Seit dem 05. Juli 2020, dem internationalen Tag des Bikinis, hat das BikiniARTmuseum in Bad Rappenau seine Tore für Besucher geöffnet und zeigt das gesamte historische und zeitgenössische Wissen rund um den Erdball zu dem Thema Bademode und Bademodenkultur – als erstes Museum überhaupt.

Bademode und Emanzipation

Der Bikini ist nicht nur ein Kleidungsstück, sondern auch Sinnbild der Emanzipation, denn über 100 Jahre kämpften Frauen auf vielen Kontinenten gegen gesellschaftliche Erwartungen und politische Badevorgaben. Das BikiniARTmuseum versteht sich als Hommage an die entschlossenen Vorausgängerinnen und Wegbereiterinnen im Gestern und Heute. Die Idee zum BikiniARTmuseum entstand aus einer abenteuerlichen Begegnung mit der über 70-jährigen Alda im Esch-Café in der angesagten Rua Dias Ferreiras in Rio. Beeindruckt von dem Treffen beschäftigt sich Alexander Ruscheinsky, der Initiator des Museums, immer mehr mit Bademode und Badekultur – und entschloss sich, ein Bademodenmuseum zu kreieren. Dabei sollte der gesellschaftspolitische Aspekt, die Befreiung der Frau gegen die nicht akzeptablen Vorschriften einer prüden Gesellschaft, ein zentrales Thema werden. Inzwischen ist das BikiniARTmuseum eine Mischung aus historischem Museum, Kunstausstellung und multimedialem Show-Erlebnis zum Mitmachen für Groß und Klein.

Die Ausstellung im BikiniARTmuseum

Die Bademodensammlung des BikiniARTmuseums ist weltweit einmalig und umfasst Bademodenstücke aus drei Jahrhunderten und allen Kontinenten. Mit dabei sind fast alle existierenden Bademodenstücke von Louis Réard, dem Erfinder des Bikinis, darunter auch der historisch wertvollste Bikini der Welt, „Der Goldene Réard“ sowie Badebekleidung von Weltstars wie Marilyn Monroe, Brigitte Bardot, Elke Sommer, Esther Williams, Scarlett Johansson und vielen mehr. Im ART-Bereich des Museums gibt es Gemälde, Fotokunst und Skulpturen rund um das Thema Badekultur zu sehen – darunter Werke von international bedeutenden Künstlern wie der internationale Graffiti-Star JACE aus La Réunion, der spanische Künstler Sergi Cadenas, die New Yorker Illustratorin SARANOVELA oder der bekannte Airbrush-Star René Turrek. In der Ausstellung zu „Body Positivity“ werden Schönheitsideale im Wandel der Zeit gezeigt – aber auch, dass weder Alter, noch Figur oder Behinderung eine Frau davon abhalten können, schön zu sein.

BikiniARTmuseum
Buchäckerring 42
74906 Bad Rappenau

Weitere interessante Museen

Entdecken
Entdecken

Bildquellen

  • Innenansicht: © BikiniARTmuseum, Fotograf: Florian Busch
  • Ausstellung: © BikiniARTmuseum, Fotograf: Florian Busch
  • Ausstellung: © BikiniARTmuseum, Fotograf: Florian Busch
  • Ausstellung ART: © BikiniARTmuseum, Fotograf: Florian Busch
  • Außenansicht: © BikiniARTmuseum, Fotograf: Florian Busch