Hamburger Kunsthalle

Die schönste Stadt der Welt kann nicht nur Musicals, Fischmarkt und Kiez – nein, sie kann auch Kunst! Als die Hamburger Kunsthalle 1869 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, war die Brust der Hanseaten stolz geschwellt, denn dank den Bürgern konnte der Bau überhaupt finanziert werden; auch waren sie es, die der Kunsthalle wertvolle Kunstwerke gestiftet hatten.

Wichtige Kunstwerke in der Hamburger Kunsthalle

Gegenwärtig genießt das Museum internationales Renommee, und viele Besucher kommen regelmäßig aus der ganzen Welt vorbei. Dies ist nicht nur der attraktiven Lage in Hamburgs Innenstadt zu verdanken, sondern auch der Tatsache, dass hier wichtige Kunstwerke aus rund 700 Jahren zu bestaunen sind. So sind in der Sammlung viele Bilder aus der norddeutschen Malerei des Mittelalters und niederländische Gemälde aus dem 17. Jahrhundert zu finden. Doch auch die wichtigsten deutschen Künstler des 19. Jahrhunderts wie Philipp Otto Runge, Adolph Menzel oder Paul Klee haben ihren wohlverdienten Platz in der Hamburger Kunsthalle gefunden. Wer es etwas moderner und abstrakter mag, wird wechselnde Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst vorfinden. Das Kupferstichkabinett ist auch nicht zu verachten, denn hier befinden sich mehr als 120.000 Zeichnungen und Druckgrafiken – aufgrund der hohen Beschaffenheit dieser Werke zählt das Kupferstichkabinett zu den bekanntesten in ganz Deutschland. Neben all dem legt das Ausstellungshaus auch Wert auf die pädagogisch sinnvolle Vermittlung von Kunst: so gibt es im Museum eine extra Abteilung, die sich mit ihrem Angebot darauf spezialisiert hat, allen kleinen und großen Interessierten die Kunst näher zu bringen.

Unterhaltung und Entspannung in der Hamburger Kunsthalle

Sie verknüpfen lieber Ihren Museumsbesuch mit ein wenig Unterhaltung? Die Hamburger Kunsthalle besitzt natürlich auch einen prall gefüllten Veranstaltungskalender mit vielen unterhaltsamen Events. So erfreut sich das Art & Cube großer Beliebtheit: neben einem leckeren mehrgängigen Wochenendlunch gibt es obendrein auch noch zwei Führungen durch die Kunsthalle. Zum Verweilen lädt das neue Museumscafé „Das Liebermann“ ein, und im neu geschaffenen Museumsshop in der Eingangshalle wird eine große Auswahl an internationalen Kunstbüchern, Plakaten, Postkarten und Designobjekten geboten. www.hamburger-kunsthalle.de
2018-03-28T10:22:19+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden