Goldkammer Frankfurt: Auf den Spuren des Goldes

Die Museumslandschaft in Frankfurt am Main ist um eine Attraktion reicher: mit der Goldkammer besitzt die Mainmetropole nun eines der modernsten Museen Europas. 6.000 Jahre Goldgeschichte wird anhand von 500 Exponaten in den unterirdischen Stollen und Kammern des spektakulären Museumsbaus vermittelt – von seiner Entstehung über seine symbolische Bedeutung in verschiedenen Kulturen bis hin zu seiner Verwendung als Tausch- und Zahlungsmittel.

6.000 Jahre Goldgeschichte in der Goldkammer Frankfurt

Ausstellungsstück Goldkammer Frankfurt

Zu Beginn der Ausstellung wird die Geologie des Goldes thematisiert – seine Herkunft, Entstehung und Gewinnung. Danach gelangt der Besucher in den Hauptbereich des Museums, in dem über 500 Goldartefakte aus unterschiedlichsten Epochen der vergangenen 6.000 Jahre präsentiert werden. Vorbei an bedeutenden Kunstschätzen der Skythen, Achämeniden und Thrakern aus der Bronzezeit geht es zu einer ausgewählten Sammlung von Ringgold, Schmuckgeld und Goldmünzen, die den Weg von Gold zum Geldwesen aufzeigen. Ein Highlight hier: der Stater des Krösus, die erste geprägte Münze aus Gold.

Weiter geht es zu exotischen Stücken der Goldschmiedekunst Altamerikas sowie ausgefallenem Schmuck, Kelchen und Kränzen aus der Antike wie z.B. die einzige erhaltene Goldbüste von Licinius I., Herrscher des Oströmischen Reiches. Der nächste Ausstellungsbereich zeigt eine Sammlung geborgener Schätze, die einst als Beutegut auf spanische Galeonen verfrachtet wurden und im Meer versanken. Im letzten Abschnitt der Ausstellung wartet eine weitere Attraktion: Dort werden 300 der insgesamt 1.084 Goldbarren der Sammlung Rothschild aufwendig inszeniert.

Die Geschichte des Goldes multimedial erleben

Gold aus den Meeren in der Goldkammer Frankfurt

Die wertvollen Exponate in der Goldkammer Frankfurt werden von einem digitalen Ausstellungskonzept begleitet: Animationen, Videos sowie eine digitale Märchenspur erzählen die Geschichte des faszinierenden Elements, das durch die Ausstellungsstücke erlebbar wird. So können beispielsweise die historischen Fahrtrouten spanischer Gold- und Silberflotten nachverfolgt werden, die vor den Küsten Amerikas mitsamt ihrer wertvollen Fracht auf den Meeresgrund sanken. An einer freistehenden Station kann man virtuelles Gold zu einem Goldbarren gießen, und der digitale Guide ruft automatisch Informationen zu den nächstgelegenen Exponaten ab.

Goldkammer Frankfurt
Kettenhofweg 27
60325 Frankfurt am Main

Bildquellen

  • Goldkammer-Frankfurt-Ausstellung: © Hubertus Hamm. Alle Rechte bei Goldkammer Frankfurt GmbH
  • Goldkammer-Frankfurt-Gold-aus-den-Meeren: © Hubertus Hamm. Alle Rechte bei Goldkammer Frankfurt GmbH
  • Goldkammer-Frankfurt-Außenansicht: © Hubertus Hamm. Alle Rechte bei Goldkammer Frankfurt GmbH
2019-08-21T13:21:48+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden