Vierwaldstättersee

Der Vierwaldstättersee ist ein von Bergen der Voralpen umgebener See in der Zentralschweiz mit einer Größe von 114 qkm und einer Uferlänge von 150 km. Sein Name leitet sich von den vier Kantonen Luzern, Unterwalden, Schwyz und Uri ab, die an den See grenzen.

Vierwaldstättersee

Der Vierwaldstättersee mit seinem milden Klima, der weltberühmten Stadt Luzern und idyllischen Ferienorten wie Weggis und Vitznau gehört zu den beliebtesten Reisezielen der Zentralschweiz. Eingebettet in ein herrliches Alpenpanorama beeindruckt der See mit seinen fjordartigen Verzweigungen und kleinen Buchten sowie mit seinem milden Klima, das Zypressen, Feigen, Opuntien und Yuccapalmen gedeihen lässt. Badegäste und Wassersportler finden am See optimale Bedingungen vor: mehrere Strandbäder sorgen für Badespaß, z.B. das größte und älteste Strandbad, das Luzerner Lido, das mit großzügigen Rasenflächen, einem 300 m langen Sandstrand, Kinderspielplatz und Beachvolleyball-Felder aufwartet. Wassersportler können sich beim Schwimmen, Segeln, Surfen, Tauchen oder Kanufahren austoben. Tauchplätze im See bieten Steilwände und Bootswracks. Motor- und Segelboote können am Ufer ausgeliehen werden. Gemütlich über den See gleiten kann man mit einem von fünf Dampfschiffen, die auf dem See verkehren und eine der größten Dampfschiffflotten Europas bilden.

Kapellbrücke in Luzern, Vierwaldstättersee

Wem es am Wasser zu langweilig wird, der kann sich auf Entdeckungstour begeben: rund um den See locken Aussichtsberge wie die Rigi, die mit 1.800 m alle anderen Erhebungen in der Umgebung überragt und ein fantastisches Panorama bietet, der Pilatus, der Hausberg von Luzern, oder das Stanserhorn im Kanton Nidwalden, das mit einer Cabrio-Bahn erschlossen wird. Nicht entgehen lassen sollte man sich einen Besuch in Luzern, das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der Zentralschweiz, das zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Berühmt ist die Kapellbrücke, die älteste gedeckte Holzbrücke der Welt, die die beiden Stadtteile von Luzern miteinander verbindet. Lohnenswert ist auch ein Abstecher nach Küssnacht am Fuße der Rigi mit seinen romantischen Holzhäusern und der schönen Kurpromenade. Die Hohle Gasse, berühmt durch Schillers „Wilhelm Tell“, gehört zu den Highlights des Ortes.

Sehenswürdigkeiten: Luzern, Rigi, Küssnacht, Weggis

Durchschnittliche Wassertemperatur: um 22 Grad

Geographische Lage: Zentralschweiz

Rad- und Wanderwege: Wanderer und Radfahrer finden in der Region um den Vierwaldstättersee zahlreiche unterschiedliche Wege und Trails, die durch die Bergwelt führen, am See entlang oder steile Passstraßen meistern.

Sonstiges: Das Wasser im See hat Trinkwasserqualität. Zwischen 1918 und 1967 entsorgten Schweizer Munitionsfabriken ihre Produktionsabfälle u.a. im Vierwaldstättersee. Die Gesamtmenge, die in bis zu 200 Metern Tiefe im Vierwaldstättersee versenkt wurde, wird auf 3.300 Tonnen geschätzt.

2018-08-06T11:50:57+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden