Erfunden in Mannheim: Spaghetti-Eis aus der gekühlten Spätzlespresse

Spaghetti-Eis ist eine der beliebtesten Eiskreationen in Deutschland. Vanilleeis und Sahne, Erdbeersauce und Raspeln aus Weisser Schokolade oder Kokos – aus diesen Zutaten besteht der Renner unter den Eisvarianten. Das Charakteristikum, das dieses Eis so besonders macht und wodurch auch der Name und die an „echte-Spaghetti-erinnernde“ Optik entstand: Das Vanilleeis wird durch eine gekühlte Spätzlespresse gepresst. Der Erfinder und Eisfabrikant Dario Fontanella aus Mannheim hat es 1969 zunächst mit einer „normalen“ Spätzlespresse versucht, bevor er auf die Idee kam, diese vorher extrem zu kühlen, damit das Eis beim Pressvorgang nicht schmilzt. Leider hat es Fontanella versäumt, „sein“ Spaghetti-Eis patentieren zu lassen, so dass bis heute verschiedene Eishersteller um die Urheberschaft ringen.

Die versteckte Sahne

spaghetti-eis presse

Sahne war eigentlich nicht vorgesehen, aber von vielen Gästen gewünscht. So versteckte Dario Fontanella die Sahne unter dem Berg „Nudeln“ – , somit gefror die Sahne neben dem Eis und bekam eine besonders schmackhafte und erfrischende Beschaffenheit. Dies sollte man auch beim Selbermachen beachten. Info: Es gibt inzwischen – für Erwachsene – auch die „Carbonara-Variante“ mit Eierlikör.

2019-07-04T11:29:12+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden