Tandemfahren – der erste Flirt mit dem Frühling

Der Frühling steht vor der Tür. Das Tandem ist „das“ Fahrrad für Verliebte: Man kommt sich sehr nah, muss gegenseitiges Vertrauen an den Tag legen und erlebt unverwechselbar schöne Augenblicke – und das alles gemeinsam in der Natur. Wenn das nicht romantisch ist? Wer zu zweit auf das Fahrrad steigt, muss rücksichtsvoll sein und unbedingt miteinander kommunizieren. Der vorne Radelnde wird „Captain“ oder Pilot, der Hintermann beziehungsweise die Hinterfrau wird „Stoker“, zu deutsch „Heizer“, genannt. Der Captain trifft in der Regel Entscheidungen, wie etwa Hindernisse umfahren werden, wann gebremst wird und wie eine Kurve eingeleitet wird. Der Heizer ist, wie der Name schon sagt, für die Trittenergie zuständig. Richtungsänderungen und sonstige Manöver kündigt der Captain rechtzeitig verbal an. Tipp: Zum Üben sollte der Captain oder die Pilotin erst einmal ein paar Runden auf verkehrsarmen Wegen alleine drehen.

Genuss wird großgeschrieben

fahrrad tour paar

Da beim Tandemfahren weniger Luftwiderstand entsteht als bei zwei einzelnen Radlern, entsteht ein doppelter Antrieb – , der das Fahrrad ganz schön schnell werden lässt. Auch Menschen mit einer Beeinträchtigung – beispielsweise beim Sehen – können hier unverwechselbare Momente genießen, indem sie als Stoker in ihrem Möglichkeitsrahmen mitkurbeln. Das Tandemfahren ist nicht nur für beide eine sportliche Herausforderung, es transportiert außerdem ein völlig neues, harmonisches Fahrerlebnis. Insgesamt geht es weniger um Leistung, vielmehr um den Genuss und die Freude, sich gemeinsam fortzubewegen.

Es bieten sich die Radwege an, die auch gerne von „gewöhnlichen“ Fahrradfahrern aufgesucht werden: Von D wie Donauradweg, der zu den Klassikern gehört, über den Elberadweg zwischen Bad Schandau und Cuxhaven bis zum Murradweg in Österreich. Schwingen Sie sich in die vier Pedale und genießen Sie die bewegte Zweisamkeit.

2019-03-19T14:34:48+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden