Der Mönchsweg – Mit dem Rad durch Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein

Auf den Spuren der Mönche, die im Mittelalter durch das Land pilgerten, verbindet der rund 530 km lange Radfernweg Mönchsweg Bremen mit Puttgarden an der Ostsee und bietet eindrucksvolle Einblicke in die schleswig-holsteinische Kirchengeschichte.

Etappen und Highlights auf dem Mönchsweg

Auf dem Mönchsweg kann man sich auf dem Rad auf eine Zeitreise begeben – in die Zeit, als die Christianisierung des Nordens begann. An der Strecke finden sich nicht nur eindrucksvolle kirchliche Bauten, sondern auch idyllische Orte und interessante Städte sowie großartige Landschaften zwischen Nord- und Ostsee. Beschildert ist der Mönchsweg mit einem signifikanten sakralen Logo in Weiß und Blau, gefahren wird über ruhige Landstraßen und Feldwege. Der Mönchsweg wird mit einem geringen Schwierigkeitsgrad eingestuft und eignet sich vor allem für Genussradler, die sich auf der Tour für die Schönheiten und die Beschaulichkeit der Landschaft Zeit nehmen. Der Mönchsweg ist in 10 (Tages-) Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden.

Rathaus und Dom in Bremen - Mönchsweg

1. Etappe: Bremen – Zeven (70 km): Der Mönchsweg startet beim imposanten Dom am Bremer Markt, dann geht es weiter am Bürgerpark entlang und am Stadtwald vorbei, bis das Blockland erreicht ist. Wiesen und Weiden sowie die vielen Arme der Wümme begleiten den Radler bis zur Künstlerkolonie Fischerhude und zur sehenswerten kleinen Gemeinde Ottersberg. Durch die Kräuterregion Wiesteniederung geht es zur Samtgemeinde Zeven.

2. Etappe: Zeven – Harsefeld (32 km): Die zweite Etappe ist geprägt durch die Stader Geest mit ihren riesigen Findlingsbrocken, die von der letzten Eiszeit hier zurückgelassen wurden. Dem Radler begegnen hier zahlreiche Großstein- und Hügelgräber bis zum ersten Zwischenstopp in Heeslingen. Moore, Auen, Wiesen und Äcker begleiten den Radler zum Etappenziel Harsefeld.

Bürgerhäuser in Stade - Mönchsweg

3. Etappe: Harsefeld – Stade (33 km): Auenregionen, Flüsse, malerische Hügel und zahlreiche Obstplantagen prägen die dritte Etappe des Mönchswegs. Erster Zwischenstopp ist in Bliedersdorf mit seiner sehenswerten Feldsteinkirche. Weiter geht es zur Wasserburg Horneburg mit Handwerksmuseum. Durch das Alte Land erreicht man die Hansestadt Stade.

4. Etappe: Stade – Glückstadt (48 km): Durch Marschland geht es zunächst nach Himmelpforten, das als Christkinddorf bekannt ist. Über den Rönndeich geht es weiter ins Kehdinger Land, bevor man mit der Fähre ans andere Elbufer übersetzt zum Etappenziel Glückstadt.

Glückstadt Hafen - Mönchsweg

5. Etappe: Glückstadt – Kellinghusen (60 km): Von Glückstadt mit seiner spätbarocken Architektur geht es zunächst durch Marschland nach Itzehoe, bevor das Etappenziel Kellinghusen mit der St. Cyriacus Kirche und dem sehenswerten Rathaus erreicht ist.

6. Etappe: Kellinghusen – Bad Segeberg (70 km): Von Kellinghusen geht es zunächst zur Stellauer Feldsteinkirche von 1230, danach verläuft der Mönchsweg über das beschauliche Bad Bramstedt mit der gotischen Maria-Magdalenen-Kirche und durch den großen Segeberger Forst bis zum Etappenziel Bad Segeberg.

Plöner Schloss am Plöner See - Mönchsweg

7. Etappe: Bad Segeberg – Plön (54 km): Von Bad Segeberg führt die siebte Etappe zunächst nach Bornhöved, wo die älteste Kirche am Mönchsweg steht. Außerdem wurde hier am 22. Juli 1227 die entscheidende Schlacht von norddeutschen Koalitionstruppen gegen die Dänen unter König Waldemar II. geschlagen. Weiter geht es nach Bosau, wo eine der ältesten Feldstein-Kirchen Schleswig-Holsteins besichtigt werden kann, bevor das Etappenziel Plön erreicht ist.

8. Etappe: Plön – Neustadt in Holstein (52 km): Von Plön mit dem Plöner See verläuft die achte Etappe durch die von Seen und Wäldern geprägte Holsteinische Schweiz. Zwischenstopps empfehlen sich in Bad Malente und Eutin sowie am sagenumwobenen Ukleisee, bevor das Etappenziel Neustadt in Holstein erreicht ist.

St. Johanniskirche in Oldenburg in Holstein - Mönchsweg

9. Etappe: Neustadt in Holstein – Oldenburg in Holstein (42 km): Von Neustadt geht es am Binnenwasser entlang zunächst in Richtung Altenkrempe, danach warten Grömitz, ein traditionsreicher Badeort, sowie das legendäre Kloster Cismar, bis die Etappe in Oldenburg endet.

10. Etappe: Oldenburg in Holstein – Puttgarden (57 km): Von Oldenburg mit der ältesten Backsteinkirche Europas geht es zunächst nach Heiligenhafen direkt an der Küste, bevor die Fehmarnsundbrücke erreicht ist. Der Mönchsweg durchquert Fehmarn bis zum Etappenziel Puttgarden.

Fehmarnsundbrücke - Mönchsweg
2018-10-24T12:40:20+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden