Die Philipp-Soldan-Stadt Frankenberg (Eder) verfügt über den weltweit ersten zertifizierten Premiumstadtwanderweg, der Frankenberger Blickwinkel, der auf charmante Weise städtischen Raum mit Naturerleben sowie historische mit neuen städtebaulichen Sehenswürdigkeiten verbindet.

Urlaubsziel Ederbergland

Die Urlaubsregion Ederbergland liegt in der Mitte Deutschlands am Rande des Sauerlandes, angrenzend an den Nationalpark Kellerwald-Edersee. Eine einzigartige Landschaft zeichnet diese Region aus, die man mit allen Sinnen erleben kann. Herrliche Wälder, saftig grüne Wiesen und idyllische Seitentäler entlang der Eder laden zum Wandern und Durchatmen ein, die Fachwerkromantik und der Charme historischer Städte verleiten zum Bummeln und Verweilen. Die historischen Städte des Ederberglandes, Allendorf, Battenberg, Bromskirchen, Frankenberg und Hatzfeld, sind zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.

Die Eder - Landschaft am Eder-Radweg

Die Stadt Frankenberg, auf einem Berg an einer Furt über die Eder gelegen, war vermutlich eine hochmittelalterliche Befestigung gegen die Sachsen. Sehenswert sind in der Altstadt der Ober- und Untermarkt mit einigen Häusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Zwischen den Märkten befindet sich das gotische Rathaus von 1509 mit 10 Türmchen. An den Portalen sind Holzfigurengruppen des Frankenberger Bildschnitzers Philipp Soldan zu sehen, der im 16. Jahrhundert vor allem durch die Herstellung von Modeln für den Eisenguss in ganz Deutschland bekannt wurde. Oberhalb des Marktes erhebt sich die Liebfrauenkirche, ein gotischer Bau, der im 14. und 15. Jahrhundert nach dem Vorbild der Elisabethkirche in Marburg errichtet wurde. An der Südseite befindet sich die Marienkapelle des Frankenberger Steinbildhauers und Baumeisters Tyle von Frankenberg aus dem 14. Jahrhundert.

Highlights auf dem Frankenberger Blickwinkel

Als Rundweg führt der Frankenberger Blickwinkel auf neun Kilometern unter anderem vorbei am zehntürmigen Rathaus, an Liebfrauenkirche, Kloster und Wasserpark sowie auf Teilstücken durch die sanierte Fußgängerzone, an der Eder entlang über Stadtwald und Wildpark wieder zurück in die Stadt. Beginn des Rundweges ist die Ederbergland Touristik am Untermarkt. Erstes Highlight ist das über 500 Jahre alte Fachwerkrathaus, eines der schönsten Rathäuser Deutschlands. Über den Untermarkt geht es nun hinauf zur Liebfrauenkirche. Ab 1286 errichtet, gilt sie als eine der ältesten gotischen Kirchen Deutschlands. Weiter geht es auf den Burgberg, hier bauten die Franken um 520 eine Festung, Frankenberg genannt. Von hier aus hat man je nach Jahreszeit einen herrlichen Blick über die Stadt bis ins Umland.

Rathaus Frankenberg (Eder) - Frankenberger Blickwinkel

Vom Burgberg geht es auf der Treppenanlage direkt links hinab auf sich schlängelnden Pfaden über die Burgbergterrassen bis zur Neustadt. Nächstes Highlight ist neben einem Wasserspiel auch der Klosterinnenhof des ehemaligen Klosters St. Georgenberg. Das Museum im Kloster Frankenberg beinhaltet u. a. eine einzigartige Ausstellung der Ofenplatten Philipp Soldans. Am neu gestalteten Ederuferpark entlang geht es nun Richtung Fußgängerzone, die zum Einkehren und Bummeln einlädt. Danach wandert man raus aus der Stadt und ran ans Wasser, nämlich über den Wasserpark ans Ufer der Eder. Nach der Überquerung zweier Brücken ist die andere Ederseite erreicht. Hier wartet schon das nächste Highlight: ein besonderer Ausblick auf die Stadtsilhouette.

Kloster St. Georgenberg, Frankenberg (Eder) - Frankenberger Blickwinkel

Über die Grünflächen der Wehrweide unter der Eisenbahnbrücke hindurch geht es weiter bis zur Treppenanlage und der Überquerung der Goßbergstraße. Nun wandert man bergauf zum waldreichsten Stück der Tour. Weiter durch das Unterholz ist schließlich der Wildpark erreicht. Von hier hat man eine herrliche Aussicht auf Frankenberg und das Ederbergland. Die Ruhe des Wildparks und zahlreiche Sitzmöglichkeiten laden zur Tierbeobachtung ein. Durch den Wildpark geht es bergab bis ins Tal. Das letzte Highlight der Tour bietet der Hexenturm in der Gadengasse. Vorbei am Steinhaus, dem ältesten Haus der Stadt, gelangt man wieder zur Tourist-Information, dem Ausgangspunkt der Wanderung.

Weitere Wanderungen

Entdecken
Entdecken

Bildquellen

  • Eder: © Joachim - stock.adobe.com
  • Rathaus Frankenberg (Eder): © Birgit Reitz-Hofmann - stock.adobe.com
  • Kloster St. Georgenberg, Frankenberg (Eder): © Hermenau - stock.adobe.com
  • Frankenberg (Eder): © pure-life-pictures - stock.adobe.com