Klöntalersee

Der Klöntalersee ist ein durch einen Bergsturz entstandener Natursee im Klöntal im Kanton Glarus in der Schweiz und hat eine Fläche von etwa 3,3 qkm. Mit einer Länge von etwa fünf Kilometern und einer durchschnittlichen Breite von mehr als 200 Metern ist er einer der größten Glarner Seen. Sehenswert ist das Klöntal auch aufgrund seiner fjordartigen Erscheinung.

Klöntalersee

Der Klöntalersee ist im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel für Wasserratten und Badefreunde. Vor allem im östlichen Teil des Sees gibt es mehrere lauschige Badeplätze mit Liegewiesen. Das Wasser ist ausgesprochen sauber. Beim Campingplatz Vorauen können Boote gemietet werden. Rund um den See findet man zudem einige Feuerstellen. Der Natursee ist auch für Angler ein Paradies: gefangen werden können hier u.a. Forellen, Hechte und Felchen. Am Klöntalersee befinden sich auch zwei Campingplätze.

Blick auf Glarus - Klöntalersee

Rund um den Klöntalersee finden Wanderer und Biker zahlreiche Strecken in der einmaligen Natur des Bergsees. Interessante Ausflugsziele gibt es z.B. in Glarus, wo man das Besucherzentrum Glarnerland des UNESCO-Welterbes Tektonikarena Sardona besuchen kann. Das Fischereimuseum in Netstal zeigt alte Fischereiutensilien von Sport- und Berufsfischern. In Näfels thront auf dem Burgstock das Franziskanerkloster Mariaburg, und auch der Freulerpalast aus dem Jahr 1640 ist einen Besuch wert – er ist nicht nur das das bekannteste Gebäude im Kanton Glarus, sondern beherbergt auch das Museum des Landes Glarus mit zahlreichen spannenden Ausstellungen.

Sehenswürdigkeiten: Glarus, Franziskanerkloster Mariaburg Näfels

Durchschnittliche Wassertemperatur: 18 bis 22 Grad

Geographische Lage: Kanton Glarus, Ostschweiz

Rad- und Wanderwege: Die einzigartige Landschaft am Klöntalersee ist Ausgangspunkt vieler schöner Wanderungen. Am Südufer führt ein ca. 7 km langer Wanderweg von Güntlenau bis Vorauen, der mehrere Badestellen zu bieten hat. Diverse Wanderrouten führen weiter Richtung Pragelpass oder in die umliegende Glarner Bergwelt.

Sonstiges: Seit 1908 wird der Klöntalersee für die Gewinnung von Elektrizität genutzt. Jedes Jahr ab Januar kann man im See Eistauchen. Im Winter wurde im Klöntal einst Eis abgebaut, das u.a. in Bierbrauereien verwendet wurde.

2018-08-06T11:56:35+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden