Radweg Deutsche Weinstraße: Die Radtour durch Weinberge

Die Gegend entlang der Deutschen Weinstraße wird ihres milden Klimas und des traditionellen Weinbaus wegen oft als Toskana Deutschlands bezeichnet. Der Radweg Deutsche Weinstraße schlängelt sich an Weinbergen, Wiesen und Wäldern entlang, führt vorbei an kleinen Dörfern und historischen Burganlagen und lädt zum Einkehren in urige Weinstuben ein.

Der Radweg Deutsche Weinstraße für Wein- und Naturliebhaber

Der etwa 94 km lange Radweg Deutsche Weinstraße in Rheinland-Pfalz führt in Süd-Nord-Richtung von Schweigen-Rechtenbach an der französischen Grenze bis nach Bockenheim am Rande Rheinhessens. Neben der zumeist ebenen Hauptroute verfügt die Strecke auch über mehrere Panoramarouten, die auf Grund ihrer Nähe zum Pfälzerwald eine etwas höhere Steigung besitzen und somit auch etwas anspuchsvoller sind, dafür jedoch mit vielen schönen Ausblicken belohnen. Durch die abwechlsungsreichen Routen können die Touren auf dem Radweg flexibel nach Konstitution, Erfahrung und Schwierigkeitsgrad geplant werden.

Die Region im Südosten von Rheinland-Pfalz ist seit Jahrhunderten für den Weinanbau bekannt, so dass der Radweg entlang der Deutschen Weinstraße durch herrliche Rebenlandschaften sowie durch historische Dörfer mit verwinkelten Gassen und alten Weinstuben verläuft.

Weinlandschaft bei Herxheim in der Pfalz mit Blick Richtung Neustadt und Pfälzerwald - Radweg Deutsche Weinstraße

Weinlandschaft bei Herxheim – © beatuerk- fotolia.com

Nach dem Start der Tour im idyllischen Ort Bockenheim sind bald die großen Pfälzer Weinberge erreicht. Der Radweg schlängelt sich hier an den Reben vorbei durch das mediterrane Landschaftsbild, das durch zahlreiche ansässige Stuben mit eigener Weinproduktion besticht. Während sich an bekannten Weinanbauorten die Touristengruppen sammeln, findet im Hinterland am Radweg noch das traditionelle ruhige Leben der einheimischen Winzer statt. Die malerischen Ortschaften zwischen den Weinreben laden zum Verweilen ein und versprühen südländischen Charme, den auch die Anstrengung auf manchen Streckenabschnitten nicht zunichtemachen kann. Hinter der Ortschaft Freinsheim führt die zuvor hügelige Strecke den Berg hinab, wodurch die Aussicht auf das Tal ermöglicht wird, und verläuft weiter an Obstwiesen und dem Pfälzerwald mit seinen Bächen und weitläufigen Landschaften vorbei.

Weinort Wachenheim an der Weinstraße mit Ruine Wachtenburg - Radweg Deutsche Weinstraße

Weinort Wachenheim an der Weinstraße mit Ruine Wachtenburg – © travelpeter- fotolia.com

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen am Radweg Deutsche Weinstraße

Insbesondere im Sommer und Spätsommer beginnen die Weinfeste und langersehnten Weinproben in den kleinen romantischen Dörfern am Wegesrand. Das Weinstädtchen Wachenheim, das auch ein eigenes Weinfest veranstaltet, bietet zudem einen einmaligen Panoramablick von der Wachtenburg, dem Wahrzeichen des Ortes, auf die langgestreckten Rheinebenen, den Rheingraben und historische Winzerdörfer. Später folgt auf der Strecke das bekannte Schloss Hambach, das insbesondere durch das Hambacher Fest im Jahre 1832 bekannt wurde und als Wiege der deutschen Demokratie gilt. Auch die Stadt Neustadt-Mußbach gehört als eine der ältesten Winzerdörfer und Weingüter der Pfalz zu den Sehenswürdigkeiten am Radweg Deutsche Weinstraße. Hier lohnt sich auch ein Besuch auf dem alten Hofgut der Stadt, dem ältesten Weingut der Pfalz, das als Herrenhof noch heute Veranstaltungen ausrichtet.

Weitere Informationen:

www.deutsche-weinstrasse.de
www.hambacher-schloss.de

2017-07-30T23:17:44+02:00
Adventskalender 2017