Restaurant Volkskammer in Berlin – ostalgisch speisen

Im Restaurant Volkskammer in Berlin kann man nicht nur die spezielle Atmosphäre im Ostberlin der 70er und 80er Jahre erleben, sondern auch ostdeutsche Küche mit traditionellen Gerichten aus der DDR.

Erich Honecker an der Wand…

Das Konzept im Restaurant Volkskammer ist einfach – Speisen und Getränke aus DDR-Zeiten in authentischem Ambiente. Das zieht nicht nur ehemalige Bewohner der DDR in das Restaurant, sondern Besucher aus aller Welt lassen sich auf die gelebte Ostalgie ein. Stühle, Deckenlampen, Porzellan, Besteck sowie die Salz- und Pfefferstreuer sind aus DDR-Produktion, an den Wänden hängen die Portraits von Walter Ulbricht, Erich Mielke und Erich Honecker und in der Küche werden die originalen Ost-Speisen von erfahrenen Köchen aus der ehemaligen DDR zubereitet.

… und Falscher Hase auf dem Teller

Auf der Speisekarte im Restaurant Volkskammer stehen Gerichte wie Würzfleisch, Soljanka, die ostdeutsche Bulette Grilletta oder panierte Jagdwurst mit Spirelli und Tomatensauce. Der falsche Hase wird mit gekochtem Ei gefüllt und mit Buttermöhren, Erbsengemüse und Salzkartoffeln serviert. Die Dessertkarte listet Klassiker wie „Kalter Hund“ oder Schokoladenpudding mit Vanillesauce. Auch das bekannte DDR-Softeis mit Muschelwaffel kann man sich hier schmecken lassen. Auch sämtliche Spirituosen stammen aus Ost-Produktion. Das Restaurant liegt in unmittelbarer Nähe des Ostbahnhofes mit S-Bahn-Anbindung.

Restaurant Volkskammer
Straßer der Pariser Kommune 18b
10243 Berlin
Tel. 030 20687549
2019-06-19T14:55:02+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden