Die Ammergauer Alpen: Wandern und Bergsteigen in Oberbayern

An der Grenze zu Österreich öffnet sich die Bergwelt der Ammergauer Alpen mit hohen Gipfeln, saftigen Almen, tiefen Schluchten und sanften Tälern – ein Naturparadies für Wanderer, Radfahrer und Bergsteiger, die die urwüchsige Natur der Region erkunden wollen. Immer einen Besuch wert ist auch der Ammersee, ein beliebtes Ausflugsziel im Münchner Umland.

Natur und Sehenswürdigkeiten

Beeindruckende Natur und idyllische Landschaften kennzeichnen die Region der Ammergauer Alpen, die aufgrund ihrer niedrigen Berge zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ziel für Wanderer darstellt. Zahlreiche größere und kleinere Erhebungen – insgesamt werden rund 200 gezählt – bieten nicht nur herrliche Aussichtspunkte, sondern ermöglichen Bergwanderungen und Gipfelaufstiege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Viele Gipfel, darunter der mit 2340 m höchste Berg im Ammergebirge, der Daniel, lassen sich relativ leicht ersteigen und belohnen mit einem atemberaubenden Blick zur Zugspitze oder bis weit ins Allgäu hinein.

Vielbesuchtes Ziel im Ammergebirge ist das Kloster Ettal, ein barockes Benediktinerkloster zwischen Oberammergau und Garmisch-Partenkirchen gelegen. Die Klosteranlage mit seiner Basilika lässt sich ideal zu Fuß erkunden. Berühmte Touristenattraktionen sind auch die Königsschlösser um Neuschwanstein und Hohenschwangau.

Kloster Ettal in den Ammergauer Alpen

Kloster Ettal © nmann77 – fotolia.com

Die Ammer als namensgebender Fluss mündet in den Ammersee, ein beliebtes Naherholungsgebiet im Münchner Umland zum Baden, Segeln, Wandern und Entspannen. Der See ist nur wenig kleiner als der benachbarte Starnberger See und verdankt seine Entstehung der letzten Eiszeit. Weithin sichtbar in der Landschaft ist das Kloster Andechs, auf einem Berg über dem Ostufer des Sees gelegen. Mit Wallfahrtskirche und Klosterbrauerei ist Andechs ein Anziehungspunkt für Besucher aus aller Welt sowie seit über 500 Jahren ein beliebtes Ziel für Pilger.

Wandern, Klettern, Bergsteigen – Aktiv in den Ammergauer Alpen und am Ammersee

Die Ammergauer Alpen mit ihren größtenteils recht niedrigen Gipfeln sind ein beliebtes Ziel für Bergsteiger, Bergwanderer und Kletterer – die meisten Gipfel lassen sich unproblematisch ersteigen und bieten zum Teil auch unterschiedliche Anstiege, die genügend Zeit lassen, um die herrliche Natur mit Wasserläufen, Bachüberquerungen und Wasserfällen zu genießen. Kletterziele befinden sich überwiegend im westlichen Ammergebirge – als einziger reiner Kletterberg gilt der Geiselstein, sein Gipfel bleibt dem Bergwanderer versperrt.

Mehrere Wander- und Pilgerwege durchziehen die Ammergauer Alpen: der Meditationsweg Ammergauer Alpen ist ein Pilgerweg über 85 km und 15 Stationen und führt von der Wieskirche bei Steingaden bis zum Schloss Linderhof im Graswangtal. Einige Weitwanderwege wie der Maximiliansweg oder die Via Alpina führen über mehrere Etappen durch das Ammergebirge. Im Winter verwandeln sich die Ammergauer Alpen in ein Skiparadies: Skigebiete mit familienfreundlichen Abfahrten finden sich am Tegelberg oder in Unterammergau, und die König-Ludwig-Loipe im Graswangtal ermöglicht Skilanglauf vor einem beeindruckenden Gebirgspanorama.

Der Ammersee lädt zum Wandern, Pilgern, Baden und Entspannen an schönen Uferpromenaden ein. Ebenso beliebt ist der See bei Seglern – wegen des im Sommer oft unberechenbaren Wetters gilt der See als anspruchsvolles Segelrevier.

Ammersee in den Ammergauer Alpen

Ammersee in den Ammergauer Alpen © Holger Schultz – fotolia.com

Sehenswerte Städte und Orte

Zentral im Gebirge und im Ammergau gelegen lockt Oberammergau als Schnitzerdorf und als weltweit bekannter Passionsspielort, der Urlaubsort Unterammergau mit seinen Lüftlmalereien sowie die Gemeinde Ettal mit dem bekannten Benediktinerkloster.

Erholungs- und Ferienorte am Ammersee sind etwa Eching, Inning oder Utting mit einem attraktiven Hochseilgarten, und Andechs mit seiner Klosteranlage ist immer einen Abstecher wert. Herrsching lädt mit der längsten Seeufer-Promenade Deutschlands zum Flanieren ein, und in Dießen kann man eine der schönsten Barockkirchen Süddeutschlands bewundern.

Kloster Andechs am Ammersee mit den schneebedeckten Alpengipfeln im Hintergrund

Kloster Andechs am Ammersee – © traveldia – fotolia.com

2017-07-30T21:46:06+02:00
Adventskalender 2017