Das 1996 eröffnete Gut Herbigshagen ist ein Regionales Umweltzentrum in der Region Südniedersachsen und ist Stammsitz der Heinz Sielmann Stiftung. Das Natur-Erlebniszentrum verknüpft die Kernthemen der Stiftung mit den historischen und ökologischen regionalen Gegeben­heiten.

Auf Entdeckungsreise auf Gut Herbigshagen

Gut Herbigshagen, Kind mit Leineschaf

Gut Herbigshagen, Kind mit Leineschaf © Iris Blank

Bei einer Führung oder im Alleingang kann man auf Gut Herbigshagen die heimische Flora und Fauna besser kennen lernen. Zu den Erlebnis­stationen zählen der Öko­bauernhof mit seltenen Haus- und Nutztierrassen, ein Naturlehrpfad mit Bauerngarten, Bienenhaus und Insektennistwand, ein Feuchtbiotop, ein Damwild­gehege und vieles mehr. 2019 wurde in den historischen Gutsgebäuden das Natur-Erlebnishaus eröffnet, das auf zwei Etagen vielseitige Ausstellungs­­welten präsentiert. Besonders beliebt bei Kindern ist der Bioland-Bauernhof: Hier können sie auf Tuchfühlung mit bedrohten Nutztierrassen wie dem Harzer Roten Höhenvieh, der Thüringerwald Ziege und dem Leineschaf gehen. Auch Esel, Schweine und Kaninchen sorgen für unvergessliche Erlebnisse.

Das Natur-Erlebnishaus: Moderne Ausstellungen zu Umwelt und Natur

Gut Herbigshagen, Ausstellung

Im Erdgeschoss des Natur-Erlebnishauses lädt das Spiel „Wildwechsel im Grünen Band – Ein tierischer Rollentausch“ zum Spielen und Entdecken ein. Das Grüne Band und seine Bedeutung für die Artenvielfalt stehen hier im Mittelpunkt. Das begehbare Spielfeld ruft insbesondere Kinder und Jugendliche zu einem spielerischen Streifzug auf. Die Spieler schlüpfen in die Rolle eines tierischen Bewohners des Grünen Bandes und erkunden verschiedene Lebensräume.

Gut Herbigshagen, Ausstellung

Gut Herbigshagen, Ausstellung © Iris Blank

Den Auftakt der Ausstellung „Vielfalt braucht Vielfalt“ im Obergeschoss bildet eine raumgreifende Medieninstallation. Entlang synchron bespielter Projektionsflächen tauchen die Besucher in ein überdimensionales Naturpanorama ein. Auf den Rückseiten verbirgt sich ein facettenreiches Mosaik aus beweglichen Klappen, das die komplexen Wechselbeziehungen in der Natur erfahrbar macht. Der hintere Bereich entführt die Besucher in die Ausstellung „Heinz Sielmann: Ein Leben wie im Film“. Anhand zahlreicher hinterleuchteter Filmstreifen taucht man hier in das Leben des bekannten Tierfilmers ein. In einem separaten Kinoraum werden seine Klassiker und Auszeichnungen gezeigt.

Was biologische Vielfalt ist und wie sie entsteht, zeigt die preisgekrönte Ausstellung „Natur bewahren“ in der gegenüberliegenden Hofremise. Jeder Themenraum regt zum Mitmachen und Nachdenken an und bietet den Besuchern die Möglichkeit, die Antworten auf ihre Fragen selbst zu entdecken.

Über die Heinz Sielmann Stiftung

Die Heinz Sielmann Stiftung sorgt mit ihren Projekten dafür, dass Menschen die Natur erleben können. Weitere Schwerpunkte der Arbeit der Heinz Sielmann Stiftung sind der Erhalt der Arten­vielfalt, die Sensi­bili­sierung der Öffentlich­keit für den Naturschutz und die Bewahrung des filmischen Erbes von Naturfilm­pionier Heinz Sielmann. Ein dringendes Anliegen der Heinz Sielmann Stiftung ist es, letzte Rückzugsgebiete für die Tier- und Pflanzenwelt zu bewahren.

Heinz Sielmann Stiftung Natur-Erlebniszentrum
Gut Herbigshagen
Sielmann-Weg 1
37115 Duderstadt

Weitere Ausflugsziele

Ideen
Ideen