Der Premium-Wanderweg Wintermärchen auf der Schwäbischen Alb

Die Schwäbische Alb zeigt sich im Winter von ihrer besten Seite: schneebedeckte Berggipfel, glitzernde Schneeflächen und herrliche Ausblicke in verschneite Täler sind die perfekten Zutaten für eine schöne Winterwanderung. Der Premium-Wanderweg Wintermärchen ist einer von nur zwei prämierten Winterwanderwegen in Baden-Württemberg.

Highlights auf dem Premium-Wanderweg „Wintermärchen“

Der Premium-Wanderweg Wintermärchen verläuft rund um den Raichberg in Albstadt-Onstmettingen auf der Schwäbischen Alb und ist ein typischer Winterwanderweg, der nur in den Wintermonaten markiert ist – die Schneedecke wird regelmäßig gewalzt und ist gut zu begehen. Für den etwa 7,5 km langen Rundweg (Start- und Zielpunkt: der Parkplatz Stocken in Albstadt-Onstmettingen) muss man gute drei Stunden Gehzeit einplanen. Der Weg führt abwechslungsreich durch Wald und offenes Gelände, über schneebedeckte Wacholderheiden und romantisch verschneite Felder. Durch sechs verschiedene Einstiegspunkte kann das Wintermärchen auch individuell geplant werden. Der Premium-Wanderweg Wintermärchen ist auch gut für Familien mit Kindern geeignet, da sich die gewalzten Wege auch perfekt für Schlitten sind.

Unterwegs auf dem Premium-Winterwanderweg Wintermärchen in Albstadt

Highlights auf dem Premium-Wanderweg Wintermärchen sind verschneite Wacholderheiden, herrliche Fernblicke und Aussichten auf die Burg Hohenzollen sowie der Raichberg-Turm. Zu Beginn der Wanderung geht es vom Parkplatz Stocken nördlich von Albstadt-Onstmettingen durch schneebedeckte Wiesen, Felder und Heiden, unterbrochen von tiefen Mischwäldern. Vorbei an Bauernhöfen und dem Skilift des SC Onstmettingen ist nach etwa 4,2 km der höchste Punkt des Rundwegs erreicht, der Raichberg mit dem 22 m hohen Raichbergturm, von dem man eine herrliche Fernsicht hat: bei gutem Wetter kann man hier nicht nur die gesamte Schwäbische Alb sehen, sondern auch die Berner und Walliser Alpen sowie die Vogesen entdecken und die Türmchen der Burg Hohenzollern erspähen. Wer sich vor dem Rückweg etwas aufwärmen will, kann am Raichberg auch einkehren. Über Wacholderheiden und Wiesen und vorbei am Wanderheim Fuchsfarm geht es zurück zum Startpunkt in Albstadt-Onstmettingen.

2019-02-18T12:32:48+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden