel Quakenbrück erreicht.

Burgkapelle St. Augustinus in der Benediktinerinnenabtei Dinklage - Boxenstopp-Route

Burgkapelle St. Augustinus in der Benediktinerinnenabtei Dinklage © Pixel62 – stock.adobe.com

4. Etappe: Quakenbrück – Lembruch (56 km): Nach dem Start in Quakenbrück führt die vierte Etappe durch Feld und Wiese nach Dinklage mit dem Kloster Burg Dinklage, das sich für einen Zwischenstopp anbietet. Nach einem kleinen Anstieg ist der Ort Damme erreicht, danach geht es vorbei an Rüschendorf zum Dümmer See, ein beliebtes Ausflugsziel, das zum Baden einlädt. Von hier ist das Etappenziel Lembruch nicht mehr weit.

5. Etappe: Lembruch – Vechta (52 km): Die fünfte Etappe ist die Königsetappe der Boxenstopp-Route – immerhin 250 Höhenmeter sind zu überwinden. Zunächst geht es nach Dalinghausen die Dammer Berge hinauf, hier passiert man den höchsten Punkt der Region, der Signalberg. Ein Abstecher zum Aussichtspunkt Mordkuhlenberg lohnt sich. Weiter geht es hinab nach Steinfeld und in Richtung Moore. Am Südlohner Moor entlang ist das Etappenziel Vechta erreicht.

Holzbank im Goldenstedter Moor - Boxenstopp-Route

Holzbank im Goldenstedter Moor © Marco – stock.adobe.com

6. Etappe: Vechta – Cloppenburg (78 km): Zu Beginn der letzten Etappe radelt man erneut durch einige Moorgebiete. Lohnenswert ist ein Abstecher ins Goldenstedter Moor, hier befindet sich ein Moorlehrpfad am Haus im Moor, einem Naturschutz-Informationszentrum. Über Visbek radelt man weiter zum Ausgangspunkt der Tour, Cloppenburg.

Weitere Radtouren

Entdecken

Bildquellen

  • Mond über dem Goldenstedter Moor: © Jochen - stock.adobe.com
  • Elisabethfehn: © travelpeter - stock.adobe.com
  • Burgkapelle St. Augustinus in der Benediktinerinnenabtei Dinklage: © Pixel62 - stock.adobe.com
  • Holzbank im Goldenstedter Moor: © Marco - stock.adobe.com
  • Enns im Nationalpark Gesäuse: © Sonja Birkelbach - stock.adobe.com
  • Am Tauberufer: © Jörg Hackemann - fotolia.com
  • Landschaft im Taunus im Sommer: © fotografci - stock.adobe.com
  • Mit dem Mountainbike: © hpgruesen - pixabay.com
  • Anlage Burg Dinklage: © Calandra - stock.adobe.com
2023-03-15T08:18:45+01:00