Harz und Kyffhäuser: Über Hexen und schlafende Kaiser

Urwüchsige Natur mit ausgedehnten Wäldern, Hochebenen, Karstflächen, tief eingeschnittenen Tälern, wilden Flussläufen und Stauseen sowie sagenhaften Plätzen und Geschichten, das zeichnet den Harz, das größte Mittelgebirge Norddeutschlands, und den Kyffhäuser, den kleineren Höhenzug am Harzrand aus – ein ideales Ziel für Wanderer, Entdeckungsreisende und jene, die gerne auf den Spuren alter Sagen und Legenden wandeln.

Natur und Sehenswürdigkeiten im Harz und im Kyffhäuser

Eines der bekanntesten und beliebtesten Ausflugsziele im Harz nicht nur für Hexen ist der Brocken – mit 1141 m die höchste Erhebung des Mittelgebirges und Höhepunkt einer jeden Wanderung im Harz, die bei gutem Wetter mit einer einzigartigen Fernsicht belohnt wird. Bequemer auf den Gipfel geht es mit der Brockenbahn, einer dampfbetriebenen Schmalspurbahn. Neben tiefen Wäldern und schroffen Tälern wie dem Bodetal mit mächtigen Granitfelsen kann man im Harz mehrere interessante Schauhöhlen besichtigen, an die zum Teil auch ein Museum angeschlossen ist. Typisch für den Harz sind die vielen Talsperren und Stauseen, die teilweise sogar unter Weltkulturerbe stehen: die Oberharzer Wasserwirtschaft besteht aus mehreren Einzeldenkmalen wie Gruben, Schächten, Stollen und einem Kloster, die alle besichtigt und auch erwandert werden können.
Kyffhaeuser: Das Monument im Harz als Ziel für Wanderer, Radfahrer, Mountainbiker

Kyffhäuser: Das Monument im Harz als Ziel für Wanderer und Radfahrer – © Felix Pergande- fotolia.com

Der Kyffhäuser, der kleine Höhenzug am Rand des Harzes, ist vor allem für die Sage des schlafenden Kaisers Friedrich Barbarossa bekannt, der in einer Höhle des Kyffhäuserberges ruht, um eines Tages neu zu erwachen und das Reich zu erretten. Die Schauhöhle „Barbarossa“, Europas einzige Schauhöhle im Anhydritgestein, soll der Sage nach eben jene geheimnisumwitterte Schlafstätte sein. Ebenso sehenswert ist das Kyffhäuserdenkmal, ein 81 m hohes Monumentaldenkmal auf dem Kyffhäuserburgberg.

Aktiv im Harz und im Kyffhäuser

Der Harz und der Kyffhäuser sind aufgrund ihrer herrlichen Naturlandschaften mit Wäldern, Tälern, Schluchten und Flussläufen ein ideales Ziel für Wanderer, Radfahrer, Mountainbiker und Skifahrer: zahlreiche Wander- und Radwege durchziehen die Mittelgebirge und erschließen die Region für den Besucher. Beliebt sind Wanderungen rund um den Brocken und hinauf auf den Gipfel – ein dichtes Wegenetz rund um den Berg heißt alle Gipfelstürmer willkommen. Der Harz ist jedoch auch ideal für weitere Wanderungen geeignet – Weitwanderwege sind etwa der Harzer Hexenstieg von Osterode nach Thale oder der Harzer Grenzweg an der ehemaligen innerdeutschen Grenze entlang. Die Wanderung „rotes Dreieck“ verbindet die Südseite mit der Nordseite des Kyffhäuser und ist mit 9,7 km die ideale Kurzwandertour.
Wanderer am Brocken, dem Ausflugsziel im Harz

Wanderer am Brocken, dem Ausflugsziel im Harz – © aotearoa- fotolia.com

Nicht nur zu Fuß, auch mit dem Rad lässt sich der Harz hervorragend erkunden: mehrere Bikeparks und Dowhnhill-Strecken locken Mountainbiker in das Mittelgebirge, und zahlreiche Radwege umrunden oder durchqueren den Höhenzug. Der Südharz-Eisenbahn-Radweg führt an einer alten Bahntrasse entlang und ist mit seinen gemütlichen Steigungen besonders für Familien geeignet. Der Weser-Harz-Heide-Radweg führt über 77 km quer durch den Harz und ist mit einigen Steigungen etwas anspruchsvoller. Das nördlichste deutsche Mittelgebirge bietet zudem attraktive Wintersportmöglichkeiten: Abfahrer finden genügend schneesichere Hänge und Skilangläufer können sich über ein umfangreiches Loipennetz freuen.

Attraktive Städte und Orte

Der Harz ist reich an kleinen malerischen Dörfern, größeren Städten und Kurorten, die einen Besuch lohnen. Bad Harzburg, Bad Lauterberg und Bad Sachsa sind vor allem als Kurorte bekannt, Clausthal-Zellerfeld bildet das Zentrum des Harzes. Stolberg und Wernigerode lohnen sich wegen ihrer zahlreichen Fachwerkhäuser aus dem Mittelalter ebenso wie Quedlinburg, dessen historische Altstadt zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.
2019-03-27T12:22:43+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden