Der Saale-Weinwanderweg

Der Saale-Weinwanderweg ist ein etwa 25 km langer Rundweg, der über Naumburg – Roßbach – Bad Kösen – Schulpforte an der Saale entlangführt und dabei mehr als 15 Winzerhöfe passiert, die zu einem Probierschluck des bekannten Saale-Unstrut-Weines einladen.

Highlights auf dem Saale-Weinwanderweg

Vor über 1000 Jahren schon war der Wein von Saale und Unstrut an Kaiser- und Königshöfen beliebt, und auch heute gelten die Weine dieses Anbaugebiets als Geheimtipp unter Kennern. Der Saale-Weinwanderweg führt durch eine von Weinbergen, jahrhundertealten Trockenmauern und romantischen Weinbergshäuschen geprägte Landschaft. Der Wegverlauf folgt teilweise dem Saale-Radwanderweg und kann durchgängig mit dem Rad befahren werden; Wanderer haben zusätzlich die Möglichkeit, über die Höhen der Weinberge zu laufen und die weite Aussicht über das Saaletal zu genießen.

Naumburger Dom - Saale-Weinwanderweg

Der Saale-Weinwanderweg nimmt seinen Anfang in der fast tausendjährigen Domstadt Naumburg, bevor der Weg in die malerische und sehenswerte Kulturlandschaft an der Saale eintaucht. Das erste Highlight vor den Toren Naumburgs ist der „Großjenaer Blütengrund“ mit dem „Steinernen Bilderbuch“, einem 150 m langen Figurenrelief. Weiter geht es einige Zeit entlang der Weinberge und mit Blick auf die Saale bis nach Bad Kösen, das sich abwechslungsreich mit viel Natur, Geschichte und Kultur dem Wanderer zeigt. Im Romanischen Haus, dem ältesten Profanbau Mitteldeutschlands, werden regelmäßig wechselnde Ausstellungen gezeigt.

Kloster Pforta Bad Kösen - Saale-Weinwanderweg

Von Bad Kösen aus geht es über Feldwege entlang der Kleinen Saale, bis Schulpforte erreicht ist, ein ehemaliges Zisterzienserkloster, in dem nach der Reformation eine Gelehrtenschule eingerichtet wurde, in der Berühmtheiten wie Klopstock, Fichte und Nietzsche unterrichtet wurden. Von Schulpforte geht es hinauf in die Weinberge und zum Bismarckturm, bevor ein Panoramaweg zurück zum Ausgangspunkt nach Naumburg führt, wo man dem spätromanischen-frühgotischen Dom St. Peter und Paul einen Besuch abstatten sollte.

2018-10-24T11:41:58+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden