Naturparadies Bayerischer Wald

Das Naturparadies Bayerischer Wald, Bayerns Mittelgebirge an der tschechischen Grenze, hat für jeden Besucher viel zu bieten: urwüchsige Natur mit beeindruckenden Felsformationen, tiefen Schluchten und geheimnisvollen Wäldern lädt zum Wandern und Radfahren ein, Museen, Bergwerke und Burgruinen wollen erkundet werden und bekannte Städte wie Passau sind stets einen Besuch wert.
verschneite Berghütte im Winter

Berghütte im Winter- © Johanna Mühlbauer – fotolia.com

Bayerischer Wald: Sehenswürdigkeiten in Wald und Flur

Im Nationalpark Bayerischer Wald lassen sich viele Sehenswürdigkeiten in der Natur entdecken: eindrucksvolle Felsformationen wie etwa der Pfahl, ein 150 km langer Quarzgang, oder der sagenumwobene Teufelstisch bei Bischofsmais sind ebenso attraktive Ziele für Wandertouren wie die Saußbachklamm bei Waldkirchen oder die beiden Arberseen. Schöne Aussichtspunkte bieten der Große Arber, die höchste Erhebung des Mittelgebirges, oder der Baumwipfelpfad Neuschönau, der größte seiner Art weltweit. Ideal für Familien sind die vielen Wildgehege wie der Wildpark in Ludwigsthal, der Bayerwald-Tierpark in Lohberg oder das Tierfreigelände bei Neuschönau. Die Unterwelt erkunden lässt sich hervorragend im historischen Silber- und Flussspatbergwerk „Fürstenzeche“ in Lam.
Nationalpark Bayerischer Wald - Wasserfall Rießloch im Herbst

Nationalpark Bayerischer Wald – Wasserfall Rießloch im Herbst – © Stefan Schurr – fotolia.com

Abseits der urwüchsigen Natur beherbergt der bayerische Wald zahlreiche Museen und Kulturdenkmäler, die attraktive Ausflugsziele bieten: die Glasstraße zieht sich durch ganz Ostbayern, an ihr sind noch viele Glashütten und Glasveredelungsbetriebe zu besichtigen, wie etwa in Zwiesel oder in Frauenau, wo auch ein Glasmuseum beheimatet ist. Im Freilichtmuseum Finsterau und im Museumsdorf Bayerischer Wald am Dreiburgensee kann man mehr über das frühere Leben und Wirtschaften der bäuerlichen Bevölkerung erfahren, und auf Schloss Wolfstein in Freyung kann man ein Jagd- und Fischereimuseum besichtigen. Schöne Besichtigungsziele auf Wander- und Radtouren bieten auch die Burgruinen Weißenstein bei Regen und Runding, die ehemals größte Burganlage des Bayerischen Waldes.

Aktiv im Bayerischen Wald

Das Mittelgebirge im Osten Bayerns ist mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten ein Paradies für Wanderer und Radfahrer: die Region ist mit einem dichten Netz an Wander- und Radwegen durchzogen, die für jeden Anspruch das passende bieten – vom leichten Spaziergang über Thementouren bis hin zu Wanderungen mit großen Höhenunterschieden ist alles möglich. Attraktive Wandertouren sind beispielsweise der Schachtenwanderweg, der an den in den Höhenlagen liegenden Waldweiden, Schachten genannt, entlang führt, oder auch die längere Kammwanderung vom Ecker Sattel zum Großen Arber, die Anstiege zu acht Tausendergipfeln des Bayerischen Waldes bietet. Mountainbiker kommen im Bikepark am Geißkopf voll auf ihre Kosten, und eine der schönsten Strecken für Radfahrer führt durch hügelige Landschaft von Niederalteich nach Kalteneck – der Donau-Ilz-Radweg ist 55 km lang und lässt genug Luft, die vorbeigleitende Landschaft zu bewundern. Im Winter verwandelt sich der Bayerische Wald zu einem attraktiven Ziel für Skifahrer und Schneeliebhaber aller Art: die Skigebiete am Großen Arber, St. Englmar oder das Langlaufzentrum bei Bodenmais ermöglichen sowohl Ski Alpin als auch Ski Nordisch, und den Winterzauber erleben kann man auch bei einer zweitägigen Schneeschuhwanderung durch den Nationalpark.
Schlittenhund Doppelgespann

Schlittenhund Doppelgespann
© Jutta Adam – fotolia.com

Malerische Städte und Orte im Bayerischen Wald

Neben urwüchsiger Natur und kulturellen Sehenswürdigkeiten bietet der Bayerische Wald eine Reihe von kleineren und größeren Städten, die sich stets für einen Besuch lohnen: Inn und Ilz, lockt mit der größten Domorgel der Welt und zahlreiche Kurorte und Heilbäder wie Bad Kötzting, ein Kneipp-Heilbad, Bodenmais, ein heimklimatischer Kurort am Fuße des Großen Arber, oder Waldkirchen im südlichen Bayerischen Wald bieten Erholung und Entspannung. Ausflüge nach Passau, die Dreiflüssestadt an Donau, oder Regensburg, das weltbekannt ist für seine Altstadt, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde, sind lohnenswert.
2019-05-15T12:03:37+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden