München – Urlaub in Bayerns Metropole

Die bayerische Landeshauptstadt ist ein besonderes Urlaubsziel: zahlreiche weltbekannte Sehenswürdigkeiten, weitläufige Parks, Museen, Messen und Veranstaltungen wie das berühmte Oktoberfest ziehen jedes Jahr zahllose Besucher nach München, und das attraktive Umland mit idyllischer Natur und herrlichen Seen lädt zu Wander- und Radtouren ein.

Natur und Sehenswürdigkeiten

Die Liste der sehenswerten Orte, Plätze, Bauwerke, Museen und Kulturstätten ist lang, und jeder kennt sie, die weltbekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt, die man bei einem Besuch in München gesehen haben muss: Marienplatz mit neuem und altem Rathaus, Stachus, Maximilianstraße und Prinzregentenstraße, Hofbräuhaus, Deutsches Museum, Alte Pinakothek, BMW-Museum… Die Liste ließe sich endlos fortsetzen, und doch wird jeder das ein oder andere geheime Kleinod in Bayerns Landeshauptstadt in einer solchen Aufzählung vermissen. München hat jedoch auch abseits des Großstadttrubels viel zu bieten: grüne Lungen durchziehen die ganze Stadt, von denen der Englische Garten nur die bekannteste ist, und laden zu vielfältigen Freizeitmöglichkeiten, zum Joggen und Radfahren, zum gemütlichen Wandern oder zum Baden an den Isarstränden ein. 78 km Wege durchziehen den Englischen Garten, ideal für Freizeitsportler, Jogger, Radfahrer und zum gemütlichen Spazierengehen in der Natur mitten in der Großstadt. Der Hofgarten hinter dem Odeonsplatz ist eine Oase der Ruhe und Entspannung in Münchens Zentrum. Der Westpark entstand im Rahmen der Internationalen Gartenausstellung 1983 und orientiert sich an der Landschaft des Voralpenraums mit künstlichen Hügeln und Tälern sowie zwei größeren Seen. Im Olympiapark der Olympischen Spiele von 1972 bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für Freizeit und Sport. Ein Kleinod mitten im Zentrum ist der Alte Botanische Garten, der mit seinen Kunstprojekten nicht nur zum Durchwandern, sondern auch zum Verweilen und Entspannen einlädt. Ein Meisterwerk der Gartenkunst findet sich im Westen der Stadt: der Schlosspark Nymphenburg mit seinen 180 ha bietet Besuchern verschiedene Gärten, Brunnen und Schlossanlagen, die immer einen Besuch wert sind.
Picknick im Sommer im Englischen Garten in München

Sommer im Englischen Garten in München

München und Umland – Entdeckungstouren zu Fuß und mit dem Fahrrad

Keine Frage – die Landeshauptstadt Bayerns lässt sich am besten zu Fuß erkunden. Eine besondere Möglichkeit, die Stadt zu erwandern, bietet sich in Stadtführungen zu ausgewählten Themen, die München mit seiner Geschichte und seinen Sehenswürdigkeiten erfahrbar machen. Solche Themenführungen dauern meist zwei bis drei Stunden und bilden unterschiedliche Schwerpunkte: „Königliches München“ etwa führt auf den Spuren der bayerischen Monarchen in der Altstadt durch die großen Prachtstraßen und über berühmte Plätze, oder man hört bei einem Rundgang etwas über bekannte und weniger bekannte Frauen der Stadt. Wer gerne die Stadtgrenzen verlassen und das Umland Münchens erkunden möchte, findet in der Stadt den idealen Ausgangspunkt für Ausflüge und Fahrradtouren aller Art. Attraktive Ziele sind etwa Schleißheim mit seinem Schloss, Freising mit der ältesten Brauerei der Welt, das Kloster Schäftlarn oder die Natur des Alpenvorlands mit dem Starnberger See oder dem Ammersee. Ein weit verzweigtes Radwegenetz erschließt das Münchner Umland und bietet zahlreiche Möglichkeiten für abwechslungsreiche Touren, die mit unterschiedlichen Ansprüchen und Längen jeder Kondition gerecht werden. Viele Touren beginnen und enden bequem an einer S- oder U-Bahn-Haltestelle im Münchner Verkehrsverbund und ermöglichen so die rasche Rückkehr in die Landeshauptstadt. Der Panoramaweg Isar-Inn beispielsweise führt vom Marienplatz im Herzen der Stadt in östlicher Richtung durch Waldgebiete bis nach Grafing, oder man fährt von Wolfratshausen stromabwärts durchs Isartal, den Englischen Garten und die Isarauen bis nach Garching.
2019-03-18T15:10:00+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden