Von Stadt zu Stadt auf dem München-Augsburg-Radweg

Der München-Augsburg-Radweg verbindet auf rund 80 km die Landeshauptstadt von Bayern mit Augsburg in Bayerisch-Schwaben und bietet sich für eine Radtour mit der ganzen Familie an.

Highlights auf dem München-Augsburg-Radweg

Augsburg

Augsburg © rudi1976 – stock.adobe.com

Der München-Augsburg-Radweg ist gut 80 km lang uns zeichnet sich durch eine meist ruhige Route aus, so dass sich der Radweg gut für eine Tour mit der ganzen Familie anbietet. Wer es eher sportlich mag, der fährt die Strecke am Stück – aufgrund der zahlreichen Sehenswürdigkeiten entlang des Weges empfiehlt es sich jedoch, die Route in zwei Etappen aufzuteilen. Los geht es am Ufer der Isar. Zu Beginn locken Sehenswürdigkeiten wie das Deutsche Museum, der Hofgarten und der Königsplatz. Weitere Highlights auf der Strecke sind Fürstenfeldbruck, der Mandichosee, der Augsburger Stadtwald sowie mehrere Stationen des Augsburger Wassermanagement Systems, das seit 2019 zum UNESCO Welterbe zählt. In Augsburg angekommen kann man sich das prächtige Renaissancerathaus, die Kirchen, die Fuggerei sowie zahlreiche Museen und Galerien anschauen. Zum Schluss bietet sich ein Besuch in einem Biergarten an.

Kloster Fürstenfeld, Fürstenfeldbruck - München-Augsburg-Radweg

Kloster Fürstenfeld, Fürstenfeldbruck © Sina Ettmer – stock.adobe.com

Zu Beginn radelt man bis zur Bayerischen Staatskanzlei, dann durch den Hofgarten und vorbei an der Theatinerkirche immer gen Westen. Am Rotkreuzplatz erfolgt ein Schwenk zum Hirschgarten, dann geht es weiter am Nymphenburger Park entlang. Nördlich des Blutenburger Schlosses verläuft der Weg weiter Richtung Westen und führt aus München heraus. Am Rande der Langwieder Heide radelt man nach Lochhausen. Über Wiesen erreicht man Gröbenzell, dann geht es weiter zum Olchinger See. Dahinter verläuft der München-Augsburg-Radweg durch die Auwälder des Flusses Amper und schließlich hinein nach Fürstenfeldbruck. Das etwas abseits der Route liegende Klosterareal Fürstenfeld mit seiner beeindruckenden Barockkirche lohnt einen Besuch.

Fuggerei Augsburg

Fuggerei Augsburg © Konstantin Yolshin – stock.adobe.com

Man passiert die Altstadt sowie die Badegewässer Pucher Meer und Mammendorfer See. Weiter geht es durch die Ortschaften Mammendorf, Peretshofen, Loitershofen und Hattenhofen. Vorbei am Haspelmoor führt die Route nach Althegnenberg, Hochdorf, Steinach und Merching. Schließlich ist der Mandichosee erreicht, ein Stausee des Lechs, bevor es ruhig durch den Augsburger Stadtwald geht. Hinter dem Zoo geht es dann in die Großstadt hinein. Zwei Parkanlagen weiter steigt der Weg hinauf zur Maximilianstraße. Ab hier ist es nicht mehr weit bis zum Ende des München-Augsburg-Radwegs, der am Rathaus seinen Abschluss findet.

Weitere Radtouren

Entdecken

Bildquellen

  • Augsburg: © rudi1976 - stock.adobe.com
  • Kloster Fürstenfeld, Fürstenfeldbruck: © Sina Ettmer - stock.adobe.com
  • Fuggerei Augsburg: © Konstantin Yolshin - stock.adobe.com
  • A pair of mountain bikers ride up a dirt path on a sunny summer day in Vail, Colorado.: © Chris - stock.adobe.com
  • Eisenbahnbrücke am Hengsteysee: © Marcus Retkowietz - fotolia.com
  • Havelufer in Potsdam: © Carsten Böttinger - stock.adobe.com
  • Landschaft in der Uckermark: © Almgren - stock.adobe.com
  • München Marienplatz: © f11photo - stock.adobe.com
2024-01-23T08:32:25+01:00