Berner Oberland: Urlaub zwischen Eiger, Mönch und Jungfrau

Die höher gelegenen Teile des Kantons Bern werden als das Berner Oberland bezeichnet. Die Gegend um den Brienzer- sowie Thunersee, aber auch die Jungfrauregion zählt hierzu. Der Reiseveranstalter Thomas Cook entdeckte die Jungfrauregion bereits um 1863 als Reiseziel, als er mit 62 weiteren englischen Touristen von Genf über das Wallis und die Jungfrauregion nach Luzern reiste. Die Gruppe war beeindruckt von der Schönheit der Region. Neben dem UNESCO-Weltnaturerbe Aletsch/Jungfrau locken hier das Dreigestirn der Alpen (Eiger, Mönch und Jungfrau), glitzernde Seen, charmante Orte wie Grindelwald, Wengen und Lauterbrunnen oder Ausflugsziele wie das Jungfraujoch – Top of Europe.  
Staubbach-Wasserfall in Lauterbrunnen/Schweiz

Lauterbrunnen im Berner Oberland mit dem Staubbach-Wasserfall © e X p o s e – Fotolia.com

Berner Oberland: Erlebnisreiche Urlaubstage

Dass diese Region bereits seit über 100 Jahren die Pforten für Urlauber geöffnet hat, verwundert keineswegs. Im Sommer laden über 500 km an Wander-, Rad-, Mountainbike- und Spazierwegen zum Aktivsein ein. Wer höher hinaus möchte, kann die Höhenwege begehen oder auf Europas höchster Bahnstation ein atemberaubendes Panorama genießen. Das Jungfraujoch liegt auf 3.500 m Höhe und zieht Reisende seit 1912 an. Unerschrockene wagen sich vor Ort ans Bungee Jumping, Skydiving oder First Fly. Bei letzterem gleitet man an einem Seil rund 800 m durch die Lüfte und erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 84 km/h! Nach einem Ausflug mit Kindern, dem Partner oder Freunden genehmigt man sich gerne eine Erfrischung im glasklaren Brienzersee. Wer möchte, leiht sich ein Kanu aus und macht sich so auf den Weg über das Wasser. Der Magen knurrt? In den urigen Gasthäusern bestellt man am besten die Berner Platte. Diese besteht aus Schinken, Speck, Rippli, Gnagi, Markknochen, Sauerkraut, Bohnen und Kartoffeln. Bern ist allerdings auch stolz auf seine Haubengastronomie.  
Die Jungfraubahn zwischen Eiger und Mönch

Die berühmte Jungfraubahn erschließt das Jungfraujoch seit 1912 © dabldy – Fotolia.com

World-Cup-Feeling beim Skifahren im Berner Oberland

Angeblich ist die Jungfrauregion die Wiege des modernen Skisports. Seit über 100 Jahren kommen in der kalten Jahreszeit Wintersportler auf mehr als 213 Pistenkilometern auf ihre Kosten. Es gibt Abfahrten aller Schwierigkeitslevel; die längste misst 12 km. Ein großer Freestyle-Park ist ebenfalls vorhanden. Wer auf weniger Action steht, erkundet die zahlreichen Winterwanderwege. Kinder erfreuen sich vor allem an den Schlittelwegen. Der längste der Alpen verläuft vom Faulhorn nach Grindelwald. Richtig spannend ist auch eine Gletschertour entlang des Aletsch. Mit rund 22 km Länge ist er der längste Gletscher der Alpen und Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. Der Jungfrauregion im Berner Oberland fehlt es an nichts!
2017-07-31T01:00:35+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden