Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe – alles leuchtet und fließt!

Die Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe gehören mit zum Weltkulturerbe der UNESCO und sind zweifelsohne eine Reise nach Kassel wert. Vom 1. Mai bis 3. Oktober (mittwochs, sonntags und feiertags) kann das kühle Nass in seinen zahlreichen Formen und natürlichen Inszenierungen verfolgt werden. Das Wasser sprudelt, tost und zischt über Kaskaden, über die Teufelsbrücke, fällt in die Tiefe und bildet eine 52-m-hohe Fontäne im Schlossteich. Das Schauspiel wird durch natürlichen Druck hergestellt und das Wasser schließlich in die Fulda abgeleitet.

Die Faszination der illuminierten Wasserspiele

beleuchtete wasserspiele bergpark1

Die Wasserkunst, die auf Initiative des Landgrafen Karl (1677 – 1730) entstand, legte den Grundstein dieser architektonischen Besonderheit. Kurfürst Wilhelm ließ später noch mehrere Wasserfälle und Bäche und einen See hinzufügen. An jedem ersten Samstag im Juni bis September kann man die Wasserspiele auch beleuchtet erleben. Dann fließt das Wasser über illuminierte Kaskaden und Bücken.

Info: Die beleuchteten Wasserspiele sind kostenfrei zugänglich. Es finden regelmäßig Führungen, auch tagsüber, statt. Der Park ist schon allein aufgrund seiner Gartenbaukunst ein Meisterwerk zu nennen.

2019-05-21T09:15:06+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden